Deena Shan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Inhalt von Auf der falschen Seite des Krieges und Gemeinsam einsam fehlt. Nadelstiche geht auch ausführlicherModdi Kummerkasten 12:57, 28. Feb. 2013 (CET)
Deena Shan.jpg
Deena Shan
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Blond

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Soldat

Einheit(en):

Spezialeinheit der Allianz

Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz

Deena Shan war ein Soldat der Spezialeinheit der Allianz der Rebellen-Allianz, die zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte.

Biografie[Bearbeiten]

Angriff auf die Rebellen-Flotte[Bearbeiten]

Deena Shans Stellung innerhalb der Rebellen-Allianz wurde stark von ihren Kollegen und Kolleginnen belächelt, was sie in die Position einer Außenseiterin brachte. Selbst von ihrem Vater bekam sie einst eingeredet, dass Deena Shan das zweifelhafte Talent besäße, immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Sie bekam sehr wenige Aufgaben zugesprochen und ihr geringes Selbstwertgefühl überspielte sie mit dem Konsum von alkoholischen Getränken. Einmal begegnete sie dem imperialen Offizier Kale Roshuir, in den sich Deena schließlich verliebte.

Im Jahr 0 NSY traf Deena an Bord einer Fregatte der Rebellen-Allianz auf Luke Skywalker, der aufgrund seiner Heldentat in der Schlacht von Yavin allgemeine Berühmtheit genoss. Von ihm erhielt Deena den Auftrag, die Behandlung des verletzten Jorin Sol im Bacta-Tank zu überwachen. Doch als sie in den medizinischen Bereich der Fregatte angelangte, stellte sie fest, dass er aus seinem Tank ausgebrochen war. Bevor Deena den Alarm auslösen konnte, wurde sie von Jorin Sol angegriffen, da er zuvor einer Gehirnwäsche des Imperiums unterzogen wurde. Kurz darauf kam Jorin wieder zur Besinnung.

Später begleitete Deena Shan Luke Skywalker bei einem Flug, um den imperialen Offizier Janek Sunber zu treffen, da dieser sein Überlaufen zur Rebellen-Allianz versicherte. Die von Sunber angegebenen Koordinaten führten Luke und Deena direkt in einen imperialen Schrottplatz, wo Sunber scheinbar gefoltert und gefangen gehalten wurde. Als sie Sunber befreiten, wurden sie plötzlich von imperialen Sturmtruppen unter Captain Roshuir überrascht und angegriffen. Roshuir wollte sich vor allem bei Deena dafür rächen, dass sie einst alle seine Männer in eine Falle führte, wo sie getötet wurden. Letztlich gelang Deena, Luke und Sunber die Flucht.

Nach ihrer Rückkehr zur Rebellen-Flotte stellte sich heraus, dass es sich bei Sunber um einen Verräter handelte, der Luke Skywalker an Darth Vader ausliefern wollte. Während Sunber versuchte, Luke zu entführen, begann die Imperiale Flotte einen Überraschungsangriff gegen die Rebellen.

Einsatz auf der Bannistar-Station[Bearbeiten]

Deena Shan trat kurz darauf einem Kommando bei, das die Bannistar-Station, eine imperiale Tankstation, zerstören wollte. Geleitet wurde das Kommando von Luke Skywalker und Leia Organa. Die Mission entwickelte sich schnell zu einem Himmelfahrtskommando, als alle Beteiligten entdeckt und gefangen genommen wurden. Deena gelang als einzige die Flucht und mit einem Thermaldetonator und viel Glück gelang es ihr, die Station und unzählige Sternenzerstörer durch eine Kettenreaktion hochzujagen.

Der Muur-Talisman[Bearbeiten]

Kurze Zeit nach den Ereignissen auf der Bannistar-Station entsandte Darth Vader einen Sternenzerstörer zu einem kleinen Mond in der nähe von Aridus in der Expansionsregion. Dieser ließ mehrere Sentinel-Klasse Landungsboote starten, die Sturmtruppen transportierten. Auf dem Mond befand sich Celeste Morne, die noch immer im Besitz des Muur-Talismans war. Bevor die Fähren landen konnten nutzte Celeste die Macht des Talismans und verwandelte die Besatzungen in Rakghule, was dazu führte, dass die Schiffe abstürzten. Vader verfolgte dies von Coruscant aus und hatte nun Gewissheit, dass Celeste noch lebte, nachdem er sie knapp zwei Jahrzehnte zuvor auf dem Mond zurück gelassen hatte. Er lancierte daraufhin die über den Spion Wyl Tarson die Nachricht an die Rebellen-Allianz, dass sich auf dem Mond eine geheime, vom Imperium zurückgelassene Geheimwaffe befindet.

