Allterrain-Massenkontrolltransporter

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
AT-RCT.jpg
Allterrain-Massenkontrolltransporter
Allgemeines
Hersteller:

Kuat-Triebwerkswerften

Serie:

AT-MKT

Klasse:

leichter Kampfläufer

Technische Informationen
Höchstge-schwindigkeit:

90 Kilometer pro Stunde

Bewaffnung:

2 mittlere Zwillings-
blasterkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

2

Beladung:

Vorräte für 2 Tage

Nutzung
Rolle:

Aufklärung

Zugehörigkeit:

Der Allterrain-Massenkontrolltransporter, kurz AT-MKT genannt, war ein leichter Kampfläufer, der zum ersten Mal während der Klonkriege auf Seiten der Galaktischen Republik eingesetzt wurde. Später wurde er auch vom Galaktischen Imperium im Galaktischen Bürgerkrieg sowie vom Neuen Imperium im Sith-Imperialen Krieg eingesetzt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der AT-MKT war ein Nachfolger des AT-RTs und wurde für den Kampf in Städten und anderen Gebieten mit hoher Bevölkerungsdichte eingesetzt. Die Konstrukteure machten bei der Entwicklung des AT-MKT den gleichen Fehler wie beim AT-RT: Der AT-MKT besaß eine offene Kabine und war so dem Feuer von Heckenschützen und anderen schutzlos ausgeliefert. Dafür war die Bewaffnung auf zwei mittlere Zwillingsblasterkanonen aufgestockt worden und die Spitzengeschwindigkeit auf 90 Kilometer pro Stunde verbessert. Um die Läufer-Crew zu schützen, wurden meist Infanterie und andere Bodentruppen als Unterstützungseinheiten eingesetzt, die die Läufer begleiteten.

Quellen[Bearbeiten]