Metalorn

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metalorn.jpg
Metalorn
Astrographie
Region:

Mittlerer Rand

Sektor:

Talcene-Sektor

System:

Metalorn-System

Raster-Koordinaten:

R-8

Beschreibung
Klasse:

Industrieplanet

Landschaft:

Industriegebiete, Ödland

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:
Gesellschaft
Einwanderer:

Skakoaner, Menschen

Wichtige Städte:
Besitzer:

Technologie-Union

Wichtige Exportprodukte:

Technologie

Zugehörigkeit:

Metalorn ist ein Industrieplanet im Metalorn-System im Talcene-Sektor des Mittleren Randes, der zugleich auch Herstellungsort der Droiden der Separatisten war. Die gesamte Landschaft des Planeten war zugunsten industrieller Produktionsstätten mit entsprechenden Gebäuden und Anlagen bebaut.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Skakoaner Wat Tambor verbrachte eine Menge Zeit auf Metalorn, wo er sich schon fast zu Hause fühlte. Der Planet diente auch als Sitz der Technologie-Union, die Besitzer des Industrieplaneten war. Nachdem der ehemalige Senator von Metalorn Wat Tambor sich den Separatisten unter Graf Dooku anschloss, wechselte der Planet ebenfalls die Fronten.

Wat Tambor zeigt Bail Organa den Planeten.

Während der Klonkriege kam Bail Organa scheinbar einem Angebot Wat Tambors nach, ebenfalls zu den Separatisten überzutreten. Der Skakoaner hatte dem Senator angeboten, ähnliche Produktionsstätten wie auf Metalorn ebenfalls auf Alderaan zu errichten, um die dortigen natürlichen Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Während einer Führung durch die Betriebe lenkte Bail das Gespräch und die Besichtigung dahingehend, dass er auch die örtlichen Gefängnisse für Unruhestifter betreten konnte. Dort offenbarte er dann seinen wirklichen Plan: Den Separatisten war es gelungen, Jedi-Meisterin Shaak Ti dort einzusperren, der Bail nun ihr Lichtschwert zuspielte und sie so aus der Gefangenschaft befreite. Der Rückzug von Metalorn erfolgte unter dem Angriff einiger Kampfdroiden, die allerdings durch die Hilfe von Shaak Ti keine große Bedrohung darstellten. Später wurde die Droidenfabrik jedoch von Anakin Skywalker zerstört.

Quellen[Bearbeiten]