Finn (Mensch)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finn schweißfrei.jpg
Finn
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Dunkel[1]

Haarfarbe:

Schwarz[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Körpergröße:

1,78 Meter[2]

Körpermasse:

73 Kilogramm[3]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

11 NSY[4]

Beruf/Tätigkeit:

Sturmtruppler[1]

Bewaffnung:
Zugehörigkeit:

FN-2187 war ein menschlicher Sturmtruppler, der in der Ersten Ordnung diente. 30 Jahre nach der Schlacht von Endor wendete er sich von ihr ab und half dem gefangen genommenen Widerstandspiloten Poe Dameron bei der Flucht auf den Planeten Jakku, wobei er von ihm den Namen Finn erhielt. Auf der Wüstenwelt traf er auf Rey und Damerons Droiden BB-8, mit denen er später Jakku verließ und sich dem Widerstand anschloss.

Biografie[Bearbeiten]

Austritt aus der Ersten Ordnung[Bearbeiten]

Kylo Ren und Sturmtruppen auf Jakku

Nachdem das Galaktische Imperium besiegt wurde, erhob sich die Erste Ordnung aus dessen Überresten. FN-2187 wurde in seiner frühen Kindheit zur Ersten Ordnung gebracht, um dort für den Dienst als Sturmtruppler ausgebildet zu werden. Einen Namen erhielt er nie, sodass er als Erwachsener nur seine Dienstnummer kannte. Etwa 30 Jahre nach der Schlacht von Endor war er auf dem Sternenzerstörer Finalizer stationiert. FN-2187 wurde mit anderen Sturmtruppen unter der Leitung von Captain Phasma und Kylo Ren auf den Planeten Jakku gesandt, um ein Dorf zu übernehmen, in dem die Erste Ordnung ein Stück für die Karte zur Lokalisierung von dem letzten Jedi Luke Skywalker erlangen wollte. In der Schlacht sah FN-2187 seine Kameraden fallen und geriet in einen Gewissenskonflikt. Als die Karte nicht gefunden wurde, sollten die übrig gebliebenen Siedler auf Befehl Phasmas exekutiert werden. FN-2187 weigerte er sich jedoch und schoss nicht, während seine Kameraden die Gefangenen hinrichteten. Der Widerstandskämpfer Poe Dameron wurde von Kylo Ren gefangen genommen, da er derjenige war, der wusste, wo sich die Karte befand. Er wurde an Bord der Finalizer überführt und auch FN-2187 kehrte mit seiner Einheit zu dem Schiff zurück. Dort angekommen eilte er in einen leeren Truppentransporter, um sich von dem Gefecht zu erholen. Allerdings wurde er von Phasma entdeckt, die ihn wegen Befehlsverweigerung zu einem Disziplinarverfahren bei ihrer Garnison beorderte. FN-2187 beschloss, nicht mehr für die Erste Ordnung zu töten und zu desertieren. Er befreite Poe Dameron aus seiner Zelle, da er einen Piloten für diese Vorhaben benötigte. Indem er vorgab, den Gefangenen zu Kylo Rem zu bringen, konnte er ihn in einen Hangar abführen. Sie suchten sich einen TIE-Jäger, mit dem sie nach ein paar Komplikationen entkommen konnten. Auf dem Schiff fragte Dameron nach FN-2187s Namen, worauf dieser erwiderte, dass er keinen habe. Dameron gab ihm wegen der Kennbuchstaben den Spitznamen Finn. Sie flogen gegen Finns Willen Jakku zurück in Richtung Jakku, da Dameron noch seinen Droiden mitnehmen wollte, der sehr wichtig für ihn sei. Jedoch wurden sie von Raketen der Finalizer getroffen, sodass sie in der Wüste des Planeten abstürzten. Vor dem Aufprall konnte Finn noch seinen Schleudersitz aktivieren, sodass er weiter entfernt vom Sternenjäger landete.[1]

