StealthX

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qoribu-Kampf.jpg
StealthX
Allgemeines
Hersteller:

Incom Corporation

Serie:

X-Flügel Sternenjäger

Klasse:

Sternenjäger

Besondere Merkmale:

schwarze Fiberplastschicht

Technische Informationen
Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:
Nutzung
Zugehörigkeit:

Der StealthX ist eine Weiterentwicklung des XJ X-Flüglers der Incom Corporation, der für das unbemerkte Operieren hinter feindlichen Linien entwickelt wurde.

Technik und Geschichte[Bearbeiten]

Um den StealthX für Sensoren und Augen nahezu unsichtbar zu machen, ist er mit einer schwarzen Sensorstrahlen absorbierenden Fiberplastschicht lackiert. Für die Reduzierung bzw. Vermeidung von Ionenspuren und damit die Unterbindung des Aufspürens durch den Antrieb verwendet der Jäger das Tibanna-Isotop TibannaX von Xtib, doch der StealthX kann auch mit konventionellen Treibstoffen betrieben werden. Für den StealthX wurde von Industrie-Automaton speziell der R9-Astromechdroiden entwickelt, der auch für einen Betrieb mit diesem X-Flügler optimiert ist.

Der StealthX wurde hauptsächlich von den Jedi gegen Ende des Yuuzhan-Vong-Krieges und zur Zeit der Killik-Krise eingesetzt. Da die Jedi mittels ihrer Kampfgeflecht-Technik nicht auf konventionelle Kommunikation angewiesen waren, konnten nur sie den StealthX voll ausnutzen, da eine Benutzung der Funkgeräte sofort die Position des Jägers verraten hätte. Ähnlich verhielt es sich mit den Protonentorpedos des X-Flüglers, die für die Jedi durch Schattenbomben ersetzt wurden.

Der Anzati-Kopfgeldjäger Kell Douro nutzte im Jahr 41,5 NSY den Manteljäger Prädator, an dem er das Fiberplast eines gestohlenen StealthX anbrachte.

Quellen[Bearbeiten]

Das Stealth im Spitznamen des X-Flüglers ist ein deutlicher Hinweis darauf, wofür er gebaut wurde. Die Parallelen zwischen den eingesetzen Techniken des StealthX zur Verhinderung seiner Aufspürung und den der Industrie zur Verfügung stehenden Verfahren bei der Entwicklung eines getarnten Fluggeräts sind nicht zu übersehen.