Korlo Brightwater

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Einsame Entscheidungen fehltN. Ven 23:51, 13. Okt. 2012 (CEST)
Korlo Brightwater
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Scouttruppler

Zugehörigkeit:

Korlo Brightwater, auch unter seiner Dienstnummer TBR 479 bekannt, war ein imperialer Scouttruppler. Während des Galaktischen Bürgerkriegs desertierte er gemeinsam mit seinen Freunden Daric LaRone, Joak Quiller, Saberan Marcross und Taxtro Grave, um in der folgenden Zeit als Hand der Gerechtigkeit die Bürger des Imperiums zu beschützen.

Biografie[Bearbeiten]

Brightwater diente dem Galaktischen Imperium an Bord des Sternenzerstörers Reprisal unter dem Kommando von Kapitän Kendal Ozzel. Mit der Zerstörung des Planeten Alderaan durch den Todesstern und einem Einsatz auf dem Planeten Teardrop, bei dem unschuldige Zivilisten unter dem Vorwand, sie seien Rebellensympathisanten, getötet wurden, verloren Brightwater und seine Freunde immer mehr den Glauben an ein rechtschaffenes Imperium. Nach einem Zwischenfall an Bord der Reprisal, bei dem ein Offizier des Imperialen Sicherheitsbüros, Major Drelfin, bei einem Gerangel mit Daric LaRone zu Tode kam, beschlossen die fünf Freunde, zu desertieren. Mit dem modifizierten Suwantek-Frachter Gillia ergriffen sie die Flucht von der Reprisal, woraufhin sie sich nach Drunost zurückzogen, um dort Treibstoff und Vorräte zu besorgen. Trotz dessen, dass sie Fahnenflucht begangen hatten, wollten Brightwater und seine Freunde ihren Eid, den sie dem Imperium schworen, nicht brechen. Sie waren immer noch bereit, die Bürger des Imperiums zu beschützen, jedoch ohne die zunehmende Korruption mancher Offiziere zu akzeptieren. Auf Drunost retteten sie vermeintliche Farmer, die von der Bargleg-Swoopbande angegriffen wurden und auf dem Planeten Rankling befreiten sie die Stadt Janusar vom Einfluss des korrupten Patrouillenführer Cav'Saran.

Als Hand der Gerechtigkeit, die von Daric LaRone angeführt wurde, verfolgten Brightwater und seine Freunde eine Spur, die zunächst auf eine Verbindung zwischen der Rebellen-Allianz und der Piratenbande BloodScars hindeutete. Während ihrer Ermittlungen trafen die ehemaligen Sturmtruppler auf Luke Skywalker, Han Solo und Chewbacca. Nicht ahnend, dass es sich bei ihnen um Rebellen handelte, reisten sie gemeinsam nach Gepparin, wo sich das Hauptquartier der Piratenbande befand. Dort stießen sie zu ihrer Überraschung auf die Reprisal, die die Deserteure mithilfe eines Traktorstrahls einzufangen versuchte, was Han Solo jedoch mit einem geschickten Manöver verhindern konnte. Mithilfe der HoloNetz-Protokolle, die die Hand der Gerechtigkeit vom Hauptquartier der Piraten sicherstellten, konnten sie ihre Spur bis nach Shelkonwa, dem Hauptplaneten des Shelsha-Sektors, weiterverfolgen, wo sie die Hintermänner der BloodScars vermuteten. Unfreiwillig trafen Brightwater und seine Freunde dort auf die Hand des Imperators Mara Jade, die das Kommando über die fünf vermeintlich im Dienst befindlichen Sturmtruppler übernahm. Gemeinsam infiltrierten sie den Palast des Sektorgouverneurs Barshnis Choard, der mit seiner Absicht, den Shelsha-Sektor mit der Unterstützung lokaler Piratenbanden dem Imperium gegenüber unabhängig zu erklären, Hochverrat begangen hatte und deswegen festgenommen wurde. Der Gouverneur war auch das Ziel der Hand der Gerechtigkeit gewesen, die dadurch zunächst unwissentlich bei der Aufdeckung eines imperialen Komplotts mitwirkte.

Nachdem Mara Jade erfahren hatte, dass es sich bei Brightwater und seinen Freunden um Deserteure handelte und unter welchen Umständen es dazu kam, zeigte sie Verständnis für deren spezielle Situation. Sie sorgte dafür, dass sie die imperiale Blockade von Darth Vader passieren und somit problemlos von Shelkonwa fliehen konnten.

Quellen[Bearbeiten]