DH-17-Blasterpistole

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlefront-DH-17-Blasterpistole.jpg
DH-17 Blasterpistole
Allgemeines
Modell:

DH-17

Waffenart:

Blasterpistole

Nutzung
Zugehörigkeit:

Rebellenallianz

Die DH-17 Blasterpistole war eine vollautomatische Blasterpistole, die während des Galaktischen Bürgerkrieges hauptsächlich von Soldaten der Rebellenallianz eingesetzt wurde. Die Waffe besaß eine hohe Feuerrate und dazu eine verhältnismäßig hohe Genauigkeit, weswegen sie am besten für Kämpfe auf mittlerer Distanz geeignet war.

Geschichte[Bearbeiten]

Die CR90-Korvette Tantive IV war im Galaktischen Bürgerkrieg auf der Flucht vor dem Imperium I-Klasse Sternenzerstörer Devastator unter dem Kommando des Sith-Lords Darth Vader. Die Devastator schaffte es die Korvette einzuholen und die Truppen des Zerstörers machten sich bereit die Tantive IV zu entern. Auf der Korvette selbst bereiteten sich die Rebellen ebenfalls auf den bevorstehenden Angriff vor, mit DH-17 Blasterpistolen ausgerüstet. Doch die Sturmtruppen schafften es trotz der Gegenwehr, die Besatzung der Korvette zu überwältigen.

Einige Jahre später kämpften auch einige Soldaten des Stoßtrupps der Rebellen während der Schlacht von Endor mit DH-17 Pistolen auf dem Waldmond.

Quellen[Bearbeiten]

Dh17.jpg
DH-17 Blasterpistole
Allgemeines
Hersteller:

BlasTech Industries

Serie:

DH-Serie

Modell:

DH-17

Waffenart:

Blasterwaffe

Preis:

800 Credits

Technische Informationen
Feuermodi:

Einzel-/Dauerfeuer

Munition:

100 Schuss

Treibladung:

Tibanna-Gas

Sonstiges:

Reichweite:

  • 30 Meter (optimal)
  • 120 Meter (maximal)
Nutzung
Rolle:

Handfeuerwaffe imperialer Offiziere und von Rebellen-Soldaten

Zugehörigkeit:

Die DH-17-Blasterpistole war ein Blaster, der sehr häufig von den Rebellentruppen benutzt wurde, obwohl er eine geringere Durchschlagskraft als das E-11 Blastergewehr der Imperialen Sturmtruppen besaß. Die Rebellen benutzten den Blaster an Bord ihrer Großkampfschiffe und gegen die Entertruppen des Imperators sowie den Truppen der Imperialen Flotte, da die Ladung des Blasters zwar Sturmtruppenrüstungen durchschlagen konnte, nicht jedoch Raumschiffswände. Der DH-17 war eine kleinere Form der DH-23, welche über einen robusteren Außenmantel und stärkere Schusskraft verfügte, und wurde mit Hochenergiegas betrieben. Die Waffe tauchte bereits zu Zeiten der Galaktischen Republik auf.

Quellen[Bearbeiten]

  • Die DH-17 Blasterpistole kann in dem Spiel Battlefront ab Spielerstufe 3 für 750 Credits freigeschaltet werden.