Che Amanwe Papanoida

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Che Amanwe Papanoida
Beschreibung
Spezies:

Pantoraner

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Blau

Augenfarbe:

Gelb

Biografische Informationen
Zugehörigkeit:

Che Amanwe Papanoida war die Tochter von N. Papanoida und die Schwester von Chi Eekway und Ion. Während der Klonkriege wurde sie mit ihrer Schwester von dem Kopfgeldjäger Greedo entführt und in Chalmuns Cantina festgehalten. Sie wurden später von ihrer Familie gerettet.

Biografie[Bearbeiten]

Che Amanwe wuchs auf dem Mond Pantora auf. Während derKlonkriege wurde ihr Vater zum neuen Vorsitzenden des pantoranischen Rates gewählt, dem obersten Gremium der Pantoraner. Kurz nach seinem Amtsantritt wurde dem Planeten eine Blockade durch die Handelsföderation auferlegt, da Pantora bei dem Unternehmen hoch verschuldet war. Um Unterstützung im Senat zu erhalten, schickte ihr Vater die Senatorin Riyo Chuchi nach Coruscant, um Unterstützung durch den Senat zu bekommen. Kurz darauf reiste er selbst mit Che Amanwe und ihren Geschwistern ebenfalls nach Coruscant, um Chuchi zu unterstützen.

Nach einer Besprechung begab sich Che Amanwe mit ihrer Schwester zurück in ihr Quartier, welches sie jedoch ohne Licht vorfanden. Als sich Che Amanwe umsah, verschwand auf einmal Chi Eekway; kurz darauf zeigte sich ein Gotal, der sie mit einem Blaster bedrohte. Nachdem ein weiterer Entführer im Raum erschien, setzte sich Che zur Wehr, wurde jedoch betäubt. Allerdings blieben mit der Statuette, die Che zu ihrer Verteidigung benutzt hatte, auch Blutspuren des Entführers zurück. Als die Entführung auf Coruscant entdeckt wurde, war Che Amanwe bereits nach Tatooine gebracht worden. Dort wurde sie von dem Gotal und seinen Männern in einer Cantina festgehalten. Einige Zeit später erschienen die Entführer wieder bei ihr und führten sie in den Schankraum, wo sie zu ihrem Erstaunen ihren Vater und Bruder erblickte. Diese hatten die Spuren der Entführer bis in die Cantina verfolgt und sich dort als Abgesandte der Handelsföderation ausgegeben – eine Tarnung, die nun aufgeflogen war. Daher begann ein Schusswechsel zwischen den Pantoranern und den Verbrechern, in dem Che Amanwe einen Blaster erbeuten konnte. Als sie ihre Gegner ausgeschaltet hatten, kehrten sie nach Coruscant zurück, wo kurz darauf auch Chi Eekway zu ihnen stieß, die von Chuchi und Ahsoka Tano befreit worden war.

Quellen[Bearbeiten]