Lar Le’Ung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lar Le'Ung.jpg
Lar Le’Ung
Beschreibung
Spezies:

Pau’aner

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Grau

Augenfarbe:

Gelb

Biografische Informationen
Todesdatum:

25 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meister

Einsätze:

Schlacht von Rychel

Zugehörigkeit:

Lar Le’Ung war ein pau’anischer Jedi-Meister des neuen Ordens, der zur Zeit des Yuuzhan-Vong-Krieges lebte. Nach dem Kriegsausbruch stand er Luke Skywalker, dem Oberhaupt des Ordens, als Berater zur Seite. Als die Jedi zu einen Einsatz auf dem umkämpften Planeten Rychel hinzugezogen wurden, um bei der Evakuierung zu helfen, schloss sich Le’Ung dem Einsatzteam an. Allerdings wurde er im Kampf mit dem Yuuzhan-Vong-Krieger Tsalok getötet.

Biografie[Bearbeiten]

Le’Ung wird von Tsalok getötet.

Lar Le’Ung wurde aufgrund seines Machtpotenzials an Luke Skywalkers Jedi-Praxeum zum Jedi ausgebildet. Nach der Vollendung seiner Ausbildung stieg Le’Ung in den Rang eines Jedi-Meisters auf. Anschließend unterrichtete er Schüler an der Jedi-Akademie auf Yavin IV und fungierte als Berater für Skywalker.

Im Jahr 25 NSY sahen sich die Neue Republik und der Jedi-Orden mit einer unerwarteten Bedrohung konfrontiert, als die extragalaktische Spezies der Yuuzhan Vong in die Galaxis einfielen und zahllose Welten angriffen und einnahmen. Le’Ung, der sich auf Yavin IV aufhielt, war anwesend, als Skywalker mit der Ausbildung des auf dem Planeten Artorias vor den Yuuzhan Vong geretteten Finn Galfridian begann, und konnte die Fortschritte des jungen Mannes beobachten. Während seiner Zeit an der Einrichtung begegnete Galfridian mit Jaina, Jacen und Anakin Solo einem Tuk’ata, was Le’Ung und die anderen Meister in der Macht spürten. Als er jedoch mit Skywalker und Kyp Durron bei den Schülern eintraf, hatte Jacen die Sith-Kreatur bereits zurückgetrieben. Daraufhin kehrten sie gemeinsam in die Akademie zurück. Dort traf sich Le’Ung wenig später mit Skywalker und Durron, um über Galfridians Zukunft zu beraten. Während Durron den Jungen für eine Waffe mit großem Potential im Kampf gegen die Yuuzhan Vong betrachtete, mahnte der Pau’aner zur Vorsicht. Durch ein aggressives Auftreten der Jedi sah er die Gefahr, dass sie die Versuche der Yuuzhan Vong, die öffentliche Meinung gegen die Jedi aufzubringen, nur unterstützen würden. Während der Besprechung wurden sie durch die Nachricht unterbrochen, dass der Planet Rychel von den Yuuzhan Vong angegriffen wurde. Daraufhin machte sich Skywalker entgegen der Bedenken von Le’Ung mit ihm und Galfridian auf den Weg nach Rychel, um bei der Evakuierung zu helfen.

Nachdem sie mit einer Einsatzgruppe und Evakuierungsschiffen im Orbit über Rychel eingetroffen waren, versammelten sich Le’Ung, Galfridian, Skywalker und die Soldaten im Einsatzraum, um die letzten Instruktionen und Informationen zu erhalten. Dabei teilte Skywalker dem Pau’aner die Mission zu, mehrere große Kreaturen der Vong abzuwehren, welche die Städte verwüsteten. Als Skywalker den ersten Angriff anführte, folgten Le’Ung und Galfridian mit ihren Soldaten und schlugen eine Bresche in die Streitkräfte der Yuuzhan Vong. Tu-Scart, die gewaltige schlangenähnliche Kriegsbestie der Invasoren, mit der sie kämpften, war eindrucksvoll genug, um seine Männer zu verunsichern, doch spürte der Pau’aner, dass die Yuuzhan-Vong-Kreaturen durch Angst getrieben wurden. Während Le’Ung seine Soldaten zu motivieren versuchte und die Yuuzhan Vong abwehrte, war er zu abgelenkt, um den Krieger Tsalok zu bemerken, der sich von hinten an den Jedi herangeschlichen hatte. Da die Yuuzhan Vong nicht durch die Macht zu spüren waren, konnte Le’Ung dem Angriff nicht mehr entgehen und wurde von dem Amphistab des Kriegers aufgespießt, der ihn Tu-Scart entgegen schleuderte, woraufhin die Kreatur den Pau’aner verschlang. Dies verunsicherte die republikanischen Soldaten, doch nahm Finn Galfridian das Lichtschwert des Jedi-Meisters an sich und führte die Truppen weiter in den Kampf, woraufhin sie die Kreaturen lange genug beschäftigten, um den Evakuierungsschiffen den Start zu ermöglichen. Nach der Schlacht wurde Finn von Luke Skywalker Le’Ungs Lichtschwert zugesprochen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Lar Le’Ung war ein besonnener Jedi, der ruhig und erhaben wirkte, sodass auch Luke Skywalker viel von der Meinung des Pau’aners hielt. Er war friedliebend und beobachtete so die Rolle der Jedi im Verlauf des Yuuzhan-Vong-Krieges mit Besorgnis, da er der Überzeugung war, dass die Jedi nicht als Krieger und Waffen angesehen werden sollten und daher auch nicht als Aggressor in einem Krieg auftreten durften. Wenn es vonnöten war, trat der Pau’aner dennoch als ein bemerkenswerter Kämpfer und Anführer auf, der seine Truppen im Kampf ermutigte. Selbst wenn er sich für eine Situation nicht genügend vorbereitet fühlte, zögerte er nicht, diese kämpferischen Fähigkeiten zum Wohle anderer einzusetzen. Da er sich beim Kampf auf die Macht verließ, konnte ihn ein Yuuzhan Vong, die in der Macht nicht wahrzunehmen waren, bei der Evakuierung von Rychel überraschen und töten.

Quellen[Bearbeiten]

Lar Le’Ung wurde für die Comicgeschichte Angriff der Yuuzhan Vong, dem Auftakt der Reihe Invasion, geschaffen. Der Comic stellt seinen bisher einzigen Auftritt in der Legends-Kontinuität dar. Der Autor der Comicgeschichte, Tom Taylor,[2] benannte Le’Ung nach einem Freund, dem australischen Comedian Lawrence Leung.[3] Für die zeichnerische Umsetzung des Pau’aners war Colin Wilson verantwortlich.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „My friend Tom Taylor just penned the latest official comic book, Star Wars: Invasion, released in July. He has kindly named a character after me. I'm now inside the Star Wars universe … and finally I'm a Jedi.”
  2. 2,0 2,1 Angriff der Yuuzhan Vong