Akiva

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akiva
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Beschreibung
Landschaft:

Dschungel

Klima:

tropisch

Gesellschaft
Ureinwohner:

Uugteen

Einwanderer:

Menschen

Wichtige Städte:

Myrra (Hauptstadt)

Zugehörigkeit:

Akiva ist ein tropischer Dschungelplanet im Äußeren Rand der Galaxis. Das heiß-feuchte Klima sorgt für eine starke Bewölkung in der Atmosphäre. Während des Galaktischen Bürgerkriegs war die Welt sowohl als Anziehungspunkt für zahlreiche Kriminelle als auch für ihre korrupten Satrapen berüchtigt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Handelsföderation hatte lange Zeit vor Ausbruch des Galaktischen Bürgerkrieges eine große Droidenfabrik auf Akiva errichtet. Während der Herrschaft des Imperiums gehörte der Planet zu dessen Einflussbereich, allerdings wurde Planet nie von imperialen Streitkräften belagert. Kurz nach der Schlacht von Endor organisierten Reste der imperialen Flotte in der Hauptstadt Myrra ein geheimes Treffen, um über die Zukunft und das Fortbestehen des Reiches zu beraten. Admiralin Rae Sloane, die sich für die Planung und Organisation verantwortlich zeichnete, errichtete aus diesem Anlass eine Blockade über den Planeten, riegelte sämtliche Kommunikationswege ab und postierte militärische Streitkräfte wie Sturmtruppen und TIE-Jäger auf Akiva. Die Konferenz wurde jedoch von der Rebellen-Pilotin Norra Wexley und ihrer Gruppe sabotiert, sodass sich die imperialen Funktionäre zurückziehen mussten. Als die Neue Republik von dem Ereignis erfahren hatte, schickte sie eine Flotte unter dem Kommando von Kyrsta Agate nach Akiva. In der darauffolgenden Schlacht gelang es der Republik, die Mehrheit der Konferenzteilnehmer entweder zu töten oder gefangen zu nehmen, sowie den Planeten vom Einfluss des Imperiums und der Korruption des Satrapen zu befreien.

Quellen[Bearbeiten]