Jaro Tapal

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaro Tapal.JPG
Jaro Tapal
Beschreibung
Spezies:

Lasat

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Violett

Biografische Informationen
Tod:

19 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Padawan(e):

Cal Kestis

Bewaffnung:

Doppelklingen-Lichtschwert

Zugehörigkeit:

Jaro Tapal war ein Lasat-Jedi-Meister, der während der Klonkriege als General in der Armee der Republik gegen die Separatisten kämpfte. Zu dieser Zeit bildete er einen menschlichen Padawan namens Cal Kestis aus. Als die Order 66 ausgerufen wurde, konnte Tapal seinen Schüler beschützen und ermöglichte ihm die Flucht von ihrem Sternenzerstörer, indem er sein eigenes Leben opferte. Vor seinem Tod übergab er Cal sein Lichtschwert.

Biographie[Bearbeiten]

Tapal kommandierte während der Klonkriege das 13. Bataillon, auch als Eisenbataillon bekannt, als General und war dabei an mehreren Schlachten, darunter der Bracca-Kampagne, beteiligt. Gleichzeitig bildete er mit Cal Kestis einen jungen Padawan aus und nutzte dabei Simulationsräume an Bord eines Sternenzerstörers. 19 VSY wurde die Order 66 ausgerufen und Tapal spürte den Sinneswandel der Klonkrieger rechtzeitig, um sich und seinen Padawan zu schützen, indem er den Soldaten neben sich tötete. Anschließend wies er Kestis an, sich über Lüftungsschächte auf den Weg zu den Rettungskapseln zu machen. Da der Lasat zu groß dafür war, nahm er den direkten Weg und schaltete dabei zahlreiche Klonkrieger aus, die versuchten, ihn zu eliminieren. Kurz bevor die beiden Jedi die Rettungskapseln erreichten, wurde Tapal jedoch durch die Überzahl der Soldaten verletzt. Er konnte sich mit Cal noch in eine Kapsel begeben und berichtete dem Padawan, dass er es geschafft hatte, den Generator des Schiffes zu zerstören, um ihre Flucht zu decken. Er übergab ihm außerdem sein beschädigtes Lichtschwert, da Cal kein eigenes mehr hatte. Mit seinen letzten Worten wies Tapal Kestis an, auf eine Meldung des Hohen Rates zu warten und sich zu verstecken.

Tapals Tod stellte für den jungen Kestis ein schwerwiegendes Trauma dar, das er auch nach mehreren Jahren nicht verarbeitet hatte. In der Folge hatte Kestis seine Verbindung zur Macht fast vollständig verloren. Als seine Identität als Jedi auf Bracca durch die Ankunft einiger imperialer Inquisitoren enthüllt wurde, floh Kestis mithilfe der Jedi Cere Junda. Diese half ihm dabei, seine Verbindung zur Macht und seine Fähigkeiten wieder zu erlernen. Dabei durchlebte Cal mehrere Erinnerungen an das Training seines früheren Meisters.

Quellen[Bearbeiten]