Hetzal-System

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
{{{Bildgröße}}}
Hetzal-System
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sterne:

3

Planeten:
Raumstationen:
Gesellschaft
Einwohnerzahl:

40 Milliarden

Wichtige Exportprodukte:

Nahrungsmittel

Das Hetzal-System ist ein elliptisches Sternsystem im Äußeren Rand, das zur Zeit der Hohen Republik vor allem für seinen Nahrungsexport bekannt war. Das System besitzt drei Sonnen, von denen eine der R-Klasse angehört. Obwohl sich einige Gasriesen und karge Felswelten im Hetzal-System befinden, ist Hetzal Prime der einzig bewohnte Planet, wobei seine beiden Monde – der Ankermond und der Fruchtmond – ebenfalls kolonisiert wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 232 VSY betrug die Bevölkerung 40 Milliarden, als eine systemweite Katastrophe das Hetzal-System heimsuchte. Durch den Zusammenstoß zweier Raumschiffe auf einer Hyperraumroute fielen Trümmerteile über einen längeren Zeitraum an verschiedenen Orten der Galaxis aus dem Hyperraum. Mehr als 42 traten dabei im Hetzal-System auf. Eine Überwachungsstation konnte lediglich das Eintreffen der Objekte vermelden, bevor sie durch die Kollision mit einem der Trümmer zerstört wurde. Daraufhin rief der Minister des Systems, Zeffren Ecka die Evakuierung Hetzals und seiner Monde aus. Zudem ließ er einen Notruf absetzen, der durch Relaisstationen in der Galaxis verbreitet wurde und dafür sorgte, dass zahlreiche Welten Schiffe entsandten, um medizinische Hilfe zu leisten. Die Third Horizon, ein republikanischer Kreuzer, war nahe genug, um sofortige Unterstützung zu leisten. Die Jedi-Meisterin Avar Kriss koordinierte dabei die Bemühungen der Third Horizon und der an Bord befindlichen Langträger und Vector-Sternenjäger gemeinsam mit Admiral Pevel Kronara. Ein Konvoi von Schiffen, die zahlreiche Einwohner Hetzal Primes evakuiert hatten, wurde durch das Austreten weiterer Trümmerteile zerstört, während ein anderer Frachter durch Überladung auseinanderbrach. Das gesamte System wurde jedoch bedroht als ein Schiffsabteil, das mit flüssigem Tibanna gefüllt war, sich der R-Klasse Sonne näherte. Ein Zusammenstoß hätte die Zerstörung des Hetzal-Systems zur Folge, weshalb die Jedi versuchten, das Objekt mithilfe eines Machtgeflechts von der Sonne fortzubewegen. Dabei kamen mehrere Jedi um, die durch die Anstrengung das Bewusstsein und damit die Kontrolle über ihre Vectoren verloren oder von Gebäuden stürzten. Dennoch gelang es den Jedi, das Trümmerteil umzulenken und damit das Hetzal-System zu retten.

Quellen[Bearbeiten]