Vivicar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vivicar2.JPG
Vivicar
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Augenfarbe:

Rot[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:
Meister:

Terrak Morrhage (Sith)[1]

Titel:

Sith-Lord[2]

Bewaffnung:

Lichtschwert[2]

Zugehörigkeit:

Parkanas Tark war ein menschlicher Jedi, der zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges lebte. Als einer der Hoffnungsträger seiner Generation wurde er vom Jedi-Rat mit fünf weiteren Padawanen auf eine Erkundung des Planeten Malachor III ausgesandt. Dabei erweckten sie den Geist des körperlich toten Sith-Lords Terrak Morrhage, der die Jedi dazu brachte, sich gegeneinander aufzulehnen. Obwohl seinen Kameraden die Flucht gelang, wurde Tark auf dem Planeten zurückgelassen. Wütend auf den Jedi-Orden gab er sich der Dunklen Seite hin und nannte sich fortan Lord Vivicar. Terrak Morrhage gelang es, Vivicars Körper unbemerkt zu übernehmen und die von ihm geschaffene Dunkle Seuche nach Jahrtausenden in der Galaxis wieder ausbrechen zu lassen.

Biografie[Bearbeiten]

Mission von Malachor III[Bearbeiten]

Während seiner Ausbildung zu einem Jedi-Ritter zählte Parkanas Tark zu den vielversprechendsten Schülern innerhalb des Jedi-Ordens. Da der Orden auf den Welten des Malachor-Systems Sith-Ruinen vermutete, entsandte der Hohe Rat der Jedi eine Expedition nach Malachor III, bestehend aus den Padawanen Yuon Par, Cin Tykan, Sidonie Garen, Duras Fain, Eriz Vossan und Tark. Bei ihren Forschungen erweckten die Schüler versehentlich den Geist des Sith-Lords Terrak Morrhage, der die Jedi in seinen Bann zog. Während sich Par und Fain ihrer Leidenschaft füreinander hingaben, wurden Tykan und Vossan von Albträumen und Verfolgungswahn ergriffen. Morrhage brachte mit seinem Einfluss nicht nur die Padawane dazu sich gegeneinander zu wenden, sondern hetzte auch einheimische Raubtiere auf die Gruppe. Die brachen jedoch die Kontrolle des Sith und brachte die Jedi wieder zur Besinnung. Die Taktikerin Sidonie Garen entwickelte daraufhin einen Plan, um von dem Planeten zu fliehen. Durch eine Fehlentscheidung betraten die Schüler dabei jedoch ein gefährliches Gelände. Eriz Vossan geriet in eine Falle und Parkanas befreite ihn, allerdings geriet er dadurch selbst in Schwierigkeiten und wurde von den anderen Teilnehmern zurückgelassen, als sie von Malachor III entkamen.[3] Tark gab sich aus Wut und Verzweiflung der Dunklen Seite hin und nannte sich fortan Vivicar. Er studierte die Lehren Morrhages, um so Rache an den Jedi zu nehmen.[1] Der Jedi-Rat verbot weiteres Betreten des Planeten,[3] weshalb Parkanas in der darauf folgenden Zeit für tot gehalten wurde.[4] Die übrigen Mitglieder der Gruppe schworen, kein weiteres Wort über die Mission zu verlieren.[3]

Dunkle Seuche[Bearbeiten]

Vivicar im Jahr 3643 VSY an Bord seines Raumschiffes

Jahrzehnte später waren die übrigen Padawane in den Rang von Jedi-Meistern erhoben worden.[5] Duras Fain hatte sogar eine Tochter, Laranna Fain, die selbst zu einer Jedi-Ritterin geworden war.[6] Vivicar nutzte Morrhages Wissen, um die Dunkle Seuche – eine Krankheit, die den Geist ihrer Opfer stört –, nach Jahrtausenden erneut ausbrechen zu lassen.[1]

