Atha Prime

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausrufezeichen.png

Achtung!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:
— Darauf hat die Welt gewartet! Skippi 20:49, 20. Mär. 2017 (CET)
Atha Prime.jpg
Atha Prime
Beschreibung
Spezies:

Accellerated Transgenic Heuristic Abhorers[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Augenfarbe:

Rot[1]

Körpergröße:

4 Meter[1]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

50 VSY auf Arkania[1]

Heimat:
Zugehörigkeit:

Atha Prime, auch bekannt unter seinen Kampfnamen Zeta Magnus, Saturna der Garu, Eon Null und K’am’ir Zaarin sowie dem Codenamen Shadowspawn, war der durch genetische Experimente der Arkanianer erzeugte Primärklon der Accellerated Transgenic Heuristic Abhorers, einer Kampfeinheit des Arkanianischen Dominion während der Arkanianischen Revolution. Nach dem Sieg des Dominion über die Renegaten und ihre Assimilatoren floh Atha Prime von Arkania, um der Auslöschung der ATHAs zu entgehen, und gründete in den Unbekannten Regionen die Dunklen Welten. In den folgenden Jahrzehnten befasste er sich mit der Erforschung der Unsterblichkeit und stellte sich aus diesem Antrieb in den Dienst des Sith-Lords Darth Sidious, der das Geheimnis der Unsterblichkeit als Schüler von Darth Plagueis zu kennen vorgab. Im Jahrzehnt vor den Klonkriegen, insbesondere während der Separatistenkrise, erschuf Atha Prime unter seinen diversen Kampfnamen zahlreiche gefährliche Lebensformen, die er auf Planeten der Galaktischen Republik freisetzen ließ, um ihre Abspaltung zu provozieren. Während der Klonkriege übernahm ein Klon des ATHA unter dem Namen „Zeta Magnus“ die abgelegene Welt Skye, bis er von den Jedi Obi-Wan Kenobi, Halagad Ventor und Anakin Skywalker getötet wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Arkanianische Revolution[Bearbeiten]

Bereits seit der Gründung der Galaktischen Republik führten die Arkanianer großangelegte genetische Forschungsprojekte durch, deren Folge zur Entstehung völlig neuer Spezies wie der Quermianer führten.[3] Infolge einer Studie einiger extremistischer Wissenschaftler[4] um das Jahr 490 VSY[5] an den Yakas wurde Angehörige der primitiven Spezies zur Steigerung ihrer Intelligenz mit kybernetischen Gehirn-Implantaten ausgestattet. Allerdings protestierte ein großer Teil der arkanianischen Wissenschaftler gegen dieses Projekt der arkanianischen Regierung, des Dominion. Trotz des weitreichenden Widerstandes einiger Wissenschaftler genehmigte das Dominion das Projekt seiner Wissenschaftler für die folgenden Jahrhunderte. Obwohl sich das Projekt als ein Erfolg erwies, führte die Uneinigkeit zwischen der Protestbewegung und dem Arkanianischen Dominion zu einem Bruch in der arkanianischen Gesellschaft[4] und im Jahr 50 VSY zu einem Schisma,[5] infolge dessen sich aus diesem Widerstand die Arkanianischen Renegaten formierten.[4] Daraufhin brach ein Bürgerkrieg über die Ausrichtung der arkanianischen Politik zwischen beiden Fraktionen aus. Mithilfe von teils verbotenen Verfahren züchteten die Arkanianischen Renegaten[6] eine für ihre Gegner nahezu unbesiegbare Armee[4] aus kybernetisch verbesserten Mutanten[6] und wiederaufgebauten Cyborg-Wesen,[7] die Assimilatoren.[1] Als Reaktion auf diese neuartige Bedrohung begannen die Wissenschaftler des Dominion unter der Führung der arkanianischen Matronen mit der Entwicklung ihrer eigenen biologischen Hybriden, um sich gegen die Angreifer zur Wehr zu setzen. Mithilfe xenobiologischer Verfahren spalteten sie ihre eigenen genetischen Sequenzen auf und erhielten so die Möglichkeit, das Genom ihrer eigenen Spezies mit denen der Yaka, der amorphiianischen Androiden, der Dianogas, der Rakghule sowie diversen weiteren Wesen zu kombinieren, um daraus eine ultimative Kampfmaschine zu erschaffen. Das daraus entstandene Wesen wurde zum Primärklon der Accelerated Transgenic Heuristic Abhorers, „ATHA Prime“. Der wachstumsbeschleunigte, vier Meter große Mutant besaß die Fähigkeit, jegliches Material verzehren und verdauen zu können. Da ihm jegliche Genitalien fehlten, konnte er sich nicht fortpflanzen und besaß darüber hinaus nur eine kurze, begrenzte Lebensspanne. Die Wissenschaftler des Arkanianischen Dominion erschufen daraufhin eine große Zahl von Klonen ihres Prototypen. In den darauf folgenden, beiderseits sorgfältig kalkulierten Auseinandersetzungen der ATHAs mit den Assimilatoren erlitten beide Armeen schwere Verluste.[1] Da die ATHAs ihren Gegnern weit unterlegen waren starben in den ersten Gefechten tausende von Atha Primes Klonen. Daher bat die planetare Regierung die Galaktische Republik um Hilfe und forderte Unterstützung durch die Jedi an. Mit der Unterstützung einer Eingreiftruppe des Jedi-Ordens unter der Führung des jungen, aufstrebenden Ritters Mace Windu sowie den Eisernen Ritterngelang es den ATHAs, die Assimilatoren vernichtend zu schlagen und die Renegaten zur Kapitulation zu zwingen.[8]

