Galactic Moon Festival

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galactic Moon Festival Tatooine.jpg
Galactic Moon Festival
Veranstaltungsdaten
Veranstalter:
Ort:
Datum:

Erstmalig 1 NSY

Das Galactic Moon Festival war ein Festtag, den der Hutt Jabba Desilijic Tiure im Jahr 1 NSY zur Steigerung seiner Bekanntheit auf den Planeten Tatooine und Naboo einführen ließ. Im Gegensatz zu im Allgemeinen fröhlich gestalteten Festtagen war der Grundtenor der jährlichen Veranstaltung gruselig gehalten. Während des Galactic Moon Festivals verkleideten sich die Einwohner von Moenia und Mos Eisley und erschreckten Passanten mit ihren schaurigen Kostümen oder Streichen.

Geschichte[Bearbeiten]

Um seine Bekanntheit auf den Planeten Tatooine und Naboo zu steigern, entschied sich der Hutt Jabba Desilijic Tiure im Jahr 1 NSY, einen neuen gemeinsamen Feiertag auf beiden Welten zu schaffen, der den Zusammenhalt der Bewohner erhöhen sollte. Da der Verbrecherlord die große Zahl von Liebesfesten, Lebenstagen und anderen mit positiven Gefühlen konnotierten Ereignissen als ermüdend empfand, beschloss er, mit dem neuen Galactic Moon Festival Abwechslung zu schaffen und stattdessen einen schaurigen, jährlich zelebrierten Festtag ähnlich dem von den Ewoks praktizierten Halloween ins Leben zu rufen. Unter großer Zustimmung der Bewohner des Raumhafens Mos Eisley auf Tatooine und der Stadt Moenia auf Naboo wurde das erste Galactic Moon Festival noch im Jahr 1 NSY abgehalten. Jabba berief mit Aponte einen Herold, um den Beginn der Feierlichkeiten in den Städten zu verkünden, und mit dem Twi’lek Z’zozpheratu einen Zeremonienmeister, der den Bürgern die neu eingeführten Feiertagsbräuche näherbringen und ihnen im Tausch gegen die neu geschaffene Feiertagswährung, die Galactic Moon Coins, Trophäen überreichen sollte. Für die ersten Feierlichkeiten zum Galactic Moon Festival suchte Jabba persönlich eine Auswahl geeigneter Kostüme für die Teilnehmer aus, die entsprechend in die Verkleidungs-Holoprojektoren einprogrammiert wurden. Zur musikalischen Untermalung des Feiertages bat der Hutt seinen Hof-Organisten Max Rebo darum, eine Hymne für das Galactic Moon Festival zu komponieren. Der daraus entstandene Song Dirge wurde in der Folge zu einem der bekanntesten Klassiker des Ortolaners. Insbesondere während des Feiertages wurden zahlreiche Kopien des Werks verkauft.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Galactic Moon Festival diente als Kontrast zu den heiteren Themen anderer Feiertage dazu, die gruseligen Aspekte des Lebens zu ehren. Zu diesem Zweck dekorierten die Bürger ihre Städte mit verschiedenen schaurigen Gegenständen wie vor Cantinas aufgestellten Grabsteinen, Vogelscheuchen mit Wookiee-Pelzen, Kraytdrachenskelette, Kürbislaternen und Spinnweben. Die Zeremonienmeister hielten sich meist entlang der Hauptverkehrsadern in der Nähe der Raumhäfen auf, da sie dort möglichst viele Passanten über das Fest informieren konnten. Um das Galactic Moon Festival zu feiern, verkleideten sich die teilnehmenden Bürger mithilfe von Hologramm-Projektoren, in denen eine Auswahl von Verkleidungsmatrizen eingespeichert war, darunter Toydarianer, Droidekas, Hutts oder Skelette. Daraufhin sollten die Kostümierten Passanten mit ihrem schaurigen Anblick erschrecken und den Satz „Süßes oder es gibt Saures!“ zurufen, um sie dazu zu bringen, ihnen einen Galactic Moon Coin, eine eigens von Jabba für das Fest geschaffene Währung, auf der sein Konterfei prangte, auszuhändigen, sofern sie der Anblick des Teilnehmers erschrecken konnte. Im Tausch gegen die Galactic Moon Coins konnten bei Z’zozpheratu schaurige Dekorationen und andere Trophäen erworben werden. In dem Fall, dass sich Passanten weigerten, ihnen die Münzen zu geben, spielten ihnen die Teilnehmer teils schmerzhafte Streiche. Dazu gaben die Organisatoren des Festivals einige Scherzartikel aus, darunter Replikate des abgetrennten Arms von Ponda Baba.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „Trick or Treat!”

  • Das Galactic Moon Festival war ein jährlich wiederkehrendes Event in dem inzwischen eingestellten Online-Rollenspiel Star Wars Galaxies, das erstmalig ab dem 10. Oktober 2008 stattfand und das irdische Fest Halloween innerhalb des Star-Wars-Universums nachstellen soll. Ein ähnliches Fest wurde zuvor bereits in der Kurzgeschichte Chief Chirpa Kidnapped! als Brauchtum der Ewoks von Endor erwähnt. Insbesondere das Ziel, andere Spieler mit schaurigen Kostümen zu erschrecken und dafür kleine Geschenke zu fordern, entspricht dem realen Fest. Mit Dekorationen wie Vogelscheuchen, Skeletten, Spinnennetzen, und Kürbislaternen, sogenannten „Sith O’Lanterns“ wurden die Spielwelten während der vier Galactic Moon Festivals auch so dekoriert wie die reale Welt im Vorfeld von Halloween.
  • Der Name und das Aussehen des Zeremonienmeisters Z’Zozpheratu ist eine Hommage an Nosferatu, einen berüchtigten Vampir.