Kyps Dutzend

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyps Dutzend
Allgemeines
Kommandant:

Kyp Durron

Mitglieder:
Historische Informationen
Letzte Sichtung:

29 NSY

Zugehörigkeit:

Die Dutzend-und-zwei-Rächer oder Kyps Dutzend war eine von Kyp Durron gegründete Jägerstaffel.

Geschichte[Bearbeiten]

Noch vor Beginn des Yuuzhan-Vong-Krieges stellte sich Kyp Durron seine eigene Staffel zusammen. Er gab ihr den Namen „ein Dutzend und zwei Rächer“, da neben den zwölf gewöhnlichen Piloten auch noch zwei Jedi zu ihr gehörten, Kyp selbst und sein Schüler Miko Reglia. Der Name weckte die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Sowohl der Jedi-Meister Luke Skywalker als auch das Militär der Neuen Republik waren verärgert über diese Arroganz. Manchmal, wenn die Staffel irgendwo startete oder landete, wurde sogar Orchestermusik abgespielt.

Ziel der Staffel war es, den illegalen Handel zu stoppen und Streitigkeiten in der Galaxis zu schlichten. Einige der Mitglieder waren Rekordhalter in Lando Calrissians Asteroidengürtel-Rennen auf Dubrillion. Lange Zeit war Kyp selbst der Rekordhalter, bis Jaina Solo ihn allerdings ablöste. Im Kriegsverlauf musste Kyp seine Staffel durch die hohen Verluste immer wieder neu zusammenstellen. Außerdem änderte er den Namen in „Kyps Dutzend“ um, damit Luke und das Militär nicht mehr provoziert wurden.

Einsätze[Bearbeiten]

25 NSY begab sich die Staffel in das Helska-System, wo sie als eine der Ersten auf die noch unbekannten Yuuzhan Vong trafen. Außer Kyp überlebte kein anderer der Staffel die Auseinandersetzung. Zwar wurde Miko von den Yuuzhan Vong gefangen genommen, jedoch kam er später bei seinem Fluchtversuch ums Leben.

Mit einer neu zusammengestellten Staffel verfolgte das Dutzend bald darauf ein Yuuzhan-Vong-Sklavenschiff. Auf diesem hielt sich der Jedi Wurth Skidder auf, den sie hofften zu retten. Bei Fondor stießen sie dann auch auf das Raumschiff, die Crèche und die Staffel drang in ihr ein. Bei dem Überfall auf das Schiff kamen zwei Mitglieder des Dutzends um und auch Skidders Rettung misslang, weil er bereits von den Yuuzhan Vong gerochen worden war. Jedoch retteten sie den restlichen Sklaven des Schiffs das Leben.

26 NSY flog das Dutzend bei Sernpidal einen Einsatz, angeblich, um eine Superwaffe der Yuuzhan Vong zu vernichten. Bei dieser Schlacht verloren sie mindestens fünf Jäger, später stellte sich außerdem heraus, dass es sich bei der Waffe nur um ein Weltschiff der Yuuzhan Vong handelte.

Später verteidigte das Dutzend Coruscant, welches letztlich in die Hände der Yuuzhan Vong überging. Neun seiner Piloten kamen dabei ums Leben. Die drei Verbliebenen verließen jedoch auch noch die Staffel, nachdem Kyp die Macht übermäßig einsetzte und so den Tod von Kameraden in seiner Nähe verschuldete. Das Dutzend wurde so erst einmal aufgelöst.

27 NSY stellte Kyp auf Bitte von Admiral Kre’fey das Dutzend neu zusammen und im letzten Kriegsjahr nahm die Staffel in der Schlacht von Selvaris an einer Befreiungsaktion von wichtigen Gefangenen der Galaktischen Allianz teil.

Quellen[Bearbeiten]