Darth Cognus

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
DarthCognus.jpg
Darth Cognus
Beschreibung
Spezies:

Iktotchi

Geschlecht:

weiblich

Besondere Merkmale:

Tätowierungen

Biografische Informationen
Heimat:

Iktotch

Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Schüler:

Darth Millennial

Fahrzeug(e):

Stalker

Zugehörigkeit:

Orden der Sith-Lords

Darth Cognus war eine Iktotchi, die, bevor sie sich den Sith anschloss, als Attentäterin arbeitete. Sie hatte den Ruf, jedes Opfer aufspüren und besiegen zu können, weswegen sie zu diesem Zeitpunkt als die Jägerin bekannt war. Später begleitete sie Darth Bane nach Ambria, wo sie Zeuge seiner Niederlage gegen seine Schülerin Darth Zannah wurde. Nach dem Kampf wurde sie dann Zannahs Schülerin.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahre 980 VSY wurde der Prinz von Doan von rebellischen Bergarbeitern getötet. Darauf beauftragte Lucia, die Leibwächterin der Witwe Serra, die Jägerin, dessen Tod zu rächen. Als sie die Verantwortlichen aufgespürt hatte, befand sich gerade der Jedi-Ritter Medd Tandar bei ihnen, der von der Attentäterin allerdings genauso wie die Bergarbeiter getötet wurde. Kurz darauf entsandte die Prinzessin Lucia, um der Jägerin mitzuteilen, dass sie ihr auf dem Planeten Ambria einen weiteren Auftrag anbieten wollte. Dort erfuhr die Jägerin die Geschichte von Serra, deren Vater Caleb und deren Begegnung mit dem Sith-Lord Darth Bane. Schließlich nahm die Jägerin den Auftrag an und reiste mit 20 Söldnern und einem Offizier von Doan nach Ciutric IV, um Bane gefangen zu nehmen. Dieser trat völlig unvorbereitet in den Hinterhalt, der in seinem Heim während seiner Abwesenheit vorbereitet worden war. Während die Söldner Bane mit Betäubungsgewehren und Netzen unter Beschuss nahmen, schaffte die Jägerin es, ihn mit einer mit Senflax bestrichenen Klinge zu treffen, worauf der Sith Sekunden später von dem Senflax außer Gefecht gesetzt wurde. Sein Lichtschwert und sein Holocron nahm sie an sich. Als die Jägerin Darth Bane nach Doan in das Felsengefängnis gebracht hatte, blieb sie allerdings noch weiterhin dort, weil sie eine Vorahnung hatte, dass sich ihr Leben hier verändern würde. Nachdem Darth Bane aus dem Gefängnis geflohen war, wartete sie an einer Landebucht auf ihn und bot ihm seine Waffe, sein Holocron, ihr Schiff und den Aufenthaltsort der Prinzessin an, wenn sie seine Schülerin werden durfte.

Nachdem Bane eingewilligt hatte, nahm sie den Namen Darth Cognus an. Als sie mit ihrem neuem Meister auf Ambria eingetroffen waren und Serra getötet hatten, kam Darth Zannah, um ihren Titel als Dunkler Lord einzufordern, den sie aufgrund der Regel der Zwei nur erringen konnte, wenn sie stärker als ihr Meister Darth Bane wäre und ihn tötete. Die Jägerin beobachtete den Kampf und wartete, bis er vorbei war. Schließlich wurde sie die neue Schülerin von Darth Zannah, die diesen Kampf knapp gewinnen konnte und nun der neue Lord der Sith war. Später war Darth Cognus die Meisterin von Darth Millennial, einem menschlichen dreiäugigen Mutanten. Nachdem Millennial wiederholt kritische Fragen gegen Banes Regel der Zwei geäußert hatte, sah sich Cognus dazu gezwungen, ihren Schüler zu verstoßen. Doch Millennial entkam dem Zorn seiner Meisterin und versteckte sich auf Dromund Kaas, wo er später entsprechend dem von Lord Kaan aufgestellten Grundsatz der „Herrschaft des Stärkeren“ einen Orden der Dunklen Seite, die „Propheten der Dunklen Seite“, gründete.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Bereits als Attentäterin setzte sie die Macht, obwohl sie nie darin ausgebildet wurde, des Öfteren ein. Ihre Opfer spürte sie auf indem sie jede Nacht, wenn sie auf der Jagd war, Visionen von dem Sternenhimmel und der Umgebung des jeweiligen Standortes des Zieles bekam. Dies verglich sie dann mit ihrer Datenbank, womit sie ihre Opfer jedes Mal aufspürte. Ebenfalls in Kämpfen zog sie großen Vorteil aus ihren Blicken in die Zukunft, da sie öfters spürte, was diese als nächstes vorhatten.

Sie beherrschte selbst ohne Ausbildung eine Machttechnik, die dem Gegner den Zugang zur Macht verhinderte oder erschwerte, stark genug, um im Hinterhalt Darth Bane selbst kurzzeitig etwas hindern zu können.

Quellen[Bearbeiten]

Ihr Sithname Cognus kommt vermutlich aus dem Lateinischen cognoscere und heißt so viel wie erkennen, was man auf ihre telepathischen Fähigkeiten zurückführen kann.