Duroon

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duroon
Astrographie
Region:

Äußerer Rand[1]

Sektor:

Korporationssektor[2]

System:

Duroon-System[1]

Raster-Koordinaten:

S-4[1]

Monde:

3[2]

Beschreibung
Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch[2]

Gesellschaft
Einwanderer:

Palarianer[1]

Regierung:

Korporationssektorverwaltung[3]

Zugehörigkeit:

Korporationssektor[3]

Duroon ist ein Planet im gleichnamigen System des Korporationssektors im Äußeren Rand. Er besitzt drei Monde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Duroon ist ein Planet mit einer sehr dünnen Kruste, weshalb Wärme an die Atmosphäre abgegebenen wird und der Planet ein ziemlich warmes und drückendes Klima hat.[1] Dennoch ist diese Atmosphäre für Menschen und die meisten Spezies gut atembar.[2] Auf Grund der geringen Dichte der Kruste kommt es dazu, dass Duroons Oberfläche häufig von vulkanisch aktiven Spalten und Rissen durchzogen wird, da die Kruste nicht überall stabil zusammenhält. Innerhalb dieser Spalten kommt es häufig zur Abgabe von radioaktiven Stoffen und Gasen. [2] Allerdings ist die Kruste des Planeten sehr reich an Mineralien und Gesteinen, darunter auch äußerst Wertvolle wie Nova-Kristalle, Glühperlen, Feuerknoten und diverse Diamantenarten.[1]

Des Weiteren ist der Planet landschaftlich recht vielfältig, so gibt es große Gebirgszüge und lange Dschungel und Wälder. In den Wäldern gibt es eine Vielzahl von Lebewesen und eine ebenso große Vielfalt von diversen Pflanzenarten und Farnen, die das warm-feuchte Klima des Dschungels als guten Lebensraum nutzen. Die Fauna des Planeten reichte von kleineren Tieren über Vögel bis hin zu äußerst gefährlichen Raubtieren. Zudem waren einige der Tiere recht gut an das Leben im Dschungel angepasst, so tarnen sich Tiere als strohbündelähnliche Gebilde. Andere, kleinere und insektenartige Vertreter von Duroons Fauna nutzten spitzenartige Gewebe, um im Dschungel zu schweben, und eine andere Spezies bewegte sich ähnlich einem Gummiball durch gezielte Sprünge fort.[2]

Obwohl der Planet zunächst keine vernunftbegabten Spezies beherbergte, wurde er nach und nach durch Sklaven der Sektorbehörde bevölkert.[1] Außerdem leben auf Duroon Sarlaccs.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Während des Kalten Krieges starb auf Duroon ein Sarlacc an einer Krankheit. Daraufhin zogen ihn die Bewohner des Planeten an die Oberfläche. Ein Archäologe durchsuchte daraufhin den Mageninhalt des Sarlacc zu durchsuchen. Zwischen Schleim und Knochen entdeckte er dabei ein Artefakt von großer historischer Bedeutung.[4] Nachdem Duroon lange Zeit ohne Beachtung gewesen war, wurde er schließlich nach der Gründung des Korporationssektors zu einem der vielen kolonisierten Planeten. Auf Duroon sollte nun Bergbau betrieben werden, um die Mineralien, die in der Kruste des Planeten enthalten waren, abzubauen. Um diese Arbeiten zu erledigen ohne hohe Kosten zu haben, siedelte die Sektorleitung reihenweise Siedler von armen Welten wie Montitia und Pal Goral nach Duroon um und benutzte sie dort als Arbeitskräfte.[1] Doch nach und nach gelang es einigen Palarianern[5] aus den Anlagen der Sektorbehörde zu entkommen und in die Dschungel zu fliehen, in dem sie auf Grund großer Ähnlichkeiten zwischen ihrer Heimatwelt und Duroon gut überleben konnten. Hier begannen sie eine Widerstandszelle aufzubauen und sammelten sich gegen die Behörden um einen Guerillakrieg gegen die Behörden zu beginnen. Um sich Möglichkeiten im Kampf gegen die Truppen der Sektorverwaltung zu verschaffen, nutzten die Palarianer durch Sympathisanten gestohlene Mineralien aus den Bergbauanlagen, um Schmuggler zu engagieren und Waffenlieferungen nach Duroon zu organisieren. Eine dieser Lieferungen über tausend Blaster brachte auch Han Solo nach Duroon.[2] Im Jahr 19 NSY brachte zudem Mara Jade ihr Schiff, die Jades Feuer, nach Duroon, um dort die Navigationssysteme des Schiffes überprüfen und überholen zu lassen.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]