Um alle Hinweise auf die Arkanianische Revolution von ihrer Welt zu tilgen, begann das Dominion kurz nach der Niederschlagung des Aufstands damit, die verbliebenen ATHAs systematisch zu vernichten. Dadurch wollten die Arkanianer sicherstellen, dass sich ihre Kriegsbestien nicht später gegen sie wenden würden. Es gelang ihnen, alle Klone von Atha Prime zu zerstören, sodass lediglich der Primärklon überlebte und von Arkania floh. In der Folgezeit befand sich der Mutant auf der ständigen Flucht vor den Vollstreckern des Dominion, den so genannten Rangern. Es gelang Atha Prime, seine Verfolger zu stellen und sie zu töten, woraufhin er ihre Leichenteile nach Arkania zurückschickte, um das Dominion von der Entsendung weiterer Ranger abzubringen. Nachdem er in der Folgezeit zahlreiche weitere Ranger ausgeschaltet hatte, sah die arkanianische Regierung von einer weiteren Verfolgung ab, um nicht noch mehr Soldaten zu verlieren. Stattdessen verließen sie sich darauf, dass Atha Prime wie in seiner genetischen Programmierung vorgesehen nach einiger Zeit ohne die Möglichkeit sich zu reproduzieren sterben würde. Der Mutant fand durch die für ihn kaum fordernde Ermordung der Ranger immer mehr Gefallen daran, methodisch Rache an seinen Schöpfern zu nehmen und begann damit, die an seiner Entstehung beteiligten Wissenschaftler und Matronen systematisch zu jagen und zu verzehren.[1] Als die Katana-Flotte, ein republikanisches Prestige-Projekt infolge des Machtzuwachses militaristischer Politiker, einige Zeit nach dem Stark-Hyperraum-Krieg im Jahr 44 VSY ihren Jungfernflug antreten sollte,[9] erschuf Atha Prime ein tödliches, psychoaktives Schwarm-Virus, mit dem er eines der Besatzungsmitglieder des Flaggschiffs Katana infizierte.[1] Nachdem sich das Virus auf Besatzungen aller 200 Schiffe ausgebreitet hatte, ließen die Infizierten, die durch das Virus in den Wahnsinn verfallen waren, die Katana auf einem zufälligen Vektor in den Hyperraum springen. Aufgrund des besonderen Pilotsystems der Flotte folgten die übrigen 199 Kreuzer dem Flaggschiff, sodass der gesamte Kampfverband nach dem Tod der letzten Besatzungsmitglieder im Tiefraum verschwand.[9]


Suche nach Unsterblichkeit[Bearbeiten]

Übernahme von Skye[Bearbeiten]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 SkyeWalkers: A Clone Wars Story
  2. Eigenübersetzung: „I began life as nothing — nothing of consequence, to be sure. Only an idea. But thoughts are things, and Arkanians never do anything by halves. Not when it comes to science.”
  3. Ultimate Alien Anthology
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 The Complete Star Wars Encyclopedia
  5. 5,0 5,1 The Essential Guide to Alien Species
  6. 6,0 6,1 The Essential Guide to Droids
  7. The New Essential Guide to Droids
  8. The New Essential Chronology
  9. 9,0 9,1 The Essential Atlas