Tech M’or

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tech M’or
Beschreibung
Spezies:

Bith

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Musiker

Zugehörigkeit:

Figrin D’an und die Modal Nodes

Tech M’or war ein Bith-Musiker, der kurz vor der Schlacht von Yavin als Teil der Band Figrin D’an und die Modal Nodes in der Mos Eisley Cantina auf Tatooine auftrat. In der Band, die sich auf jazzartige Musik spezialisiert hatte, spielte M’or die Ommni-Box – so auch an dem Tag, als Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi die Cantina auf der Suche nach einem Piloten betraten, der sie nach Alderaan bringen konnte.

Quellen[Bearbeiten]

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Tech M'or
Beschreibung
Spezies:

Bith

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Heimat:

Clak’dor VII

Beruf/Tätigkeit:

Musiker

Zugehörigkeit:

Figrin D’an und die Modal Nodes

Tech M’or war ein äußerst geschickter Musiker, der die Ommni-Box in der Band Figrin D’an und die Modal Nodes spielte. Der auf Clak’dor VII geborene Bith wurde von Figrin D’an angeheuert, um in dessen Band mit zu spielen. Durch seine Zusage hatte er viel Glück und durfte einige Abenteuer erleben.

Biografie[Bearbeiten]

Der Bith war häufig auf dem Planeten Tatooine zu sehen, da er fast täglich in Figrin D’an und die Modal Nodes in Chalmuns Cantina auftrat. Dort trat er stets an der Seite von Doikk Na’ts, Nalan Cheel und Tedn Dahai auf. Jedoch nur weil sein ebenfalls schlauer Bandleiter Figrin D’an ein Angebot von Jabba dem Hutt ausschlug, welches besagte, dass die Modal Nodes gemeinsam mit der Max Rebo Band in seinem Palast auftreten würden.

Tech M’or sah in seinem Leben viel Abschaum, da sich in der Cantina viele Kopfgeldjäger und andere düstere Gestalten aufhielten. Doch an jenem Tag im Jahr 0 VSY, an dem Ben Kenobi und Luke Skywalker die Cantina besuchten, hielt sich dort mehr Abschaum auf, als es sonst gewöhnlich war. So wurde Tech M’or Zeuge, wie der großmäulige Aqualishaner Ponda Baba durch reine Provokation seinen Arm verlor. Auch den Tod des rodianischen Kopfgeldjägers Greedo erlebte der talentierte Bith mit.

Tech M’or hatte Glück, dass der Bandleiter Figrin D’an ein solcher hilfsbereiter Bith war, denn dieser schützte seine Bandkollegen stets vor den kaltblütigen Kopfgeldjägern. Der ursprüngliche Glücksspieler bezahlte regelmäßig an diese einen Geldbetrag, damit sie seinen Kollegen nichts zu Leide taten.

Quellen[Bearbeiten]