Rebellennetzwerk

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebellennetzwerk-Mustafar.jpg
Rebellennetzwerk
Allgemeines
Kommandant:
Mitglieder:
Rolle:

Widerstandsgruppe gegen das Imperium[1]

Ausstattung
Raumschiffe:
Historische Informationen
Erste Sichtung:

4 VSY

Letzte Sichtung:

2 VSY

Auflösung:

2 VSY (Umgestaltung in die Rebellen-Allianz)

Das Rebellennetzwerk war ein Zusammenschluss mehrerer Rebellenzellen, die gegen das Imperium vorgingen. Sie wurde vom Senator von Alderaan Bail Organa und der ehemaligen Padawan Ahsoka Tano angeführt. Die verschiedenen Zellen hatten kaum bis gar keinen Kontakt untereinander, um absichtlichem oder unabsichtlichem Verrat vorzubeugen. Zum Teil wussten die Zellen nicht einmal, dass es noch andere Widerstandskämpfer gab. Die Einsätze der verschiedenen Zellen wurden von Ahsoka unter ihrem Decknamen „Fulcrum“ koordiniert. Die Phönix-Staffel und die Crew der Geist fingen nach einiger Zeit an, gemeinsam zu operieren.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Kanzler Palpatine die Galaktische Republik zum Imperium umgestaltet hatte und dieses angefangen hatte die Bevölkerung zu unterdrücken, regte sich in verschiedensten Teilen der Galaxis Widerstand. Senator Organa und Ahsoka Tano arbeiteten mit einigen dieser Widerstandsgruppen zusammen und versorgten diese mit Informationen und Aufträgen. Nachdem es die Crew der Geist geschafft hatte, eine imperiale Ladung T-7-Ionendisruptoren zu stehlen und einen Großteil dieser zu zerstören, wurde Senator Organa auf die hauptsächlich auf Lothal operierende Gruppe aufmerksam. Er hatte seine beiden Droiden R2-D2 und C-3PO ebenfalls den Auftrag gegeben, die Waffen verschwinden zu lassen, wobei diese auf die Crew der Geist getroffen waren. R2 hatte einen Großteil der Begegnung gefilmt und stellte die Aufzeichnungen Organa zur Verfügung. Von da an erhielt die Crew der Geist Missionen von Fulcrum. Doch nur die Twi’lek Hera Syndulla wusste, um wen es sich dabei handelt und dass es noch andere Rebellenzellen gab.[3]

Die Crew der Geist griff kurze Zeit später den Hauptkommunikationsturm an, um von dort eine Nachricht der Hoffnung und Ermutigung für die Bürger von Lothal zu senden. Die Rebellen schafften es die Nachricht abzuschicken. Diese wurde aber nicht nur auf Lothal, sondern auch auf anderen imperialen Planeten empfangen, was der kleinen Rebellengruppe die Aufmerksamkeit des Imperiums und Ahsokas bescherte. Doch der Jedi Kanan Jarrus wurde während der Operation gefangengenommen und daraufhin auf die Sovereign, den Sternenzerstörer von Großmoff Wilhuff Tarkin gebracht. Dieser versuchte von Kanan mehr über das Rebellennetzwerk herauszufinden, scheiterte aber, da Kanan nichts von weiteren Rebellen wusste. Die Crew der Geist versuchte, trotz der Warnung von Fulcrum, Kanan zu befreien, der sich im Orbit um den Planeten Mustafar befand. Die Crew der Geist geriet aber aufgrund der imperialen Übermacht in Schwierigkeiten, was den Astromechdroiden der Geist C1-10P veranlasste, Fulcrum zu kontaktieren. Diese schickte daraufhin einige CR90-Korvetten zu Hilfe, durch welche die Crew der Geist es schaffte, mit Kanan zu entkommen. Nach der geglückten Flucht zeigte sich Tano und eröffnete der Crew, dass sie Teil einer viel größeren Organisation seien.[1] Die Crew der Geist schloss sich daraufhin mit den Truppen der Phönix-Staffel zusammen. Die beiden Gruppen gingen von da an gemeinsam gegen das Imperium vor.[2]

Die Phönix-Staffel ging nun immer wieder gegen imperiale Ziele vor, bis sie von dem Sith-Lord Darth Vader gefunden wurden und sie ihr Flaggschiff, die Phönixnest und viele ihrer A-Flügler verloren.[2] Darum wurden den Rebellen klar, dass sie eine Basis auf einem Planeten brauchten, um weniger verwundbar zu sein und Ahsoka gab der Crew der Geist den Auftrag, einen alten Freund von ihr zu finden. Sie schafften es den Klonkrieger CT-7567, auch bekannt als Rex, zu finden[4] und ihn zu überzeugen sich der Crew der Geist und dem Rebellennetzwerk anzuschließen. Er konnte die Phönix-Staffel[5] und auch andere Teile des Netzwerkes mit Informationen über mögliche Schlupfwinkel und aufgegebene republikanische Güter versorgen.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 RebelsGalaxis in Flammen (1.13)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Die_Belagerung_von_Lothal wurde kein Text angegeben.
  3. RebelsGefährliche Ware (1.01)
  4. RebelsDie verschollenen Krieger (2.03)
  5. RebelsRelikte der Alten Republik (2.04)
  6. RebelsDoppelte Gefahr (2.05)