Mongo Beefhead

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mongo Beefhead.jpg
Mongo Beefhead
Allgemeines
Heimatwelt:

Tatooine[1]

Beschreibung
Hautfarbe:

Orangebraun[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Die Mongo Beefhead sind eine vom Aussterben bedrohte Spezies von dem Planeten Tatooine. Sie haben eine orange-braune, ledrige Haut und einen Kopf mit zwei Augen, die an der Unterseite sitzen. Ihr Kopf endet in diversen Tentakeln. Kurz vor den Klonkriegen war das Mongo-Beefhead-Patty der standardmäßige Bratling aller Burger in Dex’s Diner – perfekt abgeschmeckt und ohne streckende Zusätze wie Gank-Fleisch.[2] Der arkanianische Mutant Zeta Magnus verzehrte bevorzugt das Fleisch von Mongo Beefheads, obwohl es ihm dem Sonnengardisten Sarsius Torne zufolge nicht bekam.[3] Einige Mongo Beefheads waren Mitglieder der Rebellion gegen das Imperium.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Galaxy Magazine (Ausgabe 2: „Galactic Bazaar: Tales of Phantom Toys“)
  2. Dining at Dex’s
  3. SkyeWalkers: A Clone Wars Story

Die Mongo Beefhead sollten ursprünglich im Jahr 1986 in der Actionfiguren-Kollektion The Epic Continues von Kenner erscheinen. Der Präsentationshefter, in dem alle geplanten Figuren abgebildet waren, beschrieb die Mongo Beefhead als einen nahezu ausgestorbenen, freundlichen Stamm von Ureinwohnern Tatooines. Allerdings wurde The Epic Continues noch vor der Herstellung sämtlicher Prototypen eingestellt. Trotzdem wurde die Figur des Mongo-Beefhead-Stammesangehörigen fertiggestellt. Sie setzt sich aus dem Torso einer Quarren-Actionfigur, den Armen einer Ithorianer-Actionfigur und dem am Genick abgeschnittenen und umgedreht auf den Torso gesetzten Kopf eines Quarren zusammen. Der Name „Mongo Beefhead“ spielt auf die absonderliche Kopfform der Spezies an. Dazu trägt die Figur den Allzweckgürtel des Droiden 4-LOM. In dem Artikel Galactic Bazaar: Tales of Phantom Toys in der zweiten Ausgabe des Galaxy Magazine berichtet Steve Sansweet über die eingestellte Kollektion und die Entstehungsgeschichte der einzelnen Figuren. Mongo Beefhead wurde im Jahr 2009 in dem Hyperspace-Artikel Dining at Dex’s von Gregory Walker erstmals kanonisch innerhalb der Legends-Kontinuität erwähnt – demzufolge bilden Mongo Beefheads die Grund-Fleischmasse der Burger-Pattys in Dex’s Diner. Abel G. Peña spielte in seiner Novelle SkyeWalkers: A Clone Wars Story auf diesen Umstand an und ließ den Antagonisten Zeta Magnus rohes Fleisch von Mongo Beefheads verzehren.