Phow Ji

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phow Ji
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Tod:

20 VSY

Heimat:

Bunduki

Beruf/Tätigkeit:

Nahkampfausbilder

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Phow Ji war ein Meister der Kampfkunst Teräs Käsi und lebte zu Zeiten der Klonkriege, welche auch sein Ende bedeuteten. Er arbeitete nach Siegen in vielen Sportwettkämpfen für die Große Armee der Republik als Nahkampfausbilder.

Biografie[Bearbeiten]

Während eines Teräs-Käsi-Turniers auf Bunduki gewann Phow als lokaler Meister im Finale gegen den Jedi Joclad Danva. Nach Ausbruch der Klonkriege im Jahr 22 VSY arbeitete Phow Ji auf Drongar als Nahkampfausbilder für die Galaktische Republik. Während eines Kampfes schlug er Usu Cley, den Sieger der neunten Flotte, innerhalb von drei Sekunden.

Den Dhur, ein sullustanischer Reporter, versuchte Phow Ji als Mörder an fünf separatistischen Söldnern darzustellen, aber sein Verlag drehte seine Geschichte so um, dass er zum Helden stilisiert wurde. Phow Ji geriet durch diese Aktion mit der Padawan Barriss Offee in einen Streit, bei dem sie ihn mit der Macht schlug, daraufhin revanchierte er sich bei ihr, indem er sie beim nächsten Aufeinandertreffen mit dem Gesicht voran in ein Schlammloch stieß.

Phow Ji starb, weil er es allein mit einer ganzen Einheit Separatisten aufnahm und sich, nachdem er eingekreist wurde, mit einem Thermaldetonator in die Luft sprengte. Dabei wurde er von einem Droiden gefilmt, der dieses Holo Den Dhur und Barriss aushändigte.

Eine der letzten Amtshandlungen von Kanzler Palpatine war, eine Statue von Phow Ji auf dem Monument Plaza zu enthüllen.

Quellen[Bearbeiten]