Yansu Grjak

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Yansu Grjak
Beschreibung
Spezies:

Dathomirianerin[1]

Volk:

Dathomiri

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

Gelb

Biografische Informationen
Heimat:

Dathomir

Zugehörigkeit:

Yansu Grjak war eine Nachtschwester vom Planeten Dathomir, die zur Zeit der Klonkriege mit Graf Dooku von der Konföderation unabhängiger Systeme zusammenarbeitete. Sie war im Umgang mit der Dunklen Seite der Macht vertraut.

Biografie[Bearbeiten]

Zur Zeit der Klonkriege gingen Yansu Grjak und ihre Schwester Sai Sircu eine Allianz mit der Konföderation unabhängiger Systeme ein. Grjak führte einen Angriff gegen den republikanischen Frachter Sedawan durch, mit der die Jedi-Meister Luminara Unduli eine Ladung Lichtschwertkristalle von Ilum nach Coruscant transportierte. Daraufhin begaben sich zwei Jedi auf eine Rettungsmission. Grjak traf die beiden Jedi an Bord der Sedawan und konnte sie kurzzeitig außer Gefecht setzen. Da das Schiff aufgrund des beschädigten Kühlsystems unterzugehen drohte, versuchte Grjak, die Flucht zu ergreifen. Dabei wurde sie von den beiden Jedi gestellt, woraufhin Grjak ihre beiden Schwestern auf sie hetzte. Die Nachtschwester nutzte die dadurch gewonnene Ablenkung, um mit ihrem Sith-Infiltrator zu entkommen.

Sie zog sich auf Rodia zurück, wurde jedoch weiterhin von Jedi verfolgt. In einem Lichtschwertkampf wurde sie schließlich von ihren Verfolgern getötet.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Essential Reader's Companion revidiert die Aussage früherer Quellen anhand des Beispiels Gethzerion, dass die Nachtschwestern Menschen sind. Seit ihrem Auftritt in The Clone Wars bilden die Nachtschwestern eine eigene Spezies, die Dathomirianer, die durch eine Fortpflanzung zwischen Menschen und Zabrak entstanden sind.