Kurze Zeit darauf brach ein Einsatzteam, bestehend aus dem Millennium Falken und einem Truppentransporter samt Kommandoeinheit, der Rebellen auf um den Mond näher zu untersuchen. Deena Shan befand sich mit anderen an Bord des Truppentransporters. Als Luke Skywalker aus dem Cockpit nach hinten kam, rief sie Skywalkers Vornamen, woraufhin sie von Basso zurechtgewiesen wurde, da Luke der Missions-Kommandant war und sie ihn deshalb militärisch korrekt anreden sollte. Sie korrigierte sich und fragte sie ihn, warum sich das Imperium die Geheimwaffe nicht schon selbst geholt hätte, obwohl sie doch so mächtig wäre. Luke antwortete ihr, dass er dies nicht wisse und vermutete, dass die Waffe wohl auch dem Imperium gefährlich wurde. Schließlich landeten beide Schiffe und die Soldaten schwärmten aus.

Auf der Mondoberfläche entdeckten sie schließlich die abgestürzten Sentinel-Landungsboote, stellten aber fest, dass sie keine Leichen enthielten. Shan blieb in der nähe von Able, der einen Feldvorsprung erklomm. Hierbei beschwerte sie sich, dass es ihr manchmal so vorkommt, als würden sie nur die Leibwächter für Luke, Leia und Solo spielen. Zudem ärgerte sie sich darüber, dass man sie nie fragen würde, was nun zu tun sei. Able antwortete ihr, dass dies womöglich daran liegt, weil die einfachen Soldaten entweder zu Jung oder zu Alt für so etwas seien. Er wurde jedoch von ein paar herunter rollenden Steinen unterbrochen und meinte zu ihr, dass er sich den Bergrücken näher anschauen wolle. Sie nahm dies zur Kenntnis und blieb wo sie war. Als Able den Bergrücken erreichte entdeckte er eine riesige Ansammlung von Rakghulen, die sich sofort auf ihn stürzen wollten, er verlor jedoch den halt und fiel hinunter.

Die Rebellen eröffneten sofort das Feuer, doch Deena konnte zuerst nicht schießen, da sie in dem Durcheinander Able nirgends finden konnte. Die Rebellen wehrten sich, jedoch wurden sie letztendlich von der Übermacht der Rakghule überrannt, so dass sie sich in den Falken zurückziehen mussten. Bei ihrer Flucht wurden jedoch Luke und Leia von Celestes Dienern gefangen genommen, woraufhin Han wieder hinaus wollte um sie zu retten. Deena redete jedoch auf ihn ein, dass es ihr aller Tod wäre, wenn er die Laderampe wieder öffnen würde. Ihre einzige Möglichkeit bestand darin zu starten und die Rakghulen mit den Geschützen des Falken zu töten. Nachdem sie gestartet waren, ging Shan mit den anderen ins Cockpit. Dort stellte Han jedoch fest, dass die Geschütze keine Energie mehr hatten und sie zudem nun von TIE-Jägern verfolgt wurden.

Dem Falken gelang es sich jedoch aus dieser Lage zu befreien und zu der Höhle zu fliegen, in der Luke und Leia von Celeste Morne gefangengehalten wurden. Als die beiden fliehen konnten wurden sie von Celestes Rakghulen verfolgt, doch dann erschien der Falke über ihnen schwebend in der Luft mit geöffneter Laderampe, aus der Deena und Basso mit ihren Blastern das Feuer auf die Rakghule eröffneten. Luke und Leia gelang es daraufhin mit Hilfe des Wookiees Chewbacca an Bord zu gelangen und vom Mond zu fliehen. Anschließend kehrten sie zum Rendezvouspunkt der Rebellen-Flotte zurück. Celeste Morne kaperte unterdessen den von den Rebellen zuvor zurückgelassenen Truppentransporter und brach in die weiten der Galaxis auf.

Quellen[Bearbeiten]