Nachdem Finn auf der Oberfläche angekommen war, wurde er bewusstlos und erwachte nach kurzer Zeit wieder. Er machte sich auf die Suche nach dem abgestürzten TIE-Jäger. Den fand er ohne den Widerstandspiloten vor, lediglich seine Jacke konnte er aus dem Wrack bergen, weshalb er annahm, dass er gestorben war. Kurz darauf wurde das Schiff vom Treibsand verschluckt und Finn versuchte, eine Stadt zu finden. Nach einem Fußmarsch durch die Wüste erreichte er den Niima-Außenposten und fand Wasser in einem Trinknapf eines Happabore. Währenddessen entdeckte er eine Frau, die von zwei Ordnungshütern angegriffen wurde, welche einen Droiden stehlen wollten. Der Droide war BB-8, den Dameron Finn genau beschrieben hatte und der den Teil der Karte bei sich trug. Dieser entdeckte, dass Finn die Jacke seines Meisters trug. Rey, die Finn flüchten sah, verfolgte ihn und warf ihn zu Boden, worauf Finn sie anlog, dass er dem Widerstand angehöre. Außerdem habe er Poe Dameron, BB-8s Meister, bei der Flucht geholfen. Er versprach zudem, sie zum Widerstand zu bringen, wenn sie ihm helfen würde. Daraufhin wurden sie von zwei Sturmtruppen entdeckt, die nach ihnen suchten. Als sie auf der Flucht vor den Angriffen waren, suchten sie sich eine Möglichkeit zu entkommen, wobei sie einen Frachter der YT-1300-Klasse fanden, der dem Händler Unkar Plutt gehörte. Sie wurden direkt nach dem Abheben von TIE-Jägern attackiert, die Finn mit den Geschützen abzuwehren versuchte, während Rey das Schiff steuerte. Die Verfolgungsjagd verlief bis zu einem abgestürzten Sternenzerstörer, in dessen Innerem sie die TIEs abschütteln konnten. Da sie mit der Reparatur eines Lecks beschäftigt waren, bemerkten sie die Ankunft eines weiteren Schiffes nicht, das sie mit einem Traktorstrahl erfasste.[1]

Treffen mit Han Solo[Bearbeiten]

Da sie die Erste Ordnung hinter dem feindlichen Schiff befürchteten, öffneten sie die zuvor reparierten Lecks mit giftigen Oxiden, schützten sich mit Gasmasken und versteckten sich in Frachtluken. Anstatt von Sturmtruppen betraten jedoch der Schmuggler Han Solo und der Wookiee Chewbacca das Schiff. Als sie ein verdächtiges Geräusch bemerkten, fanden sie Finn, Rey und BB-8. Solo dankte den Dreien, dass sie ihm den Millennium Falken zurückgebracht hatten und bot ihnen an, sie am nächsten Außenposten abzuliefern. Als sie Solo die Karte zeigten, mit der Skywalker lokalisiert werden konnte, entschied er sich jedoch um. Indem sie ihn an seine Taten an der Seite von Luke erinnerten, stimmte er zu, ihnen bei der Suche nach ihm zu helfen. Unterdessen wurde der Alarm des Schiffs aktiviert, was der Schmuggler auf die Rathtar-Bestien schob. Nachdem sie die Kammern der Tiere überprüft hatten, bemerkten sie, dass die Guavianischen Todesbringer und die Kanjiklub-Bande das Schiff betraten, um Solos Schulden einzufordern. Finn versteckte sich mit Rey im Wartungstunnel des Frachters, während sich Solo aus der Situation herausreden wollte. Die beiden Anführer der Banden ließen sich jedoch nicht von Solos Worten beirren und griffen ihn an. Rey versuchte, ihm zu helfen und aktivierte versehentlich die Türschalter, die die Rathtare freiließen. Solo, Chewbacca, BB-8, Rey und Finn konnten den Bestien entfliehen, indem sie durch die Korridore irrten, während einige Bandenmitglieder von den Tieren gefressen wurden. Finn wurde ebenfalls von einem der Rathtare gefasst, doch Rey schloss eine Korridortür, die dem Rathtar den Tentakel abschnitt, mit dem er Finn hielt. Vom übrig gebliebenen Rest der Banden verfolgt, eilte die Gruppe zum Millennium Falken, wobei Chewbacca am Arm getroffen wurde, als er ihren Rückzug decken wollte.[1]

