Empatojayos Brand

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Empatojayos Brand (Cyborg).JPG
Empatojayos Brand
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Cyborg)

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Besondere Merkmale:

Arm- und Körperprothesen

Biografische Informationen
Todesdatum:

11 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Meister:

Yaddle

Zugehörigkeit:

Empatojayos Brand war ein menschlicher Jedi-Ritter der Galaktischen Republik zur Zeit der Klonkriege. Er überlebte die Order 66 und die anschließende Große Jedi-Säuberung und half Jahrzehnte später, den zweiten Klon des Imperators Palpatine zu besiegen.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 22 VSY, kurz vor Ausbruch der Klonkriege, versuchte Brand gemeinsam mit den Jedi Bultar Swan und Chellemi Chuovvick, in einem Konflikt zwischen den Welten Dimok und Ripoblus zu vermitteln. Die Verhandlungen blieben jedoch erfolglos, weshalb sie nach Coruscant zurückkehrten. Neun Monate nach Kriegsbeginn kommandierte er eine Kloneinheit auf demPlaneten Bassadro. Indem er Erschütterungsraketen auf eine Bergkette abfeuern ließ, gelang es ihm nach einer zwölftägigen Schlacht schließlich, die Separatisten-Truppen durch die verursachten Splitter zu vernichten. Bei dem Vorfall kamen allerdings auch mehrere hundert Zivilisten um.

Während der großen Jedi-Säuberung im Anschluss an die Order 66 kam es zu einem Kampf zwischen Brand und Darth Vader, in dem Brand alle seine Gliedmaßen und einen Großteil seiner Organe einbüßte. Schwer verwundet von Vader zurückgelassen, trieb der Jedi in einem Druckanzug durchs All, bis er den Planeten Ganath erreichte. Die Ganathaner retteten Brand das Leben, indem sie eine kugelförmige Prothese für seinen Körper bauten, die mit einem Repulsorantrieb und zwei Mehrzweckgliedern ausgestattet war und ihn wieder zu einem gefährlichen Kämpfer machte.

Im Jahr 10 NSY flogen Leia Organa und Han Solo nach Nar Shaddaa, um die Jedi Vima-Da-Boda dazu zu überreden, Luke Skywalker beim Wiederaufbau des Jedi-Ordens zu helfen. Als sie den Mond wieder verließen wurden sie von dem Kopfgeldjäger Boba Fett angegriffen und flüchteten in eine Strahlungswolke. Dort stießen sie auf Ganath, dessen Existenz bis dahin nur ein Gerücht gewesen war. Empatojayos Brand war inzwischen König der Ganathaner geworden. Er half bei der Reparatur von Hans Schiff, dem Millennium Falke, und erklärte sich bereit, Luke bei der Gründung eines neuen Jedi-Ordens zu unterstützen. Kurz darauf verließ die kleine Gruppe Ganath.

Ein Jahr später versuchte der wiedergeborene Imperator Palpatine, Leias jüngstes Kind, Anakin Solo, zu entführen. Brand stellte sich dem Sith, doch er wurde von dem wiedergeborenen Imperator tödlich verletzt. Palpatine wurde von Han Solo erschossen, doch sein dunkler Geist versuchte, von Anakin Besitz zu ergreifen. Der sterbende Brand warf sich dazwischen und hielt die Seele des Sith-Lords in seinem eigenen Körper fest, bis sie beide starben.

Beschreibung[Bearbeiten]

Brands mechanischer Körper wurde zwar von ihm selbst entworfen, hatte aber keine Ähnlichkeit mit seiner früheren Gestalt. Die kugelförmige Einheit stand nicht auf Beinen, sondern wurde von einem Repulsorantrieb bewegt und die Arme wurden durch zwei Mehrzweckglieder ersetzt, die mit einem Lichtschwert und zahlreichen anderen Waffen ausgerüstet werden konnten. Lediglich der obere Teil seines Gesichts ragte aus dem Metallkörper und machte ihn noch als Mensch erkennbar.

Quellen[Bearbeiten]