Zahara Cody

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zahara Cody
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Heimat:

Corellia

Beruf/Tätigkeit:

Ärztin

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Zahara Cody war eine Ärztin im Dienste des Imperiums. Im Jahr 1 VSY war sie Ärztin an Bord des Gefangenenkreuzers Sühne.

Biografie[Bearbeiten]

Zahara Cody war die Tochter einer Familie wohlhabender corellianischer Bankiers. Sie wuchs in wohlbehüteten Verhältnissen auf und genoss eine Ausbildung auf einer renommierten Schule. Ihre Eltern erwarteten, dass auch Zahara später ins Bankenwesen einsteigen und eine Stelle im InterGalaktischen Bankenclan annehmen würde. Dabei wurde sie sehr von ihren Eltern unterstützt, die ihr höchste Normen von Politik, Kultur und gutem Benehmen zu vermitteln versuchten. Zahara war mit ihren Gedanken jedoch auch stets bei jenen Bürgern, die keinen luxuriösen Lebensstil genossen, wie sie ihn erleben durfte. Ihre Fürsorge galt den Hungrigen, Kranken und Ungebildeten in der Galaxis, woraus sich ein ernstes Interesse entwickelte, etwas dagegen unternehmen zu wollen. So zog es sie später zum Planeten Rhinnal, wo sie in der dortigen Medizinakademie ein Studium absolvierte. Obwohl dies nicht den Vorstellungen der Eltern entsprach, wurde Zahara von ihnen unterstützt. Dennoch hofften ihre Eltern, dass es sich um eine idealistische Laune handelte und diese Phase schon bald vorüber sein würde, damit ihre Tochter den von ihnen geebneten Weg einschlagen konnte.

In ihrem zweiten Jahr auf Rhinnal lernte Zahara einen Chirurgen kennen, mit dem sie eine Beziehung einging. Das Zusammenleben mit ihm als Veteranen zahlreicher humanitärer Missionen, der doppelt so alt war wie sie, funktionierte nicht und so trennten sie sich bald wieder. Dennoch verstärkte diese ungleiche Liebesaffäre ihre Vorstellung des Elends und der Verzweiflung in der Galaxis, weswegen sie beschloss, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für eine Verbesserung dieses Zustands einzusetzen. Nachdem sie von mehreren Hilfsorganisationen aufgrund mangelnder Erfahrung abgelehnt worden war, schloss sie sich schließlich dem Galaktischen Imperium an. Dort wurde sie auf der imperialen Gefängnisbarkasse Sühne als leitende Stabsärztin eingesetzt, wo sie für die medizinische Behandlung von Häftlingen und imperialem Personal zuständig war. Ihr einziger Assistent war ein Droide namens Batzen. Zaharas Eltern konnten sich noch mit der Tatsache anfreunden, dass sich ihre Tochter dem Imperium anschloss, doch die Arbeit auf einem Gefängnisschiff empfanden sie als tiefe Demütigung und entsprechend entsetzt reagierten sie auch, als sie davon erfuhren. Auch Zahara selbst war mit ihre Tätigkeit nicht unbedingt zufrieden, schließlich entsprach ihre Vorstellung von Hilfe nicht der Behandlungen von Häftlingen, die nach einem Gefangentransport auf einem entfernten Mond dauerhaft weggesperrt wurden.

Als ein mysteriöses Virus die Sühne befiel, infizierte sich der größte Teil der Gefangenen, während Zahara Cody gegen das Virus immun war. Nachdem alle Kranken tot waren, befreite sie Han Solo und Chewbacca, um mit ihnen zu fliehen. Als sie eine Rettungskapsel öffnen wollten, trafen sie auf Kale und Trig Longo und flüchteten mit ihnen vor den wieder lebenden Kranken auf den Sternenzerstörer Vector, an dem die Sühne angedockt hatte. Auf dem Sternenzerstörer blieb sie mit Kale Longo, der verletzt war, zurück, musste aber bald fliehen und Kale zurücklassen. So gelangte sie in ein Biolabor, wo sie den Ursprung des Virus entdeckte. Dort wurde sie beinahe von einem Infizierten getötet, allerdings konnte ein Droide sie rechtzeitig retten. Daraufhin versuchte sie eine Flucht für sich selbst, Trig Longo, Han Solo und Chewbacca zu ermöglichen, indem sie im Hangarkontrollraum den Traktorstrahl ausstellen wollte, stellte aber fest, dass die Infizierten dieses bereits erledigt hatten. In jenem Raum starb sie fast, als ein von Infizierten bemannter X-Flügler auf den Raum zuschoss. Auch diesmal konnte sie sich retten und gelangte in die Fähre, mit der die Nichtinfizierten fliehen wollten. Dort erschoss sie kurz vor dem Start noch einen Infizierten, der an Bord gelangt war. Nach der gelungenen Flucht ging sie mit Trig Longo nach Hanna City, um der Frau eines infizierten Soldaten, der auf der Sühne gedient hatte, einen Brief ihres Mannes zu bringen, den dieser kurz vor seinem Tod geschrieben hatte.

Quellen[Bearbeiten]