Mit dem Falken konnten sie in den Hyperraum fliehen. Solo merkte nebenbei an, dass sie auf der Hut sein müssten, da die Erste Ordnung ihr Schiff lokalisieren könnte, da selbst er das Schiff entdeckt hatte. Während des Flugs beschäftigte Finn sich damit, die Wunde des Wookies zu versorgen. Als er dies erledigt hatte, legte der Schmuggler seinen Plan dar, indem er eine alte Freundin treffen wollte, jedoch sich selbst nicht dem Kampf gegen die Erste Ordnung anschließen wolle. Sie trafen folglich auf dem Planeten Takodana ein, wo Solo Rey und Finn eine NN-14 Blasterpistole gab und sie sich in ein Schloss begaben. Sie trafen dort Maz Kanata, die Schlossbesitzerin, die über die Ankunft Solos erfreut war. Als sie sich zusammensetzten und aßen, gab Finn zu, ein ehemaliger Sturmtruppler zu sein und nicht zum im Widerstand zu gehören. Er wolle sich im Äußeren Rand zur Ruhe setzen, anstatt dem Widerstand beizutreten. Obwohl Rey ihn bat, nicht zu gehen, entschied er sich dafür, die Gruppe zu verlassen und mit Sidon Ithano sowie dessen Kopiloten Quiggold vom Planeten zu fliegen. Er bot Rey an, mit ihm zu gehen, die allerdings sein Angebot ablehnte. Während er den Planeten verlassen wollte, musste er die Vernichtung des Hosnian-Systems durch die Starkiller-Basis der Erste Ordnung ansehen, worauf er beschloss, umzukehren. Er erhielt von Maz Kanata ein Lichtschwert, welches Rey vorher ablehnte, um es für sie aufzubewahren, sobald sie bereit sei, es an sich zu nehmen. Kurze Zeit später erreichten Truppen der Ersten Ordnung den Planeten, die Maz Kanatas Schloss zerstörten und ein Feuergefecht zwischen den Trümmern starteten.[1]

Der Widerstand[Bearbeiten]

Finn und Poe Dameron treffen aufeinander

Im Kampf war Finn dazu gezwungen, das Lichtschwert einzusetzen, als ihn ein Sturmtruppler mit Nahkampfausrüstung zum Kampf aufforderte. Als sie einen kurzen Schlagwechsel hinter sich hatten, wurde Finns Gegner durch Chewbacca erschossen. Aufgrund ihrer Unterzahl wurden die Gegner der Ersten Ordnung umstellt und gezwungen, ihre Waffen fallen zu lassen. Bevor sie abgeführt wurden, trafen jedoch X-Flügler des Widerstands ein, die unter der Leitung des durchaus lebendigen Poe Dameron die Erste Ordnung attackierten. Diese Wendung hatte zur Folge, dass die Sturmtruppen und TIE-Jäger überrumpelt wurden und die Schlacht sich zugunsten des Widerstands wendete. Zu Ende der Schlacht wurde Rey von Kylo Ren gefangen genommen, der bei der Schlacht eintraf und sie mit auf sein Schiff nahm, um sie auf die Starkiller-Basis zu bringen. Han Solo, Chewbacca und Finn mussten beobachten, wie sie von ihm auf sein Schiff getragen wurde. Als die Schlacht gewonnen war, kamen sie auf D’Qar an, wo Finn auf Dameron traf, nachdem BB-8 seinen Meister entdeckte. Poe erzählte Finn, dass er von selbst auf Jakku erwachte und allein den Weg zum Widerstand fand. Die Gererälin Leia Organa hatte von Finns Herkunft erfahren und teilte ihm mit, dass die Erste Ordnung ihre Superwaffe gegen D’Qar einsetzen wolle, um den Widerstand zu vernichten. Finn erklärte sich bereit, dem Widerstand zu helfen, wobei er die Chance erkannte, Rey zu befreien. Er begleitete Leia in den Kommandoraum, wo sie die wesentlichen Informationen der Operation mitteilte. Da Finn interne Informationen besaß, entwickelte der Widerstand einen Plan, um die Starkiller-Basis zu zerstören. Es wurde zudem schnell klar, dass die Starkiller-Basis eine größere Gefahr als der Todesstern des Imperiums darstellte. Den Schild der Basis auszuschalten wollten Han Solo, Chewbacca und Finn übernehmen.[1]

