CT-1707

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Able.jpg
CT-1707
„Able“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz, mit leichtem Grauansatz

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,83 Meter

Biografische Informationen
Heimat:

Kamino

Zugehörigkeit:

CT-1707, genannt Able, war ein Klonkrieger innerhalb der Großen Armee der Republik. In den Klonkriegen kämpfte er unter dem Kommando der Jedi Shaak Ti, bis er auf einem unbekannten Dschungelplaneten notlandete und den Anschluss zu seinem Trupp verlor. Später traf er auf die Rebellen-Allianz und wurde von ihnen als Mitarbeiter des Nachrichtendienstes rekrutiert.

BiografieBearbeiten

KlonkriegeBearbeiten

Able gehörte zu den Generationen von Klonen, die auf dem Planeten Kamino nach der Genvorlage des Kopfgeldjägers Jango Fett für den Kampf in den Klonkriegen erzeugt wurden. Während seiner Einsätze war er meist dem Kommando der Jedi Shaak Ti unterstellt. 21 VSY, ein Jahr nach Ausbruch der Klonkriege, stürzte der Trupp auf einer unbekannten Dschungelwelt ab, wo sie anschließend von Kampfdroiden überfallen wurden. Als einziger seiner Einheit überstand Able die Schlacht unverletzt und lebte fortan in vollkommener Abgeschiedenheit. Vom Ende der Klonkriege im Jahr 19 VSY, der folgenden Jedi-Säuberung und dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums hatte Able nichts mitbekommen.

Beitritt zur Rebellen-AllianzBearbeiten

Einige Zeit nach der Schlacht von Yavin begegnete Able der Rebellen-Allianz; einige Mitglieder – darunter Luke Skywalker, Wedge Antilles und Commander Narra – waren auf den Planeten geschickt worden, um dort eine Abhörstation einzurichten. Allerdings war ihnen ein imperiales Sturmtruppen-Einsatzkommando gefolgt, welches die Rebellen dazu zwang, sich in den Dschungel zurückzuziehen. Da er die Rüstung der Truppen als Weiterentwicklung seiner Phase-I-Rüstung ansah, sah Able nach seiner langen Abgeschiedenheit nun die Möglichkeit, seinen Dienst wieder aufzunehmen und mit den Soldaten in die Schlacht zu ziehen. Die Sturmtruppen eröffneten jedoch auf Anweisung ihres Kommandanten das Feuer auf Able, sodass er in den Wald flüchten musste.

Kurz darauf traf er die Rebellen Luke Skywalker und Narra, die auch vor dem Feuer der Sturmtruppen flüchteten. Von ihnen erfuhr Able, dass die Klonkriege vorüber seien und nun das Imperium herrschte. Erschüttert nahm Able zur Kenntnis, dass die Jedi ermordet worden waren und er nun keine Generäle mehr hatte. Luke Skywalker aktivierte jedoch sein Lichtschwert und bewies somit, dass er ein Jedi war. Außerdem führte Narra das Image weiter, indem er Luke als "General" Skywalker vorstellte, obwohl dieser zu dem Zeitpunkt weder ein ausgebildeter Jedi noch ein kommandierender Offizier war. Damit schloss sich Able den Rebellen an.

CT-1707 kämpft gegen imperiale Sturmtruppen.

Mit einem Trick gelang es Able, die imperialen Sturmtruppen in ein Ablenkungsmanöver zu verstricken, um den Rebellen die Flucht vom Planeten zu ermöglichen. Anschließend wurde der Klonkrieger, der nach der Flucht der Rebellen auf dem Planeten zurückblieb, von Luke mit seinem X-Flügler gerettet. An Bord der Heimat Eins wurde er offiziell zu einem Mitglied der Rebellen-Allianz ernannt. Er erklärte sich dazu bereit, als Mitarbeiter des Nachrichtendienstes der Allianz tätig zu werden.

Rettungsmission nach Kalist VIBearbeiten

Kurz nach der Zerstörung des Todessterns wurde Able einer Gruppe zugeteilt, die den Ingenieur Jorin Sol befreien sollten. Zu seiner Gruppe zählten unter anderem Luke Skywalker, der Duros Mouse und Basso. Da sich Sol innerhalb einer imperialen Basis auf Kalist VI befand, kaperten die Rebellen den imperialen Tanker Nuna's Twins und starteten in der Nähe von Kalist VI einen vermeintlichen Angriff auf diesen Tanker, um ihr eigentliches Vorhaben zu vertuschen. Able befand sich mit seiner Gruppe an Bord dieses Tankers. Als das von Kalist VI ausgesandte Durkii-Staffel den Angriff „erfolgreich“ abgewehrt hatte, erteilte der General Noils dem Tanker den Befehl seine augenblickliche Position zu halten. Nach einem Gespräch zwischen dem Kapitän der Nuna’s Twins Harran erhielt der Tanker Landegenehmigung.

