T-6 Shuttle

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
T-6 Shuttle.jpg
T-6 Shuttle
Allgemeines
Modell:

T-6 Shuttle

Klasse:

Transportschiff[1]

Technische Informationen
Länge:

22,8 Meter[1]

Hyperraumantrieb:

vorhanden[1]

Bewaffnung:

keine[1]

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Passagiere:

3

Nutzung
Rolle:

Shuttle

Zugehörigkeit:

Das T-6 Shuttle war ein vom Jedi-Orden zur Zeit der Klonkriege eingesetztes Transportschiff. Es bestach durch seine Halbkreis-Form, in dessen Mitte sich das Cockpit befand. Diese besondere Form erlaubte eine höhrere Flexibilität bei der Landung auf Planeten oder dem Andocken an Raumschiffen bzw. -stationen. Da die Jedi das Shuttle für Friedensmissionen konzipiert hatten, besaß es keine Bewaffnung. Die Reise war jedoch deutlich komfortabler als in den ebenfalls eingesetzten Raumjägern. Die Sitze waren als Schleudersitze einsetzbar, die nach der Betätigung eine kügelförmige Überlebenskapsel um den Passagier bildeten.

Geschichte[Bearbeiten]

Das T-6 Shuttle basiert auf einem älteren Design, erdacht von den Jedi-Rittern. Erst mit dem Ausbruch der Klonkriege wurde es intentiv genutzt.[1] Nachdem der Kopfgeldjäger Cad Bane ein Jedi-Holocron aus dem Jedi-Tempel auf Coruscant gestohlen, den dazu gehörigen Kyber-Speicherkristall erlangt und zudem zwei darin verzeichnete machtsensitive Kinder entführt hatte, konnte er von den Jedi unter Arrest gestellt werden. An Bord des Sternenzerstörers Resolute befragten Obi-Wan Kenobi, Mace Windu und Anakin Skywalker Bane über den Aufenthaltsort der Kinder und des Holocrons. Der Kopfgeldjäger gab schließlich nach und war bereit, die Jedi dorthin zu führen. Bane, Windu und Kenobi – in Begleitung von Klon-Kommandant Cody – bestiegen ein T-6 Shuttle und gaben Banes Koordinaten ein, bevor sie in den Hyperraum sprangen. Sie erreichten ein Asteroidenfeld im Rogue Antar System und dockten an die Schwarzstand-Station an. Die Jedi und Bane betraten die Raumstation, während Cody im Schiff blieb. Sie konnten das Holocron zurückergattern, jedoch konnte Cad Bane in einer Rettungskapsel entkommen und den Selbstzerstörungsmechanismus der Station aktivieren. Gerade noch rechtzeitig erreichten die Jedi ihr Shuttle und flogen davon.

Nachdem die Republik den Kontakt mit dem Felucia-Medcenter verloren hatte, wurden Obi-Wan Kenobi sowie Anakin Skywalker und dessen Padawan Ahsoka Tano zur Untersuchung entsand. An Bord eines T-6 Shuttles verließen sie den Hyperraum in Felucias Orbit. Nach kurzer Zeit wurden sie von sechs Vulture-Droiden angegriffen, die von einer automatischen Einsatzstation ausgesetzt worden waren. Nach einem ernsten Treffer war Skywalker gezwungen, das Shuttle auf dem Planeten notzulanden. Um die Droiden-Jäger abzuschütteln, hielt er auf eine Felswand zu. Kurz vor dem Aufprall betätigten die drei Jedi ihre Schleudersitze und erreichten wohlbehalten den Boden.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

T-6 Shuttle.jpg
T-6 Shuttle
Allgemeines
Hersteller:

Slayn & Korpil

Modell:

T-6 Shuttle

Klasse:

Transportschiff

Technische Informationen
Hyperraumantrieb:

vorhanden

Bewaffnung:

keine

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Passagiere:

3

Nutzung
Rolle:

Shuttle

Zugehörigkeit:

Das T-6 Shuttle war ein vom Jedi-Orden zur Zeit der Klonkriege eingesetztes Transportschiff. Es bestach durch seine Halbkreis-Form, in dessen Mitte sich das Cockpit befand. Die Sitze waren als Schleudersitze einsetzbar, die nach der Betätigung eine kügelförmige Überlebenskapsel um den Passagier bildeten.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der Kopfgeldjäger Cad Bane ein Jedi-Holocron aus dem Jedi-Tempel auf Coruscant gestohlen, den dazu gehörigen Kyber-Speicherkristall erlangt und zudem zwei darin verzeichnete machtsensitive Kinder entführt hatte, konnte er von den Jedi unter Arrest gestellt werden. An Bord des Sternenzerstörers Resolute befragten Obi-Wan Kenobi, Mace Windu und Anakin Skywalker Bane über den Aufenthaltsort der Kinder und des Holocrons. Der Kopfgeldjäger gab schließlich nach und war bereit, die Jedi dorthin zu führen. Bane, Windu und Kenobi – in Begleitung von Klon-Kommandant Cody – bestiegen ein T-6 Shuttle und gaben Banes Koordinaten ein, bevor sie in den Hyperraum sprangen. Sie erreichten ein Asteroidenfeld im Rogue Antar System und dockten an die Schwarzstand-Station an. Die Jedi und Bane betraten die Raumstation, während Cody im Schiff blieb. Sie konnten das Holocron zurückergattern, jedoch konnte Cad Bane in einer Rettungskapsel entkommen und den Selbstzerstörungsmechanismus der Station aktivieren. Gerade noch rechtzeitig erreichten die Jedi ihr Shuttle und flogen davon.

Nachdem die Republik den Kontakt mit dem Felucia-Medcenter verloren hatte, wurden Obi-Wan Kenobi sowie Anakin Skywalker und dessen Padawan Ahsoka Tano zur Untersuchung entsand. An Bord eines T-6 Shuttles verließen sie den Hyperraum in Felucias Orbit. Nach kurzer Zeit wurden sie von von sechs Vulture-Droiden angegriffen, die von einer automatischen Einsatzstation ausgesetzt worden waren. Nach einem ernsten Treffer war Skywalker gezwungen, das Shuttle auf dem Planeten notzulanden. Um die Droiden-Jäger abzuschütteln, hielt er auf eine Felswand zu. Kurz vor dem Aufprall betätigten die drei Jedi ihre Schleudersitze und erreichten wohlbehalten den Boden.

Quellen[Bearbeiten]

LEGO brachte 2010 die T-6 mit den Namen T-6 Jedi Shuttle heraus.