Erste Schlacht von Helska 4

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erste Schlacht von Helska 4
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht von Destrillion

» Nächste:

Zweite Schlacht von Helska 4

Beschreibung
Konflikt:

Yuuzhan-Vong-Krieg

Datum:

25 NSY

Ort:

Helska 4

Ergebnis:

Rückzug der Neuen Republik

Kontrahenten

Neue Republik

Kommandeure
Truppenverbände

viele Korallenskipper

Verluste

Korallenskipper

Bei der Ersten Schlacht von Helska 4 handelte es sich um eine der ersten Auseinandersetzungen zwischen den in die Galaxis eindringenden Yuuzhan Vong und der Neuen Republik. Sie spielte sich kurz nach der Zerstörung Sernpidals und dem Angriff der Yuuzhan Vong auf Dubrillion ab.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Im Zuge der Invasion der Yuuzhan Vong in die Galaxis gelang es den Invasoren, weitgehend unbemerkt auf Helska 4 zu landen und dort eine Basis zu errichten. Zum Schutz der Basis vernichteten die Yuuzhan Vong Kyp Durrons Dutzend-und-zwei-Rächer, die Aktivitäten im Helska-System bemerkt hatten. Um die Invasion voranzubringen und die Basis vor einer erneuten Entdeckung zu schützen, zerstörten die Yuuzhan Vong Sernpidal und töteten dabei Chewbacca. Von Sernpidal aus verfolgten die Invasoren Flüchtlinge nach Dubrillion und griffen den Planeten an, wurden jedoch zurückgeschlagen. Zum Schutz des Planeten beorderte Leia Organa Solo die Jungbrunnen nach Dubrillion.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Jungbrunnen, ein Sternenzerstörer der Klasse II, war das einzige Schiff, das Dubrillion in kurzer Zeit erreichen konnte. Sie kam schließlich bei Dubrillion an, wo sich der Kommandant des Schiffs für einen sofortigen Angriff auf Helska 4 entschied. Bevor dieser Angriff startete, flogen die Geschwister Jacen und Jaina Solo mit der Glückauf und einem Griffelschiff ins Helska-System, damit Jacen, der sich im Griffelschiff befand, die Invasoren auf Helska 4 infiltrieren konnte. Während Jainas Bruder sich in der Yuuzhan-Vong-Basis befand und gegen mehrere Yuuzhan Vong kämpfte, um Danni Quee, eine Mitarbeiterin von ExGal-4, die die Ankunft der Yuuzhan Vong auf Helska 4 beobachtet hatte, zu befreien, wurde Jaina von mehreren Korallenskippern angegriffen. Kurz darauf fielen die Jungbrunnen sowie diverse weitere Schiffe wie die Millennium Falke und die Jadeschwert aus dem Hyperraum und konnten die Korallenskipper, die Jaina in der Nähe des Sterns Helska angegriffen hatten, in Richtung Helska 4 zurückdrängen, was von den Yuuzhan Vong gewollt war, da diese ihre auf dem Eisplaneten positionierten Waffen nutzen wollten. Mit Hilfe ihres Kriegskoordinators gelang es den Vong, über Helska 4 die Jungbrunnen und diverse weitere Schiffe der Neuen Republik zu zerstören, sodass die Angreifer sich schließlich wieder nach Dubrillion zurückziehen mussten, wobei es Jaina kurz vor dem Hyperraumsprung noch gelang, das von ihr abgeschossene Griffelschiff mit Jacen und Danni Quee an Bord wieder aufzunehmen.

Folgen[Bearbeiten]

Während des Rückzugs entwickelten die Solos, Lando Calrissian und die Skywalkers, die an dem Gefecht teilgenommen hatten und die Vernichtung der Invasoren weiterhin für notwendig hielten, den Plan, Helska 4 mit der Hilfe von Schildschiffen abzukühlen und so zu zerstören. Um dies zu erreichen, mobilisierten sie mehrere dieser Schiffe aus Lando Calrissians Besitz und eskortierten sie mit einer kleinen Flotte nach Helska 4. Während die Yuuzhan Vong den Planeten gegen die Kampfschiffe, die die Schildschiffe schützten, verteidigten, konnte der Planet mit Hilfe der vom Kriegskoordinator ausgestrahlten Energie abgekühlt werden, bis er schließlich explodierte und den Großteil der Yuuzhan-Vong-Streitmacht zerstörte.

Quellen[Bearbeiten]