Iktotchi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iktotchi NEGAS.jpg
Iktotchi
Allgemeines
Heimatwelt:

Iktotch

Klasse:

Humanoid

Lebensraum:

Berge

Sprache:

Iktotchisch[1]

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,8 Meter[1]

Durchschnittliches Gewicht:

80 kg[1]

Besondere Merkmale:

Hörner

Bekannte Individuen:

Saesee Tiin, Darth Cognus, Narees, Sardoth, Feyfee Tiis, Arctan Meeso, Daedar Xiese, Liiren Baelar, Niira Korl, Seer Varree[1]

Die Iktotchi sind eine humanoide Spezies vom Mond Iktotch des Planeten Iktotchon.

Aussehen[Bearbeiten]

Als einziger wirksamer Schutz vor den starken atmosphärischen Winden auf ihrem Heimatplaneten besitzen die Iktotchi eine zähe, lederartige Haut. Auf ihrem haarlosen Kopf tragen sie zwei mächtige, harte und beständige Hörner, die mit zunehmendem Alter immer stärker werden, und wenn sie abbrechen, können sie wieder nachwachsen. Die männlichen Iktotchi haben größere Hörner als die weiblichen. Die Hörner sind ein Überbleibsel der Evolution von den in den Bergen lebenden Quadrupeds.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Sie verfügen über telepathische Fähigkeiten, wodurch ihnen während Träumen und Visionen erlaubt ist, kurze Blicke in die Zukunft zu werfen. Als die Galaktische Republik im Jahr 3500 VSY ihren Planeten entdeckte, waren die Späher erstaunt, als sie das Zeichen der Galaktischen Republik in eine Bergebene geritzt sahen. Die Iktotchi waren auf die Ankunft der Republik vorbereitet, weil sie sie oft in Visionen sahen, und freuten sich auf die Ankunft. Es gab auch alte Legenden, dass sie eines Tages einer Sterne umspannenden Kultur beitreten würden.

Obwohl sowohl männliche als auch weibliche Iktotchi hellsehen können, haben die meisten keine Kontrolle darüber, wenn sie die Visionen empfangen. Nur wenige erhalten die bedeutende Möglichkeit, zum ausgebildeten Seher zu werden, und die meisten hören mit der Ausbildung auf. Bevor jemand zum Seher ausgebildet wird, beraten ältere Seher. Als junge Erwachsene fangen Iktotchi als Seher an und perfektionieren durch jahrelange Übungen ihre Kontrolle bis zu dem Punkt, an dem sie in eine Trance fallen und Einblick in die Zukunft nehmen können. Allerdings blicken ausgebildete Seher nicht leichtsinnig in die Zukunft – wie den Jedi ist auch ihnen bewusst, dass die Zukunft ständig in Bewegung ist und leicht von Ereignissen und Aktionen verändert werden kann. Auch wenn sich Iktotchi auf gesehene zukünftige Ereignisse vorbereiten, ist es ihnen verboten, zu versuchen, die Zukunft zu verhindern oder verändern.

Es ist kein Wunder, dass die Jedi eine der ersten Gruppen Fremder waren, die auf Iktotch-Siedlungen errichteten. Iktotchi-Jedi sind mächtiger als andere Jedi, weil sie zusätzlich zur Macht auch ihre telepathischen Fähigkeiten einsetzen können. Sie waren gute Strategen und konnten „Machtvereinigungen“ erstellen, wodurch mehrere Jedi durch die Macht miteinander verbunden waren.

Ihre telepathischen Fähigkeiten machten sie auch zu guten Piloten. Iktotchi zählen mit den Menschen, Duros und Mon Calamari zu den besten Piloten der Galaxis. Für viele Jahre nach ihrem Eintritt in die galaktische Gesellschaft wurde ihnen wegen ihrer Kräfte misstraut. Dieses Vorurteil führte dazu, dass viele Iktotchi ihre Fähigkeiten abstritten, um von anderen akzeptiert zu werden. Ironischerweise verbreiteten sie damit die Wahrheit, weil ihre Kräfte schwächer werden, je weiter sie von ihrem Heimatplaneten entfernt sind. Schließlich verschwand der Verdacht, dass sie Gedanken lesen und den Untergang bringen, und sie wurden von vielen einfach als gute Piloten angesehen. Schiffsbesitzer zahlten viel Geld für Iktotchi-Piloten, auch wenn diese unerfahren waren.

Iktotchi werden auch als Mechaniker geschätzt. Sie erkennen mechanische Ausfälle, bevor sie entstehen, und sind so von unschätzbarem Wert.

Wesen[Bearbeiten]

Im Großen und Ganzen sind Iktotchi ruhige und einfühlsame Wesen, die ihre starken Emotionen hinter Gleichmut verbergen. Sie respektieren andere Spezies und Kulturen, aber haben Schwierigkeiten, mit ihnen Freundschaften zu schließen. Trotzdem können sie auch mit Nicht-Iktotchi treue Beziehungen schließen, wenn sie dafür Zeit haben. Sie zeigen manchmal Verwunderung gegenüber Wesen, die ihre kognitiven Fähigkeiten nicht verstehen oder ansehen. Iktotchi erzählen von ihren Fähigkeiten nur, wenn sie gefragt werden oder es wichtig für die aktuelle Situation ist. Manche Iktotchi, die durch die Galaxis reisen, sehen ihre telepathischen Fähigkeiten jedoch als Fluch an und erwähnen sie überhaupt nicht gegenüber anderen Spezies.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Jedi-Meister Saesee Tiin.

Die Iktotchi wurden 3500 VSY von der Republik entdeckt. Die Jedi waren eine der ersten Gruppen, die auf dem Mond Siedlungen errichteten.

Vor den Klonkriegen und der Entstehung des Galaktischen Imperiums fühlten viele Iktotchi das baldige Blutvergießen näher kommen. Sie versuchten, die Zukunft als Botschafter zu verhindern, schafften es aber nicht. Als Palpatine an die Macht kam, zogen sich viele Iktotchi nach Iktotch zurück, um das Ende seiner Herrschaft abzuwarten, und halfen nicht den Iktotchi-Jedi, die als erstes getötet wurden, weil Palpatine sie für die größte Bedrohung für seine Pläne hielt. Als die Iktotchi sich zurückzogen, errichtete Palpatine über Iktotch eine Blockade. Isolierung war für die Iktotchi der einzige Weg, um zu überleben, und so duldeten sie die Blockade eine Generation lang, bis sie Visionen eines zerbröckelnden Imperiums empfingen. Allerdings gab es Berichte von Iktotchi, die es geschafft haben, die Blockade zu durchbrechen und sich der Rebellen-Allianz anzuschließen.

Während der Entstehung der Neuen Republik stürzten sie sich eifrig auf die Chance, der neuen Regierung einen guten Start zu verpassen. Die Iktotchi waren überrascht, als die Yuuzhan Vong kamen, weil auch sie – wie die Jedi – die Yuuzhan Vong nicht spüren können.

Bekannte Individuen[Bearbeiten]

Ein bekannter Iktotchi war der Jedi-Meister Saesee Tiin, der zur Zeit der Klonkriege lebte und beim Versuch den Sith-Lord Darth Sidious, besser bekannt als Palpatine, zu verhaften von ihm zusammen mit Kit Fisto, Agen Kolar und Mace Windu getötet wurde. Ein anderer bekannter Iktotchi war Narees, der der Verbrecherorganisation Schwarze Sonne angehörte und von Darth Maul ermordet wurde. Die Sith-Lady Darth Cognus war ebenfalls eine Iktotchi.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]