Pau-Stadt

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Pau City)
Wechseln zu: Navigation, Suche
PauCity.jpg
Pau City
Beschreibung
Planet:

Utapau

Region:

Ödland

Gesellschaft
Bevölkerung:

Pau, Utai

Wichtige Rolle(n):

Hauptstadt

Zugehörigkeit:

Pau City war die Hauptstadt des Planeten Utapau. Sie war an den Rändern eines riesigen Schlunds errichtet, der mehrere Kilometer breit und noch weitere Kilometer tief war, was sich Schlundloch-Gemeinschaft nannte.

Einwohner[Bearbeiten]

Die Einwohner von Pau City bestanden ungefähr zu zwei Dritteln aus Utai und zu einem Drittel aus Pau. Die Pau übernahmen eher eine Aristokratenrolle, während die Utai vor allem körperliche Arbeit verrichten. Manche Paus hatten eine militärische Rolle inne, doch die Bewohner Utapaus waren eher von friedlicher Natur. Die Einwohnerzahl betrug etwa eine Million.

Aufbau der Stadt[Bearbeiten]

Aus der Wand des Schlunds ragten Plattformen, die hauptsächlich als Landeflächen genutzt wurden. Eine globale Klimakatastrophe hatte vor langer Zeit den Planeten heimgesucht, was die Pau zwang, sich den Utai anzuschließen und in Höhlen zu leben. Auf Utapau befanden sich zahlreiche Höhlensysteme, bewohnte sowie unbewohnte. Ein großer Teil von Pau Stadt lag unter der Erde, wobei sich am Grund der Schlucht Wasserressorts befanden, zu denen naturbelassene Grotten abzweigten. Diese Höhlen waren oft von Nos-Monstern bewohnt.

Der Schlund von Pau Stadt.

Klonkriege[Bearbeiten]

Im Jahr 19 VSY landete ein Kernschiff auf Utapau und die Separatisten nahmen die Stadt ein. Dieser Angriff wurde von General Grievous angeordnet, der ebenfalls auf dem Planeten landete. Dieser Standort sollte den Separatistenanführern als Unterschlupf dienen, doch zwei Null-ARCs entdeckten den Standort und die Republik verübte einen Gegenschlag. Zu dieser Zeit war Tion Medon, ein hochrangiger Pau, Hafenmeister der Stadt.

Zuerst landete nur Obi-Wan Kenobi insgeheim auf dem Planeten, um sich in einen Kampf mit General Grievous zu verwickeln. Während die beiden sich duellierten, begann die Schlacht von Utapau. Obi-Wan Kenobi gelang es letztendlich mit großen Schwierigkeiten, Grievous zu besiegen. Die Republik zog mit einer großen Übermacht in den Kampf, doch die Kämpfe zögerten sich länger hinaus, als erwartet und die Droiden kämpften trotz des Todes von Grievous weiter. Als Kanzler Palpatine die Order 66 erteilte, zögerte Klon-Commander Cody keine Sekunde, den Abschuss auf Kenobi freizugeben. Ein AT-TE eröffnete das Feuer und der Jedi stürzte vom Rand des Schlunds mit seinem Varactyl Boga in einen See am Grund des riesigen Steinlochs. Er überlebte die Order 66 als einer von wenigen Jedi.

Quellen[Bearbeiten]