Das erste Opfer der Seuche war die Jedi-Meisterin und Archäologin Yuon Par. Ihr Padawan versuchte zusammen mit dem Jedi-Forscher Attros Finn, ein Heilmittel für die Meisterin zu finden.[7] Einige Zeit später gelang es Pars Padawan, durch die Aufzeichnungen der sogenannten Noetikons ein Schutzritual zu erlernen,[8] um die Meisterin vor dem Tod zu bewahren.[9] Währenddessen erkrankten die anderen Mitglieder der ehemaligen Expeditionsgruppe von Malachor III sowie die Tochter von Duras Fain. Vivicars Absicht war es, Laranna Fain zur Dunklen Seite zu bekehren und zu seiner Schülerin zu machen. Pars Padawan machte sich jedoch daran, die Erkrankten mithilfe des Schutzrituals zu heilen. Nachdem er Laranna Fain auf der Carida von der Dunklen Seuche befreit hatte, meldete sich Vivicar per Holonachricht an Bord des Schiffes. Er verspottete den Jedi-Gesandten und warnte ihn, dass noch mehr Jedi an der Seuche erkranken würden und dass er sterben würde, wenn er das Schutzritual weiter einsetzen würde.[6] Nach einer erfolgreichen Mission kehrte der Padawan fast ein Jahr später nach Tython zurück, wo es ihm mit seiner früheren Meisterin gelang, den Aufenthaltsort Vivicars zu lokalisieren. Dabei wurde jedoch der Schutz, den das an Yuon angewandte Schutzritual bot, aufgehoben, sodass es Vivicar gelang, ihren Körper zu übernehmen und den ehemaligen Padawan durch sie anzugreifen. Nach einem kurzen Kampf zog sich Vivicar wieder aus Yuons Körper zurück. Diese übertrug dem Jedi die Koordinaten von Vivicars Aufenthaltsort.[4] Der Jedi machte sich daraufhin mit seiner Crew in die Unbekannten Regionen zu Vivicars Schiff auf. Dort angekommen stellte er fest, dass Vivicars Körper von Morrhages Geist übernommen worden war. Es kam zum Kampf zwischen dem Sith und dem Jedi, den Yuon Pars ehemaliger Schüler für sich entscheiden konnte.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Während seiner Zeit als Padawan des Jedi-Ordens galt Parkanas Tark als ein Schüler mit viel Potenzial,[3] den der Jedi-Rat mit fünf weiteren Altersgenossen auf die Welt Malachor III schickte. Mit der Erweckung des Geistes von Terrak Morrhage, der ihn auf den Weg der Dunklen Seite führte, wurde er zum Sith-Lord Vivicar.[1] Während seiner Studien gelang es ihm, die Dunkle Seuche Morrhages wieder ausbrechen zu lassen, mit dem er sich Rache am Jedi-Orden erhoffte. Durch bloßes Berühren seiner Opfer konnte er sie damit infizieren.[6] Im Kampf führte der Sith-Lord ein einfaches Lichtschwert mit roter Klinge. Zudem beherrschte er Macht-Sprünge und konnte seine Gegner durch die Macht im Kampf schwächen.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Im Online-Rollenspiel The Old Republic ist Vivicar der Antagonist in Akt 1 der Klassenstory des Jedi-Botschafters. Sein Level beträgt 34 und er hat einen 16.335 Punkte hohen Gesundheitswert. Er wird als Elite-Gegner eingestuft.
  • Da Malachor III nach der Mission nicht mehr betreten werden durfte und Vivicar somit alleine auf dem Planeten verblieb, erscheint es als unlogisch, dass die Jedi sich nach mehreren Jahren mit der Dunklen Seuche infizieren konnten. In keiner Quelle wird abschließend behandelt, wie dies geschehen konnte, auch nicht, wie Vivicar es geschafft hat, den Planeten zu verlassen.
  • Nach dem siegreichen Kampf gegen Vivicar hat der Spieler die Möglichkeit, den Sith-Lord zu töten oder das Schutzritual anzuwenden, um Terrak Morrhage aus Vivicars Körper zu entfernen, um ihn leben zu lassen. Entscheidet sich der Spieler für den ersten Weg, stirbt nicht nur Vivicar sondern auch alle Jedi, die im vorherigen Spielverlauf geheilt worden sind. Bei der zweiten Möglichkeit begibt sich Vivicar in die Berge von Tython ins Exil. Je nach Antwort erhält der Spieler dunkle oder helle Gesinnungspunkte.
  • Wird die digitale Erweiterung Knights of the Fallen Empire als Jedi-Botschafter gespielt, erschient Vivicar als Vision in Kapitel II: Der Traum eines Imperiums, die zusammen mit der des Erstgeborenen, von dem Fremdling bekämpft werden muss.