Skal’nas

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skal'nas1.jpg
Skal’nas
Beschreibung
Spezies:

Rakata

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Rot

Augenfarbe:

Gelb

Biografische Informationen
Todesdatum:

25792 VSY

Titel:

Predor

Zugehörigkeit:

Unendliches Reich

Skal’nas war ein Rakata, der in der Folgezeit des Tyrannenkrieges im Rang eines Predors die Expansionsbemühungen des Unendlichen Reiches im galaktischen Tiefkern leitete. Er besaß einen Machthund, Trill.

Biografie[Bearbeiten]

Die Suche nach Tython[Bearbeiten]

Skal’nas war ein ambitionierter Rakata, dem es gelang, sich durch Betrug, Mord und Machtkämpfe bis in den Rang des Predor hochzuarbeiten, den Verwaltern und Befehlshabern des Reiches. In dieser Stellung arbeitete er mehrfach mit dem Predor Tul’kar zusammen, einem ihm unterstellten Rakata. Dieser übergab Skal’nas eine zum Machthund ausgebildete Frau als Geschenk, die im Zweikampf mit Tul’kars anderem Machthund, Xesh, versagt hatte. Als Skal’nas mit der Eroberung des Tiefkernes für das Unendliche Reich beauftragt wurde, nutzte der Rakata die Fähigkeiten seines Machthundes, machtsensitive Planeten zu erspüren, um die Positionen dieser Welten zu erfahren. Den Eroberungszug überwachte der Predor von seiner Kommandozentrale auf Byss aus, wo er die Berichte seiner Einheiten analysieren konnte. Als sein Machthund Trill eine in der Macht starke Welt im Tiefkern wahrnahm, jedoch deren Position nicht ausmachen konnte, befahl er Tul’kar und dessen Machthund Xesh nach Byss, damit der Machthund seines Untergebenen die Position der Welt ermitteln konnte. Als Xesh Trill damit aufzog, dass ihre Fähigkeiten den seinen unterlegen waren, kam es zum Zweikampf zwischen den beiden Machthunden, den Skal’nas jedoch unterband. Er beauftragte Tu’lkar und dessen Machthund mit der Aufspürung der Welt und bot seinem Untergebenen das Vorrecht der Invasion dieses Planeten an, sofern sie die Eroberungen teilen würden. Insgeheim manipulierte der Rakata jedoch den Verstand von Xesh und implementierte ihm nicht nur geheime Anweisungen, sondern ließ ihn auch den Großteil seiner Vergangenheit und seinen Auftrag vergessen, da er plante, den Machthund als Schläferagent in die Ränge der machtsensitiven Wesen auf dem gesuchten Planeten einzuschleusen. Skal’nas hatte jedoch Tul’kars Ehrgeiz unterschätzt, der kurz vor dem Erreichen des gesuchten Systems die Positionssysteme seines Schiffes deaktivierte. Xesh erfüllte zwar seinen geheimen Auftrag, die Ermordung seines Meisters, doch besaß Skal’nas noch immer nicht die Position der von ihm gesuchten Welt. Aus diesem Grund bat sein Machthund Trill um die Bereitstellung eines Sternenjägers, mit dem sie das System ausfindig machen wollte. Es gelang ihr, nicht nur das als Tython-System bekannte System ausfindig zu machen, sondern auch Xesh aufzuspüren, dem kurze Zeit später getreu seiner unbewussten Programmierung eine Infiltration des Je’daii-Ordens gelang. Trill kontaktierte ihren Meister und teilte diesem die Koordinaten des Systems mit, der daraufhin eine Invasionsflotte startete.

Die Invasion des Tython-Systems[Bearbeiten]

Innerhalb einen Jahres gelang es den Streitkräften der Rakata, die Welten Tor der Furien, Obri, Mawr und Ska Gora einzunehmen. Skal’nas richtete auf Ska Gora seine Kommandozentrale ein. Die Invasion der Rakata gelangte jedoch zu einem Stillstand, als eine Invasion Tythons, dem von dem Predor gesuchten Planeten, durch die Je’daii verhindert werden konnte, deren Streitkräfte sich daraufhin mit denen der anderen bewohnten Planeten zusammentaten und gemeinsam gegen die Rakata vorgingen. Als zudem eine Invasion des Planeten Shikaakwa scheiterte und die mit der Einnahme des Planeten beauftragte Sub-Predor Ceh’let ihre Truppen nach starken Verlusten nach Ska Gora zurückziehen musste, stellte diese die Autorität ihres Vorgesetzten in Anwesenheit der anderen Kommandeure in Frage. In einer privaten Unterhaltung erklärte ihr Skal’nas seine Absichten hinter der Invasion. Der Predor hatte herausgefunden, dass die Rakata begannen, ihre Verbindung zur Macht zu verlieren. Allerdings wusste er von der Existenz eines Tores der Unendlichkeit auf Tython, Geräten, die es der Spezies der Kwa ermöglicht hatte, ohne Raumschiffe die Galaxis zu bereisen. Mit diesem Tor hoffte Skal’nas, nicht nur den Verfalls der Machtfähigkeiten seines Volkes zu verhindern, sondern auch über ein mit Hilfe der Tore über die ganze Galaxis verbreitetes Rakata-Imperium zu herrschen. Beeindruckt von diesen Informationen sagte Ceh’let ihrem Vorgesetzten ihre volle Unterstützung zu, der ihr jedoch eröffnete, dass er es ihr nur mitgeteilt hatte, damit sie im Augenblick ihres Todes die Schwere ihres Versagens begreifen würde. Daraufhin tötete er den Sub-Predor für die zuvor begangene Herausforderung mit Macht-Blitzen. Kurze Zeit später erfuhr Skal’nas von einem bevorstehenden Angriff der tythonischen Streitkräfte auf seine Basis, sodass er einen Hinterhalt vorbereiten ließ, im Zuge dessen die Gefangennahme mehrerer Je’daii, darunter auch Xesh, gelang.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Skal’nas war ein ambitionierter Rakata, der selbst nach den Maßstäben seines der Dunklen Seite der Macht hingegebenen Volkes als rücksichtslos betrachtet wurde. Er schreckte nicht davor zurück, seine Rivalen ermorden zu lassen, und nutzte Intrigen und Mord, um seine Position zu erreichen und zu sichern. Skal’nas verfügte über ein starkes Potenzial in der Macht, das es ihm unter anderem ermöglichte, Macht-Blitze zu schleudern und den Verstand seiner Feinde zu manipulieren. Er war einer der wenigen Rakata, die den Verfall der Machtsensitivität seines Volkes spürte, sodass er mit der Invasion des Tython-Systems Schritte einleitete, um diesen aufzuhalten. Während seiner Zeit als Predor duldete er weder Herausforderungen seitens seiner Untergebenen, noch schreckte er davor zurück, diese zu töten, um sich deren Errungenschaften anzueignen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Engl. Original aus Machtkrieg: „I will ravage Tython until she submits and yields up the Infinity Gate. I will have Tython and she will renew my power.“

  • Skal’nas wurde in der Comicreihe Dawn of the Jedi eingeführt. Er ist die Schlüsselfigur hinter der Ankunft von Xesh im Tython-System und dessen Invasion.
  • Skal’nas wird auf mehreren Bildern mit einer frontal den Schädel überziehenden Narbe dargestellt, die jedoch in anderen Bildern gänzlich fehlt.