Siebter Gardist

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siebter Gardist
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Biografische Informationen
Tod:

34 NSY[2]

Einheit(en):

Prätorianergarde[3]

Bewaffnung:

Doppelklingen-Vibro-Arbir[3]

Zugehörigkeit:

Erste Ordnung[3]

Der Siebte Gardist war Mitglied der Prätorianergarde von Snoke, dem Obersten Anführer der Ersten Ordnung. Wie alle Mitglieder der Prätorianergarde war er für Snokes persönlichen Schutz zuständig und starb 34 NSY auf der Supremacy, nachdem Kylo Ren Snoke getötet und sich mit Rey gegen dessen Gardisten gewandt hatte.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 34 NSY gewährte Snoke seinem Schüler Kylo Ren und seinem Oberkommandierenden, General Armitage Hux, eine persönliche Audienz an Bord der Supremacy. Als Snoke seinen Schüler für sein vorangegangenes Versagen auf der Starkiller-Basis und seine Niederlage gegen die im Lichtschwertkampf ungeübte Schrottsammlerin Rey zurechtwies, versuchte Ren, gegen seinen Meister aufzubegehren. Daraufhin begaben sich die Mitglieder der Prätorianergarde in Bereitschaftsposition. Sie mussten allerdings nicht in das Geschehen eingreifen, da Snoke Ren mithilfe von Macht-Blitzen in seine Schranken wies. Als Kylo Ren Rey später in Snokes Thronsaal brachte, versuchte sie, den Dunklen Jedi im Beisein des Obersten Anführers zu bekehren. Da sie sich Snoke nicht beugen wollte, befahl er Ren die Hinrichtung der Schrottsammlerin. Allerdings überlistete Ren seinen Meister und tötete ihn, indem er das auf der Armlehne seines Throns liegende Lichtschwert drehte, aktivierte und seinen Körper so in zwei Hälften teilte. Daraufhin griff die Prätorianergarde beide Macht-Benutzer an. In einem ausgedehnten Gefecht gelang es beiden mit vereinten Kräften, alle Gardisten zu töten.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]