Haka Hai

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haka Hai.jpg
Haka Hai
Beschreibung
Spezies:

Ishi Tib

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Orange

Biografische Informationen
Todesdatum:

19 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Verbrecher

Haka Hai war ein Verbrecher, der zur Zeit der Klonkriege einen Stützpunkt auf Mimban besaß.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 19 VSY plante Haka Hai, ein bestimmtes Artefakt, welches ihm sein alter Freund Schurk-Heren verkaufen wollte, mit Waffengewalt in seine Hände zu bekommen. Doch das Vorhaben misslang: Als seine Männer Herens Mannschaft umstellt hatten, wurde er von seinem Diener, dem Gotal Lumbra, verraten, der die Truhe mit dem Artefakt kurzerhand stahl und die Flucht ergriff. Während Haka Hai nun versuchte, aus Heren und seinen Leuten herauszupressen, was in dem Container gewesen war, feierten Lumbra und seine Gehilfen ihren Erfolg, indem sie sich betranken und kurz darauf einschliefen. Gamy, einer von Lumras Schergen, nutzte den Moment aus, um, von der Neugier gepackt, einen Blick in die Truhe zu werfen. Nun hatte Schurk-Heren seinen Handelspartnern aber schon von vornherein nicht getraut und die echte Truhe in einem Asteroidenfeld versteckt, während er vor Haka Hai und Lumbra eine Fälschung präsentiert hatte, die mit einem Sprengsatz versehen worden war. Dieser Sprengsatz explodierte, als Gamy den Deckel der Truhe hob, und beschädigte das Raumschiff schwer, weswegen Lumbras Männer auf dem abgelegenen Mond Bogden 3 notlanden und ihr Schiff reparieren mussten. Auf diesem Mond trafen sie auf einige Jedi, die sich vor dem Imperium versteckten. Lumra witterte seine Chance, ein Kopfgeld für die Padawane zu bekommen und entführte sie.

Haka Hai hatte währenddessen Schurk-Heren und seine Begleiter Bomo Greenbark, Mezgraf und Ko Vakier gefangengenommen und folterte sie, um den Standort der richtigen Truhe herauszufinden. Bomo täuschte dabei eine Bewusstlosigkeit vor und entzog sich somit weiteren Folterqualen. Daraufhin drang er gemeinsam mit der Uhumele-Pilotin Crys Taanzer in Haka Hais Waffenlager ein, entwendete einige Blaster und Granaten und lockte die Verbrecher mit diesen aus ihrem Versteck. In dem folgenden Schusswechsel tötete Bomo Haka Hai und dessen Schergen und befreite anschließend seine Mitgefangenen.

Quellen[Bearbeiten]