Breela

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breela.jpg
Breela
Beschreibung
Spezies:

Farghul[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Haarfarbe:

Braun[2]

Augenfarbe:

Gelb[2]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Kopfgeldjägerin[1]

Organisation:

Crimson Nova[1]

Zugehörigkeit:

Kopfgeldjägergilde[1]

Breela war eine Angehörige der vom Planeten Farrfin stammenden[3] Spezies der Farghul[1] und während des Galaktischen Bürgerkrieges Anführerin der Crimson Nova, einer Gruppierung innerhalb der Kopfgeldjägergilde. Sie war die Tochter der Kopfgeldjägerin Mika,[1] welche die Crimson Nova während der Klonkriege leitete.[2] Nachdem ihre Mutter im Verlauf des Krieges die Jagd auf Jedi zu ihrer Hauptaufgabe gemacht hatte, wurde sie schließlich von einer Einsatzgruppe des Jedi-Ordens unter Führung von Mace Windu gefangen genommen und die Crimson Nova zerschlagen.[4] Mit Kriegsende und dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums endete auch die Haftstrafe von Mika und sie kehrte zu ihrer Tochter,[2] die den Hass ihrer Mutter auf die Jedi übernommen hatte,[1] und der Kopfgeldjägergilde zurück. Breelas Mutter baute die Crimson Nova neu auf und verfolgte weiterhin vorrangig flüchtige Jedi, die sich dem Zugriff des Imperiums entzogen hatten. Als sie alt genug war[2] übernahm Breela die Position ihrer Mutter und führte die Kopfgeldjäger der Crimson Nova bei ihrem[1] Rachefeldzug[2] gegen die Jedi an. Zu den Jägern, mit denen sie zusammenarbeitete, gehörten unter anderem auch Boushh und Zuckuss. Mit diesen verfolgte sie den Jedi Kai Justiss,[5] als einige Farmer auf Garqi den Aufenthaltsort des Jedi preisgaben. Es kam zum Kampf zwischen den Kopfgeldjägern und Justiss, der einige von Breelas Begleitern schwer verletzte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Erstmals erwähnt wurde der Name „Breela“ in dem 2003 erschienen Rollenspiel-Nachschlagewerk Ultimate Alien Anthology, wo er als Beispielname für Farghul aufgeführt wurde.[1]
  • Für den im Star Wars Insider veröffentlichten Artikel Underworld: A Galaxy of Scum and Villainy arbeitete Autor Ryan Kaufman mit Abel G. Pena und Illustrator Joe Corroney zusammen und entwickelte dafür die Hintergrundgeschichte zu Breela als Tochter der aus dem Comic Kräftemessen bekannten Kopfgeldjägerin Mika. Kaufman fand dabei das Thema des „vererbten Hasses“ interessant, weshalb er Mika den gleichen Hass gegen die Jedi zuschrieb, den auch ihre Mutter empfunden hatte.[2]
  • Während er den Artikel schrieb, ging Kaufman noch davon aus, dass Breela und Mika Cathar wären. Der Fehler wurde jedoch mit Hilfe des „Holocrons“, die Kontinuitätsdatenbank von Leland Chee, rechtzeitig entdeckt.[2]
  • Kaufman verwendete zunächst den Namen „Mika’a“ für den Charakter, um damit auf eine auf die Vorfahren bezogene Benennung bei den Farghul anzuspielen. Vor der Veröffentlichung wurde der Name jedoch zu Breela geändert.[2]
  • In seinem ersten Manuskript hatte Kaufman außerdem ein anderes Ende für Breela vorgesehen. So sollte sie während ihres Gefängnisaufenthalts durch einen Jedi getötet werden – um den Kreis ihres Jedi-Hasses zu schließen –, nachdem ein Ausbruchsversuch schief gelaufen war. Kaufman schätzte Breela als jemanden ein, der in diesem Fall bis zum Tod kämpfen würde, ebenso wie ihre Mutter. Außerdem hätte er damit ein starkes Motiv für Breelas Tochter geschaffen, um den Kreislauf des Jedi-Hasses in der Familie fortzuführen.[2] Die finale Artikelfassung ließ ihr Ende jedoch offen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]