Bettlerschlucht

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Bettlerschlucht ist Teil der Mos-Espa-Rennstrecke.

Die Bettlerschlucht ist ein ausgetrocknetes Flussbett auf Tatooines nördlicher Hemisphäre. Sie liegt zwischen Bens Mesa und dem Nördlichen Dünenmeer, mehrere Kilometer nordöstlich der Stadt Mos Espa und ist Teil der Mos-Espa-Rennstrecke, auf der Podrennen wie das Boonta-Eve-Classic stattfanden. Der kurvenreiche Streckenabschnitt befindet sich zwischen dem Ebe-Krater-Tal und der Wüstenebene. Der Eingang in den Canyon wird Kerbe genannt, danach führt einen die gewundene Strecke durchs Nadelöhr, den Teufelsschlund und die Totmannskurve, bis man die Wüstenebene erreicht. An rennfreien Tagen wird die Strecke des Öfteren von Jugendlichen als Teststrecke für ihre getunten Lufthüpfer und Landgleiter genutzt. Die Schlucht beherbergt auch kleine Behausungen in seinen steilen Felswänden. Sie werden von Einsiedlern bewohnt, die aus Mos Espa vertrieben wurden oder vor Kopfgeldjägern auf der Flucht sind.

Als im Jahr 32 VSY das Boonta-Eve-Podrennen ausgetragen wurde, verunglückte Clegg Holdfast am Eingang des Abschnitts. Der junge Anakin Skywalker hingegen schrieb Podrenngeschichte, als er eine steile Zugangsrampe hochraste und seine Maschine unter Kontrolle hielt, bis er hinter dem Canyonende wieder landete.

Einige Jahre später beschädigte Luke Skywalker bei einem zu riskanten Flug durch die Bettlerschlucht seinen T-16-Lufthüpfer.

Quellen[Bearbeiten]

Beggars Canyon ist Teil der Rennstrecke von Mos Espa.

Bettlerschlucht oder auch Beggars Canyon ist eine Schlucht eines ausgetrockneten Flussbettes auf Tatooine. Sie liegt zwischen der Mospic-Bergkette und Bens Mesa, nordöstlich der Stadt Mos Espa und ist Teil der Mos-Espa-Rennstrecke, auf der Podrennen wie das Boonta-Eve-Classic stattfanden.

Auf dieser Strecke liegt die kurvenreiche Schlucht zwischen dem Ebe-Krater-Tal und der Wüstenebene, die wichtigsten Abschnitte sind die Kerbe, die Steinnadel, die Diabolo-Öffnung und die Totmannskurve. An rennfreien Tagen wird die Strecke des Öfteren von Jugendlichen als Teststrecke für ihre verbesserten Lufthüpfer und Landgleiter genutzt.

Beggars Canyon beherbergt auch kleine Behausungen in seinen steilen Felswänden. Sie werden von Womp-Ratten und von Einsiedlern bewohnt, die aus Mos Espa vertrieben wurden oder vor Kopfgeldjägern auf der Flucht sind.

Einige Zeit vor der Schlacht von Yavin nahm Luke Skywalker an einem Rennen im Beggars Canyon teil, woraufhin ihm sein Onkel Owen Lars Hausarrest erteilte.

Quellen[Bearbeiten]