Der Jedi, der zu viel wusste

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Jedi Who Knew Too Much.jpg
Der Jedi, der zu viel wusste
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
5

Episode:
18

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

The Jedi Who Knew Too Much

Produktions- nummer:

5.09

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

16. Februar 2013

Erstausstrahlung (DE):

26. Oktober 2013

Informationen zum Stab
Regie:

Danny Keller

Drehbuch:

Charles Murray

Musik:

Kevin Kiner

Informationen zum Inhalt
Ort:

Coruscant

Charaktere:

Ahsoka Tano

Der Jedi, der zu viel wusste ist die 18. Episode der fünften Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 16. Februar 2013 unter dem Titel The Jedi Who Knew Too Much auf dem US-amerikanischen Sender Cartoon Network ausgestrahlt. Auf der deutschsprachigen Ausgabe des Senders fand am 26. Oktober 2013 auch die deutsche Erstausstrahlung statt. Die Folge ist der zweite Teil eines vierteiligen Handlungsbogens, in dem Ahsoka Tano als mutmaßliche Verantwortliche für einen Terroranschlag auf den Jedi-Tempel vor den Jedi fliehen muss.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Der Jedi, der zu viel wusste
Mut beginnt mit Selbstvertrauen.

Terror im Tempel! Der Jedi-Tempel ist nach einem hinterhältigen terroristischen Angriff in Aufruhr. Anakin Skywalker und Ahsoka Tano machen sich auf, um herauszufinden, wer wirklich hinter dieser Katastrophe steckt. Ihre Ermittlungen führen sie schließlich zu der wahren Täterin, Letta Turmond. Nun kümmern sich die Jedi darum, dass wieder Normalität im Tempel einkehrt. Doch zunächst muss Meister Yoda eine Grabrede für die gefallenen Jedi-Krieger halten...

Handlung[Bearbeiten]

Ahsoka befreit sich aus ihrer Zelle.

Um den Jedi, die während des Bombenanschlags auf den Jedi-Tempel zu Tode gekommen sind, die letzte Ehre zu erweisen, haben sich zahlreiche Jedi, Offiziere und Politiker versammelt. Meister Yoda hält die Grabrede und ruft zu einem Moment der Stille auf. Unter der Trauergemeinschaft befindet sich auch Barriss Offee, die gegenüber Ahsoka Tano erklärt, dass sich unter den gefallenen Jedi auch Tutso Mara befindet, mit dem sie zusammen trainierte und der ihr zeigte, wie sie ihr Lichtschwert halten musste. Nach der Zeremonie erklärt Admiral Wilhuff Tarkin, dass die mutmaßliche Täterin des Bombenanschlags, Letta Turmond, verlegt und dem republikanischem Militär übergeben wurde. Immerhin seien bei dem Vorfall auch Klonkrieger getötet worden, was den ganzen Fall zu einer Militärangelegenheit macht. Wie Tarkin betont, möchte auch Kanzler Palpatine, dass sich die Jedi nicht weiter in den Fall einmischen. In einem weiteren Gespräch mit Barriss gesteht Ahsoka, dass es ihr manchmal schwer falle, Gefühle wie Angst und Bindung zu unterdrücken. Außerdem ist es ihr ein großes Anliegen, das der Täter für den Bombenanschlag verurteilt wird. Kurz darauf wird das Gespräch beendet, als Anakin seine Padawan in die Einsatzzentrale ruft, um über einen weiteren geplanten Angriff der Separatisten zu beraten. Während der Besprechung schaltet sich Admiral Tarkin via Hologramm dazwischen und erklärt, dass Letta Turmond, darum gebeten habe, mit Ahsoka zu sprechen. Unverzüglich begibt sie sich zur republikanischen Militärbasis und zum Zellblock, wo Letta inhaftiert wird. Nachdem sie ihr Komlink und ihr Lichtschwert abgegeben hat, wird sie zur Gefangenen gelassen. Wie Letta erklärt, wurde ihr empfohlen, sich an Ahsoka zu wenden, sollte sie Hilfe benötigen. Wie es aussieht, ist sie zu einem Geständnis bereit und so offenbart sie, dass es nicht ihre Idee war, Jackar die Nanodroiden zu verabreichen. Sie sagt aus, dass in Wirklichkeit ein Jedi der Drahtzieher der Anschläge ist. In dem Moment, als Letta den Namen dieses Jedi aussprechen will, wird sie von der Macht gewürgt und getötet. Ahsoka muss hilflos dabei zusehen und gestikuliert wild mit den Armen, sodass es auf den Überwachungsbildern letztendlich so aussieht, als habe die Padawan die Macht benutzt und Letta getötet. Daraufhin greifen Wachen ein und verhaften Ahsoka. Damit ist Ahsoka zur Verdächtigen geworden, zumal es zu den Videoaufnahmen keine Tonaufzeichnungen gibt, die sie entlasten könnten. Später taucht Anakin in der Militärbasis auf und fordert, mit seiner Padawan sprechen zu dürfen, allerdings wird ihm dies verweigert. Als Ahsoka eine Schlüsselkarte vor ihrer Zelle findet, die ihrer Meinung nach Anakin dort hinterlassen hatte, kann sie sich befreien und die Flucht ergreifen. Auf dem Weg nach draußen, findet sie bewusstlose Klonkrieger. Ahsoka ist verwirrt, nimmt ihr Lichtschwert und Komlink wieder an sich und versucht, Kontakt aufzunehmen. Als sie plötzlich von einer der Wache entdeckt und Alarm ausgelöst wird, ergreift Ahsoka panisch die Flucht.

Aus Angst vor Anschuldigungen flüchtet Ahsoka in den Untergrund.

Es entbrennt eine Verfolgungsjagd und der gesamte Komplex wird verriegelt, um Ahsoka den Weg abzuschneiden. Auf ihrer Flucht lauft sie Klonkriegern über den Weg, die mithilfe eines Lichtschwerts getötet wurden. Die junge Togruta glaubt immer mehr, sich in einer ausweglosen Situation zu befinden und sieht die Flucht, als einzige Möglichkeit. Commander Fox erteilt daraufhin den Befehl, Ahsoka sofort zu töten, sollte sie entdeckt werden. Dieser Befehl wird jedoch wenig später von Anakin zurückgenommen, der die Fahndung nach seiner Padawan anordnet. Es beginnt eine großangelegte Suchaktion und kurz bevor es Ahsoka gelingt, außerhalb des Stützpunktes ein Schiff zu besteigen, wird sie entdeckt, von einem Lasergeschütz angegriffen und in eine weitere Verfolgungsjagd verwickelt. Ahsoka bahnt sich ihren Weg zu den Versorgungsleitungen abseits des Stützpunktes und wird dabei von Bodentruppen und von der Luft aus verfolgt. Als es den Truppen schließlich gelingt, die junge Padawan einzukesseln, springt Ahsoka in eine der Versorgungsleitungen und setzt ihrer Flucht fort. Im Labyrinth der Leitungsschächte hat Ahsoka einen Vorteil und kann den Truppen entkommen, doch Anakin, der seinen Macht-Instinkten folgt, findet seine Padawan. Im Gespräch zeigt sich Ahsoka enttäuscht von ihrem Meister, da er es nicht einmal versucht habe, ihr zu helfen. Anakin versucht, sich zu erklären und vernünftig auf seine Schülerin einzureden, aber Ahsoka ist verzweifelt und springt in einen Abgrund, wo sie auf einem Transport landet, der sich gerade in die unteren Ebenen Coruscants begibt.

Inhalt[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]