Gizor Dellsos Armee

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
KUS.png
Gizor Dellsos Armee
Allgemeines
Kommandant:

Gizor Dellso[1]

Rolle:

Entwicklung eines neuen Prototyp-Kampfdroiden[1]

Stationierung:

Mustafar[1]

Ausstattung
Raumschiffe:
Ausrüstung:
Bewaffnung:

Schallblaster[1]

Historische Informationen
Auflösung:

zwischen 18 VSY und 12 VSY[2]

Einsätze:

Schlacht von Mustafar[1]

Zugehörigkeit:

Separatistische Verweigerer[1]

Gizor Dellsos Armee war eine aus der Konföderation unabhängiger Systeme entstandene Kampfgruppe, die unter der Führung des Geonosianers Gizor Dellsos stand, der nach der Zerschlagung des Rats der Separatisten eine Niederlage der Separatisten-Allianz nicht akzeptierte. Er reaktivierte zahlreiche Raumschiffe und Kampfdroiden der Allianz und schmiedete Pläne, die Konföderation unabhängiger Systeme neu aufleben zu lassen, was allerdings durch einen massiven Angriff des Galaktischen Imperiums scheiterte.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 19 VSY, dem letzten Jahr des Krieges zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme, zeigte sich, dass der Sith-Lord Darth Sidious gleichzeitig der Oberste Kanzler Palpatine war. Durch einen gescheiterten Versuch, den Dunklen Lord zu stürzen, gelang es Palpatine, den Jedi Anakin Skywalker auf seine Seite zu ziehen und ihn zu seinem Schüler zu machen. Anschließend sorgte er für die Zerschlagung des organisierten Jedi-Ordens und befahl seinem Sith-Schüler die Tötung aller Mitglieder des Rats der Separatisten auf Mustafar. Nachdem Darth Vader, Skywalkers Sith-Titel nach seinem Fall auf die Dunkle Seite der Macht, die Führungsebene der Konföderation unabhängiger Systeme ausgelöscht hatte, sorgte er auf der Separatistenwelt für die Abschaltung sämtlicher Droiden der Allianz, was dazu führte, dass die Galaktische Republik auf zahlreichen Welten den Sieg errang. Anschließend war es Palpatine selbst, der im Galaktischen Senat die Umformung der Republik in das Galaktische Imperium verkündete und sich selbst zum Imperator auf Lebenszeit bestimmte.[3] Während der Herrschaftszeit des Imperiums[1] zwischen 18 VSY und 12 VSY[2] wurde dem Imperium bewusst, dass Dellso auf Mustafar begann, Kampfdroiden und Schiffe der Separatisten-Allianz zu reaktivieren, um eine eigene Armee aufzustellen. Ein Sternenzerstörer, welcher Einheiten der 501. Sturmtruppenlegion enthielt, attackierte die Flotte Dellsos über der Welt des Äußeren Randes und vernichtete die Droidenanlage auf dem Planeten. Der Versuch von Dellso, die Separatisten-Allianz zu alter Blüte zu bringen, scheiterte, als der Geonosianer von Sturmtruppen ermordet wurde und so auch seine Pläne vereitelt wurden.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 Battlefront II
  2. 2,0 2,1 Der The Essential Atlas datiert die Schlacht von Naboo ins Jahr 18 VSY. Die Schlacht von Kamino ins Jahr 12 VSY. Da die Zerschlagung von Dellsos Armee dazwischen stattfand, muss sie in diesem Zeitraum stattgefunden haben.
  3. Episode III – Die Rache der Sith