Russo-ISC

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Russo-ISC.jpeg
Russo-ISC
Allgemeines
Klasse:

Tatortanalytiker-Droide[1]

Technische Informationen
Geschlechtliche Programmierung:

männlich[2]

Biografische Informationen
Zugehörigkeit:

Jedi-Tempel[1]

Russo-ISC war während der Klonkriege ein Tatortanalytiker-Droide im Jedi-Tempel. Er untersuchte gegen Ende der Klonkriege zusammen mit den Jedi Anakin Skywalker und Ahsoka Tano einen Anschlag auf den Jedi-Tempel.

Biografie[Bearbeiten]

Bei dem Anschlag im Tempel starben mehrere Arbeiter des Tempels, sechs Jedi und einige Klonkrieger, weswegen der Droide von dem Jedi-Meister Mace Windu den Auftrag bekam, den Fall zu untersuchen.[3] Russo-ISC untersuchte den Tatort des Anschlages gemeinsam mit mehreren anderen Droiden. Dabei traf er auf Ahsoka und Anakin, welche sich im Auftrag des Hohen Rats der Jedi ebenfalls damit beschäftigten. Anakin befahl ihm zusammen mit Ahsoka die Zeugen zu verhören, was dieser erst nicht wollte, da die Arbeiter den Jedi derzeit nicht gut gesonnen waren, da sie die Gerüchte gehört hatten, dass ein Jedi am Anschlag beteiligt war. Nachdem Skywalker zu ihm sagte, dass auch Jedi dabei starben, nahm er die Padawan doch mit. Bei der Befragung erzählte ihnen ein Arbeiter, dass er glaubt, dass der Wartungsarbeiter Jackar Bowmani für den Anschlag verantwortlich war, da er diesen am Hangar, wo die Bombe hoch ging, gesehen hatte. Sie erzählten Anakin davon und Russo meinte, dass dieser seit dem Anschlag verschwunden sei. Bei der Rekonstruktion der Explosion entdeckte der Droide, dass am Tatort Nanodroiden benutzt wurden. Auf Befehl des Jedi-Ritters schaute er sich die Aufzeichnungen an, um herauszufinden, ob Jackar noch woanders war. Skywalker erwähnte, dass er zusammen mit einigen anderen Jedi den Tempel durchsuchen möchte, aber Russo-ISC meinte, dass er einige Droiden hätte, die das schneller erledigen könnten. Sie fanden von Bowmani nur noch seine Hand und diese zeigte er dann den beiden Jedi. Er fand heraus, dass in seiner Blutbahn Nanodroiden waren und deswegen Jackar selber die Bombe war. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Wartungsarbeiters, fanden Anakin und Ahsoka heraus, dass dessen Ehefrau Letta Turmond für den Anschlag verantwortlich war und ihm die Nanodroiden ins Essen gemischt hatte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]