Um den Schutzschild der Starkiller-Basis zu durchdringen, plante Han Solo mit Lichtgeschwindigkeit durch den Schild zu fliegen, der nur Objekte aufhielt, die langsamer als das Licht waren. Das Manöver funktionierte, aber das Schiff legte eine Bruchlandung hin und blieb in der Nähe des Schildgenerators liegen. Als sie sich dorthin begaben, gab Fin zu, dass er nicht wisse, wie man den Schild deaktiviere, und er nur auf die Basis gekommen sei, um Rey zu retten. Finn hatte im Inneren des Gebäudes jedoch eine Idee, wie sie den Schild deaktivieren könnten. Sie nahmen Finns ehemalige Vorgesetzte Phasma in ihre Gewalt und zwangen sie, die Schilde zu deaktivieren. Nachdem ihnen dies gelungen war, trafen sie beim Verlassen des Raumes auf Rey, die sich selbst hatte befreien können und nun eine Wand im nächsten Hangar hochkletterte. Sie verfolgten sie und fanden schlussendlich zueinander. Unterdessen trafen die Sternjäger des Widerstands ein und lieferten sich eine Schlacht mit den imperialen TIE-Jägern. Das Bodenteam erkannte direkt die Chance und platzierte in dem Energiewandler Sprengladungen aus Finns Rucksack. Kylo Ren erfuhr unterdessen von der Anwesenheit seines Vaters Han Solo, der sich ihm direkt stellen wollte. Als Ren im Energiewandler angekommen war, stellte er sich auf eine Brücke über einer Schlucht, worauf Solo mit seinem Geburtsnamen Ben nach ihm rief. Finn und Rey beobachteten unterdessen die Situation, während sie sich auf einer höheren Ebene befanden. Solo versuchte, seinen Sohn zurück zur Hellen Seite zu bekehren, worauf dieser ihn bat, sein Lichtschwert zu nehmen. Allerdings aktivierte er sein Lichtschwert und tötete damit seinen Vater. Während Finn und Rey geschockt auf dem Balkon standen, brach Chewbacca in einen Wutanfall aus und traf Ren mit seinem Bogenwerfer in die Seite, während er die anwesenden Sturmtruppen, die wieder aktiv wurden, ausschaltete. Zudem aktivierte er die Sprengsätze und leitete damit die Zerstörung der Basis ein, die von Poe Dameron ausgelöst wurde, worauf der Planet zu implodieren begann.[1]

Endkampf auf Starkiller-Basis[Bearbeiten]

Kylo Ren tritt Rey und Finn gegenüber.

Als Finn und Rey zu fliehen versuchten, wurden sie von Kylo Ren verfolgt. Rey unternahm einen Angriff, aber Ren schleuderte sie mit einem Machtstoß gegen einen Baum. Finn zündete das Lichtschwert und ging auf den verwundeten Ren los. Finn kämpfte gegen den dunklen Jedi und konnte ihn sogar mit der Waffe streifen. Ren gelang es aber, Finn schwer am Rücken zu treffen, worauf dieser kampfunfähig zu Boden ging. Rey kam währenddessen wieder zu sich und sah, wie Finn von Ren verwundet wurde. Da sie die Macht nutzen konnte, zog sie das von Finn verwendete Lichtschwert zu sich, während Ren dasselbe versuchte. Sie gewann die Oberhand und ging mit dem Lichtschwert auf ihn los. Die Frau konnte mit dem ausgebildeten Schwertkämpfer mithalten, da sie durch ihren Kampfstab Übung hatte. Sie wich aufgrund Rens Schlägen bis zu einer Spalte zurück, die durch die Zerstörung der Planeten entstanden war. Dort konnte sie durch ihre Machtfähigkeiten die Position wechseln und Ren schwer verwunden. Als dieser hilflos im Schnee lag, wurden sie plötzlich von einer sich öffnenden Spalte getrennt, was das Duell beendete. Im selben Moment erreichte Chewbacca Rey und Finn mit dem Millennium Falken, mit dem sie vom Planeten flüchteten, bevor er endgültig zerstört war. Zurück auf D’Qar wurde Finn ärztlich versorgt, blieb jedoch bewusstlos, während sich Rey – nun im Besitz der kompletten Karte – auf die Suche nach Luke Skywalker machte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Eine Konzeptzeichnung von Finn