Vua’sa

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vua’sa
Allgemeines
Heimatwelt:

Yuuzhan’tar[1]

Designierung:

Nicht vernunftbegabt[2]

Ernährungstyp:

Karnivor[2]

Weitere Daten
Ausgestorben:

15.000 VSY[2]

Der Vua’sa war ein Raubtier, das den Legenden der Yuuzhan Vong zufolge als erster Kriegsmeister der Kriegerkaste fungierte. Mit der Vernichtung seiner Heimatwelt Yuuzhan’tar starb der Vua’sa aus. Seitdem kann die Art nur noch genetisch reproduziert werden. Die Tradition, dass jeder Kriegsmeister einen Kampf gegen einen geklonten Vua’sa gewinnen muss, steht für ihre bedeutende Stellung in der Kultur der Yuuzhan Vong. Tsavong Lah, der Kriegsmeister der Yuuzhan Vong während ihrer Invasion in die bekannte Galaxis, ließ sich nach dem Verlust seines linken Fußes eine Vua’sa-Pranke implantieren.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Vua’sa ist ein vierbeiniges Wirbeltier,[1] dessen Füße in vier gepanzerten Obsidianklauen enden.[2] Er gilt als gefährliches Raubtier und ist daher gut an das Ökosystem seiner Heimatwelt Yuuzhan’tar angepasst, indem alle Arten untereinander in einem ungezähmten Wettbewerb stehen. Seine Vermehrung erfolgt so schnell, dass er in dem Ruf steht, fruchtbare Landschaften durch seine schiere Anzahl in kurzer Zeit in Wüsten zu verwandeln. Das Fleisch der ursprünglichen Höhlenbewohner ist essbar, aber nicht wohlschmeckend.[1] Das Tier nimmt eine besondere Stellung in der Religion der Yuuzhan Vong ein. Es ist eine der ältesten Traditionen unter den Kriegsmeistern der Spezies,[2] einen – seit der Zerstörung Yuuzhan’tars von Gestaltern geklonten – Vua’sa im Zweikampf zu besiegen und anschließend sein Fleisch zu verzehren. In den Tempeln des Göttervaters Yun-Yuuzhan liegt oft das Rückgrat eines Vua’sa aus.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Den Schöpfungsmythen der Yuuzhan Vong zufolge erschuf der Allvater Yun-Yuuzhan einen Vua’sa als den ersten Kriegsmeister der Spezies, um zu gewährleisten, dass nur der stärkste Yuuzhan Vong den Titel des Kriegsmeisters innehaben würde, sobald er das Waffentier besiegt hatte.[3] Seitdem ein Yuuzhan Vong den Vua’sa im Zweikampf besiegt und seinen Platz eingenommen hat, ist Vua ein in der Kriegerkaste der Yuuzhan Vong beliebter Name. Die Vua’sa passten in das chaotische und von evolutionellem Wettstreit geprägte Ökosystem von Yuuzhan’tar. Sie gelten als eines der gefährlichsten Raubtiere des Planeten und verwüsteten durch ihre schnelle Vermehrung ganze Landstriche. Yuuzhan’tar wurde im Jahr 15.000 VSY im Zuge des Cremlevianischen Krieges ausgelöscht. Allerdings bewahrten die Gestalter der Yuuzhan Vong das genetische Muster der Spezies in ihren Erinnerungs-Qahsas und erschufen bei Bedarf Klone. Als die Yuuzhan Vong in die Galaxis einfielen, hatte Tsavong Lah den Posten des Kriegsmeisters inne. Lah verlor in einem Duell gegen den Jedi Jacen Solo im Rahmen der Schlacht um Duro seinen linken Fuß und befahl daraufhin einem Gestalter, einen Vua’sa zu erschaffen, da er das Klonen seines eigenen Beins für unehrenhaft und unbefriedigend hielt. Als das Tier ausgewachsen war, stellte sich Lah dem Vua’sa zum Kampf und besiegte ihn trotz seines fehlenden Fußes. Der Kriegsmeister erklärte seinen Sieg zu einem Zeichen für den Segen der Götter über seinen Handlungen. Einer der Füße des Vua’sa-Kadavers wurde abgetrennt und Lah implantiert.[2] Dadurch erwarb er einen noch größeren Status in der Gesellschaft der Yuuzhan Vong.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]