Burnin Konn

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Burnin Konn
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Anoat-Sektor

Gesellschaft
Wichtige Exportprodukte:

Chromium

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Burnin Konn ist ein Planet im Anoat-Sektor des Äußeren Randes, dessen Oberfläche hauptsächlich aus unbewohnbarem Ödland besteht. Auf dem Planeten werden seltene Erze wie Chromium abgebaut.

Geschichte[Bearbeiten]

Burnin Konn wurde seit seiner Kolonisierung maßgeblich durch Bergbau geprägt. Der Planet befand sich während der Klonkriege in der Hand der Nothoiin von Anoat. Nach einer groß angelegten Invasion auf den Anoat-Sektor fiel Burnin Konn in die Hände des Imperiums, dessen Macht sich hier jedoch aufgrund der vielen einflussreichen Untergrundorganisationen in Grenzen hielt. Die Unterwelt übte die eigentliche Gewalt über den Planeten aus, die rivalisierenden Gruppierungen, wie die Handelskreuz-Liga, die Schwarze Sonne und das Zann-Konsortium gerieten regelmäßig gewaltsam aneinander. Im Jahr 4 NSY war Burnin Konn von der Eisernen Blockade des imperialen Gouverneurs Ubrik Adelhard betroffen. Ein Jahr später wurde der Planet zum Ziel der Operation Asche.

Quellen[Bearbeiten]

Burnin Konn
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Anoat-Sektor

System:

Burnin-Konn-System

Raster-Koordinaten:

K-18

Burnin Konn ist ein Planet im gleichnamigen Sternsystem des Anoat-Sektors im Äußeren Rand. Er liegt an einem Ausläufer der Hyperraumroute Corellianische Handelsstraße nahe den Planeten Allyuen, Tokmia und Isis. Auf Burnin Konn werden Mineralien, wie beispielsweise Dolovit und Kammris, abgebaut, wodurch die Vegetation des Planeten vollständig zerstört worden ist.

Quellen[Bearbeiten]