Armitage Hux

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Vor dem Erwachen fehlt.Loki (Diskussion) 23:55, 5. Mai 2017 (CEST)
Hux.jpg
Armitage Hux
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Hell[1]

Haarfarbe:

Rotblond[1]

Augenfarbe:

Blau[1]

Körpergröße:

1,85 Meter[2]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

ca. 0 NSY[3]

Beruf/Tätigkeit:

Offizier[2]

Dienstgrad:

General[4]

Bewaffnung:

Blasterpistole[2]

Fahrzeug(e):

Finalizer[1]

Zugehörigkeit:

Erste Ordnung[1]

Armitage Hux war ein General der Ersten Ordnung, unter dessen Befehl die Starkiller-Basis stand. Er widmete sein Leben der Ersten Ordnung und sah es als sein Schicksal an, über die Galaxis zu herrschen. Von seinem Vater, einem Kommandant an einer Imperialen Akademie, übernahm er die Ansicht, dass Soldaten zum vollkommenen Gehorsam trainiert werden sollten.

Biographie[Bearbeiten]

Hux wurde auf dem Planeten Arkanis als illegitimes Kind von Brendol Hux geboren, nachdem dieser eine Affäre mit einer Küchenmagd hatte. Als die Neue Republik den Planeten angriff, befahl Flottenadmiral Gallius Rax Rae Sloane, Vater und Sohn in Sicherheit zu bringen. Mithilfe des Kopfgeldjägers Mercurial Swift konnten Brendol Hux und Armitage sicher von Arkanis gebracht werden.

Im Jahr 34 NSY suchte die Erste Ordnung nach einem Teil der Karte zu Luke Skywalkers Versteck, wobei Oberster Anführer Snoke Hux’ Rivalen Kylo Ren und Hux selbst damit beauftragte die Karte zu finden. Die Erste Ordnung erfuhr, dass sich das gesuchte Kartenteil auf dem Planeten Jakku befand, im Besitz von Lor San Tekka. Allerdings erhielt es der Rebellenpilot Poe Dameron vor ihnen von Tekka und versteckte es in seinem Droiden BB-8. Während Poe gefangen genommen wurde, konnte BB-8 entkommen. Nachdem Dameron an Bord der Finalizer von Kylo Ren verhört worden war, der dadurch von BB-8 erfuhr, desertierte der Sturmtruppler FN-2187 und floh mit Dameron in einem TIE-Jäger nach Jakku. Ren machte Hux für die Flucht des Rebellen verantwortlich und zweifelte die Effektivität der Sturmtruppen an. Hux beharrte jedoch, dass die von ihm entwickelten Trainingsprogramme exzellent waren und ordnete die Verfolgung von Dameron und FN-2187 an. Allerdings gelang es seinen Truppen nicht, BB-8 zu fassen, der mithilfe der Schrottsammlerin Rey und dem desertierten Sturmtruppler an Bord des Millennium Falken entkam. Hux kehrte mit der Finalizer zur Basis der Ersten Ordnung zurück und erstattete mit Ren Anführer Snoke Bericht. Der General holte die Erlaubnis ein, die Superwaffe der Ersten Ordnung einzusetzen, um die Neue Republik, die Unterstützer des Widerstands, zu vernichten. Kurz vor der Zündung des Superwaffe adressierte Hux seine Truppen in einer Ansprache. Der Einsatz der Superwaffe zerstörte die Planeten des Hosnian-Systems sowie die dort abgestellte Flotte der Neuen Republik.

Kurz darauf begab sich Ren nach Takodana, wo sich einem Spion zufolge der gesuchte Droide BB-8 befand. Ren entführte Rey, nachdem er mithilfe der Macht erfahren hatte, dass sie die Karte bereits gesehen hatte. Zurück in der Starkiller-Basis musste Ren jedoch feststellen, dass er Reys Geist nicht brechen konnte und wenig später entkam die Schrottsammlerin. Als Ren und Hux erneut Anführer Snoke Bericht erstatteten, machte der General Ren für die Verzögerung ihrer Mission verantwortlich, da dieser bewusst auf die Gefangennahme des Droiden verzichtet hatte, in dem Glauben er könne die Karte durch Rey erhalten. Inzwischen hatte die Erste Ordnung jedoch die Spur des Millennium Falken bis nach D’Qar verfolgt und auf Befehl von Anführer Snoke ließ Hux die Superwaffe auf den Stützpunkt des Widerstands ausrichten und aufladen. Allerdings griff der Widerstand selbst die Starkiller-Basis an, um der Vernichtung durch die Superwaffe zu entgehen und konnte den Energiewandler der Basis zerstören, was in einer Kettenreaktion resultierte, die den gesamten Planeten zur Implosion brachte. Hux meldete Snoke von der Oberfläche den bevorstehenden Verlust der Basis und erhielt den Befehl, Kylo Ren zu Snoke zu bringen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Hux gehört mit Kylo Ren und Phasma zu den wichtigsten Gegenspielern in Episode VII – Das Erwachen der Macht. Er wird von Domhnall Gleeson gespielt, der den Charakter als „böse“ bezeichnet. Scherzhaft begründete er das auf dem Panel zum Film auf der San Diego Comic-Con 2015, auf dem der Name seiner Figur erstmals offiziell verkündet wurde, damit, dass er Brite sei. Synchronisiert wurde er von Sebastian Schulz.
  • J. J. Abrams kann sich zwar nicht an die genaue Herkunft des Namens Hux erinnern, er vermutet aber, dass er sich von den Namen auf den Grabsteinen eines Friedhofs nahe der Produktionsfirma Bad Robot inspiriert haben könnte, die er auf Spaziergängen mit Lawrence Kasdan nebenbei las, als er sich mit diesem über die Charaktere im Film unterhielt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]