Vanderijar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vanderijar
Allgemeines
Leiter:

Corlir[1]

Mitarbeiter:
Sitz:

Die Vanderijar waren ein huttischer Clan, der seine Abstammung bis auf den ursprünglichen Heimatplaneten der Spezies, Varl, zurückverfolgen konnte. Somit gehörten sie zu den Clanen der Uralten und besaßen das Recht, einen Sitz im Hohen Rat der Hutten einzunehmen. Mit Kor Vanderijar besaßen sie eine Thronwelt in der Bootana Hutta, zur Zeit des Galaktischen Imperiums koordinierten sie ihre Geschäfte jedoch von Nal Hutta aus. Die Vanderijar kooperierten oft mit dem Clan der Jiramma, deren Thronwelt Kor Jiramma in der Nähe ihrer eigenen lag. Unter der Führung seines Oberhauptes Corlir war der Clan auf zahlreichen Geschäftsfeldern aktiv, darunter dem Glücksspiel und dem Verkauf gebrauchter Swoops und Gleiter. Zudem handelten die Hutts mit Schildtechnologie und exotischen Waffen. Sie betrieben jedoch auch ein die gesamte Galaxis umspannendes Schmuggelnetzwerk und spezialisierten sich auf den Transport von Waffen und Verteidigungstechnologien. Außerdem unterstützten die Vanderijar im Mittleren Rand tätige Piratengruppen und verdienten an verbotenen Glücksspielen sowie illegalen Rennen. Zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs war der Clan vor allem auf den Planeten Teth, Llanic, Socorro, Trendivar und auf der Raumstation Spice Terminus einflussreich. Seine illegalen Aktivitäten und die Tatsache, dass Vanderijar-Schmuggler bereitwillig imperiale Blockaden durchbrachen, machte den Clan zu einem Ziel der Imperialen Zollbehörde und des Militärs. Mitunter konnten die Kontakte des eng mit dem Imperium kooperierenden Jiramma-Clans diese Konflikte bereinigen, dennoch setzte die galaktische Regierung häufig Kopfgelder auf Mitglieder und Raumschiffe der Vanderijar aus.[1]

Die Grim Destiny, eine Gruppe von Kopfgeldjägern unter der Führung Garm Trodasks, versuchte zu einem unbestimmten Zeitpunkt, Mennac Vanderijar gefangen zu nehmen, eine auf mittlerer Ebene mit den kriminellen Geschäften ihres Clans befasste Hutt. Sie griffen Mennac und ihren Begleiter Jobwah an, als diese nach dem Abschluss eines Geschäfts auf Trendivar zu der Dockbucht zurückkehrten, in der ihr Raumschiff lag. Allerdings entsandte auch das Imperium zwei Suchdroiden, deren Auftrag darin bestand, die Hutt zu töten.[2] In der Zeit nach der Zerstörung des Todessterns hielten die Vanderijar einen Sitz im Hohen Rat und wurden dort von Corlir vertreten. Die Konflikte zwischen dem Clan und dem Imperium zogen jedoch Kritik vonseiten der anderen Hutts auf sich, die die Vergeltung der galaktischen Regierung fürchteten, und schwächten so ihre Position.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]