Rig

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Rig.jpg
Rig
Allgemeines
Sektor:

Stenness-Knoten

Kapazitäten
Besatzung:

Kopfgeldjäger

Nutzung
Zweck:

Hauptquartier der Crimson Nova

Zugehörigkeit:

Crimson Nova

Das Rig war eine Raumstation, die sich zur Zeit der Klonkriege im Jahr 21 VSY in einem Asteroidenfeld im Stenness-Knoten befand. Sie stellte das Hauptquartier der Crimson Nova dar, einer Gruppe der Kopfgeldjäger-Gilde.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Klonkriege hatte sich die Crimson Nova, die unter der Leitung der Kopfgeldjägerin Mika stand, in dieser Raumstation ihr Hauptquartier eingerichtet. Von dort aus koordinierte Mika die Jagd nach den Jedi, um dabei einen Kontrakt mit dem Twi'lek Kh'aris Fenn zu erfüllen. Allerdings duldeten es die Jedi nicht, dass Kopfgelder auf sie ausgesetzt wurden und so unternahmen die Jedi-Meister Mace Windu, Saesee Tiin, Agen Kolar und Kit Fisto eine Mission auf dem Rig, um Mika und ihre Auftraggeberin festzunehmen.

Das Rig wurde von vielen Kopfgeldjägern unterschiedlicher Rassen und Spezies bewohnt. Zunächst reiste Mace Windu alleine auf die Raumstation und lenkte somit die Aufmerksamkeit der gesamten Station auf sich, zumal Mika das Kopfgeld auf Mace verdoppelte. Währenddessen marschierte Agen Kolar, der sich als Kopfgeldjäger Argent Kole ausgab, zu den Zellen der Station, um seinen vermeintlichen Gefangenen abzugeben, der in Wirklichkeit Kit Fisto war. Dieser Bereich der Station, der sich auch „Vorhölle“ nannte, wurde von Looie bewacht. Als Kit als Gefangener eingeliefert wurde, befreite er sich und stiftete unter den Gefangenen Unruhen.

Somit brach auf der Station das Chaos aus und Mika zog sich mit Stroth und Harll in die Kommandozentrale zurück, um mit Rettungskapseln zu flüchten. Den Jedi gelang es allerdings, die Gruppe aufzuhalten und Mika festzunehmen.

Quellen[Bearbeiten]