Tsik-Vai

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tsik-Vai.jpg
Tsik-Vai
Allgemeines
Hersteller:

Yuuzhan Vong

Klasse:

Luftgleiter[1]

Preis:

unbekannt[2]

Technische Informationen
Länge:

9 Meter[2]

Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

680 km/h[2]

Antrieb(e):

Dovin Basal[2]

Schild(e):

Dovin Basal[2]

Hülle:

Yorik-Koralle[2]

Bewaffnung:

Ranken[2]

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot[2]

Passagiere:

1[2]

Beladung:

12 kg[2]

Nutzung
Rolle:

Erkundungs- und Patrouillenschiffe[3]

Zugehörigkeit:

Reich der Yuuzhan Vong[3]

Die Tsik-Vai waren seevogelartige lebendige Luftgleiter, die von den Yuuzhan Vong eingesetzt wurden. Die Tsik-Vai wurden hauptsächlich als Erkundungs- und Patrouillenschiffe in der Atmosphäre eingesetzt. Während des Yuuzhan-Vong-Krieges wurden sie auf vielen verschiedenen Planeten eingesetzt, die zuvor von den Yuuzhan Vong eingenommen wurden.

Technische Details[Bearbeiten]

Die Tsik-Vai ähnelten vom Aussehen Meeresvögeln und konnte mit seinem hellroten Halssack Signale an andere Schiffe geben, wodurch es als Suchschiff sehr geeignet war. Des weiteren hatte es ein transparentes Blasencockpit und flexible Flügel, die einen stabileren Flug in der Atmosphäre ermöglichten.[3] Der Körper endete in einem spitz zulaufenden Schwanz. Die Außenhülle war, wie auch bei anderen Schiffen der Yuuzhan-Vong, aus Yorik-Koralle gefertigt und wurde von einem Dovin Basal geschützt und angetrieben mit einer Maximalgeschwindigkeit von 680 km/h und Maximumflughöhe von 1,5 km. Transportieren konnten die Tsik-Vai eine Nutzlast von 12 kg und einen Passagier[2] Kiemen sorgten dafür, dass die Tsik-Vai bei Atmosphärenflügen ein jaulendes Geräusch verursachten.[3]Die Tsik-Vai nutzten außerdem Ranken, um Ziele einzufangen und zu transportieren, wodurch sie gut zum einfangen von Gefangenen dienten, ohne diese zu töten.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Tsik-Vai wurde von dem Reich der Yuuzhan Vong während des Yuuzhan-Vong-Krieges eingesetzt und bildete das Gegenstück zu den konventionellen Luftgleitern der galaktischen Bevölkerung.[1] Erstmals wurden die Tsik Vai von Anakin Solo auf Yavin 4 gesichtet, die den jungen Jedi im Dschungel suchten und versuchten gefangen zu nehmen. Er konnte einen der Gleiter zerstören, indem er sein Lichtschwert in den Dovin Basal des Tsik-Vai rammte. Anakins Lichtschwert wurde dadurch zerstört und der Gleiter starb mitsamt seinem Piloten. Andere Gleiter nutzten den zerstörten Kameraden, um ihre Suchoperationen um diesen herum zu organisieren. Nur durch die Hilfe von Vua Rapuung, einem Beschämten Yuuzhan Vong, der die Tsik-Vais mit speziellen Duftmarkern verwirrte und Anakin mehr über die Gleiter erklärte, konnte Anakin zum Gestalterdamutek gelangen und seine Freundin Tahiri retten[4] Später wurden die Tsik-Vai auch eingesetzt, um Judder Page wieder zu fangen, welcher mit wichtigen Informationen und einigen Mitstreitern der Gefangenschaft auf Selvaris entkommen konnte. Die Landgleiter der Flüchtigen wurden von einigen der organischen Gleiter verfolgt und mehrere auch zerstört. Doch kurz bevor ein Tsik-Vai Pages Gleiter packen konnte, wurde er von dem Millennium Falken zerstört, der zur Rettung der Gefangenen gekommen war. An Bord des Falken konnten Page und einige seiner Mitgefangenen von dem Planeten entkommen.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]