Kuma Nai

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuma Nai.jpg
Kuma Nai
Beschreibung
Spezies:

Kaminoaner[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Hautfarbe:

Weiß[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

22 VSY, Kamino[1]

Beruf/Tätigkeit:

Wissenschaftlerin[1]

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme[1]

Kuma Nai war eine kaminoanische Wissenschaftlerin, die an der Entwicklung der Klonarmee für die Galaktische Republik beteiligt war. Nai war allerdings der Meinung, dass ihre Vorgesetzte Sayn Ta Nais Errungenschaften als ihre eigenen ausgab. Daher willigte sie kurz nach dem Ausbruch der Klonkriege ein, im Auftrag der Separatisten ein Nanovirus auf Kamino zu verbreiten, um die Klonkrieger zu töten. Im Gegenzug dafür versprachen ihr die Separatisten eine Bezahlung, die es ihr ermöglichen würde, selbstständig zu arbeiten. Nais Plan wurde jedoch von den Jedi Kit Fisto und Aayla Secura aufgedeckt. Als Nai versuchte, Secura zu infizieren, tötete sie sich durch ihr eigenes Nanovirus versehentlich selbst.

Biografie[Bearbeiten]

Die Wissenschaftlerin[1] Kuma Nai[3] gehörte zu den Kaminoanern, die an der Schaffung der Klonarmee für die Republik beteiligt waren. Nai arbeitete dabei für mehrere Jahre unter der Meisterklonerin Sayn Ta. Allerdings kam sie im Laufe dieser Zeit zu dem Schluss, dass Ta Nais Erfolge für sich selbst beanspruchte. Kurz nach dem Ausbruch der Klonkriege zwischen der Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme ging Nai daher ein Geschäft mit den Separatisten ein: Im Gegenzug für eine Bezahlung, die ihr eine eigenständige Arbeit ermöglichte, würde Nai die Klonsoldaten[1] in Tipoca-Stadt[4] mit einem Nanovirus infizieren, der speziell auf die Klone abzielte, sich aufgrund deren identischer Genetik rasch unter ihnen ausbreiten und sie töten würde. Gegenüber anderen Wesen war das Virus nur tödlich, wenn er direkt in den Blutkreislauf injiziert wurde.[1]

Mehrere Wochen nach Ausbruch der Klonkriege auf Geonosis[5] führte Nai ihren Plan durch. Es gelang ihr, mehrere Klonsoldaten zu infizieren, die rasch daran starben. Die toten Klone wurden von den Jedi Aayla Secura und Kit Fisto gefunden, die die Soldaten als Generäle anführen und ihr Training überwachen sollten. Nachdem sie von einem kaminoanischen Wissenschaftler einige Daten zu dem Virus erhalten hatten, suchten die Jedi Sayn Ta im zentralen Klonlabor auf. Während des Treffens war auch Nai zugegen. Ta zeigte sich von der Existenz des Virus schockiert, war sich aber sicher, mithilfe der Daten eine Reinkultur des Virus herstellen zu können, anhand dessen ein Gegenmittel gefunden werden können. Als die Jedi Ta daraufhin wieder verließen, um eine Quarantäne über die infizierten Klone zu verhängen, injizierte Nai ihrer Vorgesetzten mit einer Spritze das Nanovirus und tötete sie dadurch.[1]

Nai hat Secura in ihrer Gewalt.

Da ihre Aktivitäten entdeckt worden waren, ließ sich Nai von zwei B2-Superkampfdroiden,[1] die ihr die Separatisten zur Verfügung gestellt hatten,[4] zu einem Raumschiff eskortieren, um zu fliehen[1] und das Virus an die Separatisten zu überbringen.[3] Bevor sie allerdings ihre Flucht vollenden konnte, wurde die Wissenschaftlerin von den beiden Jedi gestellt und gab auf Nachfrage Fistos ihre Beweggründe an, ehe sie den Droiden befahl, die Jedi anzugreifen. Fisto gelang es aber, das Schiff der Kaminoanerin mit einem Lichtschwertwurf zu beschädigen und zum Absturz zu bringen. Nai überlebte den Absturz und konnte Secura, die von Fisto zuvor aus dem Wasser gerettet worden war, in ihre Gewalt bringen. Die Wissenschaftlerin bedrohte die Twi’lek mit einer Spritze, die das Virus enthielt, und forderte Fisto auf, sein Lichtschwert fallen zu lassen. Der Nautolaner kam dieser der Aufforderung nach, Nai wollte der Jedi aber dennoch das Virus injizieren. Secura gelang es, sich zu befreien, sodass die Kaminoanerin stattdessen ihren eigenen Arm traf und durch das Virus auf der Stelle getötet wurde.[1]

Secura konnte einen Rest des in der Spritze enthaltenen Virus sichern, sodass ein Gegenmittel entwickelt und die Ausbreitung des Nanovirus eingedämmt werden konnte.[1] Nais Sabotageakt erhöhte die Aufmerksamkeit, die die Republik den Klonanlagen auf Kamino zukommen ließ und sorgte mit dafür, dass ein späterer militärischer Angriff der Separatisten auf Kamino abgewehrt werden konnte.[5] Nais Nanovirus sollte nicht der einzige Versuch der Separatisten bleiben, die Klonkrieger der Republik durch den Einsatz von Viren zu töten. In den Schlachten von Mikaster III und Uba IV setzten Octuptarra-Tri-Gefechtsdroiden Biokampfstoffe gegen Klonsoldaten ein.[6] Im späteren Verlauf des Krieges tötete General Grievous durch die Freisetzung der Hirnwurmfäule in Zuge der Schlacht von Loedorvia tausende Klonsoldaten und Zivilisten.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Kuma Nai war eine hochbegabte Wissenschaftlerin, vertrat aber die Meinung, dass ihre Vorgesetzte Sayn Ta ihre eigenen Errungenschaften als die ihren ausgab. Daher erklärte sie sich bereit, gegen Bezahlung ein Nanovirus herzustellen und die Klonsoldaten auf Kamino damit zu infizieren. Mit der dafür erhaltenen Bezahlung wollte sie sich einen eigenen Namen machen. Im Zuge dessen erwies sich die Wissenschaftlerin als skrupellos und tötete mehrere Klonsoldaten und Sayn Ta. Als sie von den Jedi gestellt wurde, gab sie ihre Absichten offen zu und versuchte die Jedi zu töten. Als ihre Flucht gescheitert war, wollte sie aus Rache Secura ermorden und der Twi’lek das Nanovirus injizieren, obwohl Fisto zuvor ihrer Aufforderung, seine Waffe fallen zu lassen, nachgekommen war. Dies sollte sich fatal für Nai erweisen, da sich Secura ihrem Griff entwinden konnte und sich die Kaminoanerin selbst das Virus injizierte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 TalesTides of Terror
  2. Eigenübersetzung: „Why did you do it?“ – „For years I toiled under Sayn Ta while she took credit for my accomplishments. With the Credits the Separatists have paid me, I'll be finally be able to make a name for myself.”
  3. 3,0 3,1 3,2 The Clone Wars: The Official Episode Guide – Season 1
  4. 4,0 4,1 Das offizielle Star Wars Fact File
  5. 5,0 5,1 The New Essential Chronology
  6. The Essential Guide to Warfare
  7. Eigenübersetzung: „Who could be capable of doing such a thing?“ – „Nano-virus technology is very new. Until recently, it was strictly theoretical. Whoever did this was extremely skilled.”