Pellaeon-Gavrisom-Vertrag

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Vertrag wird unterzeichnet.

Der Pellaeon-Gavrisom-Vertrag war ein zwischen Gilad Pellaeon und Ponc Gavrisom unterzeichneter Vertrag, der den Galaktischen Bürgerkrieg beendete. Unterschrieben wurde der Vertrag auf der Schimäre.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 19 NSY entschied Großadmiral Gilad Pellaeon, Herrscher über das Restimperium, dass das Imperium nur bei einem Frieden mit der Neuen Republik überleben könne, und entsandte einen Unterhändler, um General Garm Bel Iblis von einem Treffen bei Pesitiin zu unterrichten. Da Großmoff Vilim Disra den Unterhändler abfing, wartete Pellaeon mehrere Wochen mit der Schimäre bei Pesitiin, bis schließlich Leia Organa Solo die Nachricht erhielt und nach Pesitiin reiste. Obwohl anfängliche Gespräche erfolglos blieben, konnte schließlich einige Monate später der Vertrag unterzeichnet werden. Der Galaktische Bürgerkrieg war zu einem Ende gekommen.

Quellen[Bearbeiten]