Bei der Landung erwartet sie Noils bereits und verhängte strikten Bordarrest für die gesamte Mannschaft. Um sicherzustellen, dass alle an Bord blieben, wurden Sturmtruppen zur Bewachung da gelassen. Dies hatten sie jedoch erwartet und Able trat mitsamt dem Rest seiner Truppe unter der Führung von Basso als Sturmtruppen verkleidet hinaus und sie erschossen die zur Bewachung gestellten Sturmtruppen.

Nachdem das Landedeck von den getöteten Sturmtruppen gesäubert worden war, wurde Able der Auftrag erteilt, mit Basso in den Stützpunkt zu gehen und dort die mitgebrachten Sprengladungen zu verteilen, um den Komplex später in die Luft zusprengen. Able und Basso nahmen die Kiste mit den Sprengsätzen und gingen in die Basis, in der Fabrikhalle sagte Basso, dass sie mal kurz anhalten müssten. Basso sagte zu Able er solle sich mal umsehen, Able tat wie ihm geheißen und sah sich um. Er erzählte Basso, dass er eine Fabrikhalle mit Arbeitern sähe, Basso klärte ihn jedoch darüber auf, dass es sich um Sklaven handelt und sie Horran Bescheid sagen müssen. Able verstand nicht, was Sklaven mit ihrer Mission zu tun haben sollten, Basso erklärte ihm, dass sie alles ändern und ihre Mission gerade eben um etliches komplizierter geworden ist. Doch erwartete Basso nicht von Able, dass er dies verstehen würde, da er ja nur ein Klon sei.

Able und Basso konzentrierten sich danach wieder auf ihre eigentliche Aufgabe und verteilten die Sprengsätze.

Nachdem sie fertig waren, gingen sie wieder auf die Nuna’s Twins und fingen dort eine heftige Diskussion an. Able verstand immer noch nicht, wieso sie ihre Mission wegen ein paar Versagern, wie er fand, derart aufs Spiel setzen sollten. Basso klärte ihn auf, dass dies keinesfalls „Versager“ waren, sondern Kriegsgefangene und unschuldige Zivilisten, die es verdient hatten, gerettet zu werden. Able sagte, dass die Allianz, nachdem was er über sie gehört hatte, zu diesem Zeitpunkt alles andere als neue Mäuler zum Stopfen bräuchte. In diesem Moment traf Skywalker ein und sagte, dass er offenbar etwas verpasst hätte. Able antwortet, das es ihm Leid täte und betitelte ihn fast wieder mit General, weiter sagte er, dass er keinesfalls Befehle in Frage stellen wollte, er sei nur verwirrt. Horran sagte, dass Able sich locker machen solle und seine Sorge durchaus begründet sei.

Nachdem Basso Luke über die neue Situation informiert hatte, stimmte Luke zu, dass die Sklaven gerettet werden müssen. Horran schaltete sich ein und sagte, dass sie es vergessen müssen, da sie nicht genügend Männer zur Verfügung hatten, die Allianz auch nicht um Verstärkung bitten konnten und es Folgen hätte, wenn sie nicht mit Sol zurückkommen könnten. Basso mischte sich ein und erzählte von seiner Mission auf Ralltiir, er musste dort seine Familie zurücklassen, welche dann vom Imperium getötet wurde. Aus diesem Grund konnte Basso niemanden zurücklassen. Als Able dies hörte, wurde ihm einiges klarer und er begann schließlich sogar zu verstehen, weshalb Basso so versessen darauf war, die Sklaven zu befreien. Doch konnte sich Able nicht damit abfinden und versuchte, auch noch nachdem die Entscheidung bereits getroffen war, den Sklaven zu helfen, den anderen es wieder auszureden, wurde jedoch von Horran gezüchtigt.

Schließlich war es soweit und Able wurde mit dem Rest seiner Gruppe zur Befreiung von Jorrin Sol geschickt. Als er Basso fragte, ob er ihnen Gesellschaft leisten würde, fuhr ihn Basso an, er solle den Mund halten. Kurz darauf erteilte Basso den Befehl, der Trupp solle sich in Bewegung setzen. Kurz nachdem die Sprengladungen durch Mouse gezündet wurden, erreichten Able und der Trupp die Eskorte, die Sol wegbringen sollte. Der Trupp erschoss die Eskorte, befreite Sol und nahm die Helme ab, um nicht von den eigenen Kameraden abgeschossen zu werden. Able kam an der Schleuse an, die zum Tanker führte, allerdings musste er feststellen, dass diese verschlossen war und sich nicht öffnen ließ. Es sah bereits danach aus, als ob die Mission gescheitert wäre, doch gelang es ihnen über einen anderen Weg zum Tanker zu gelangen. Vor dem Tanker trafen sie auf Luke Skywalker und den imperialen Leutnant Janek Sunber. Als dieser sah, dass Luke wegen des Spions hier war, schoss dieser auf Luke, welcher allerdings den Schuss mittels Lichtschwertes parieren konnte. Dabei wurde Sunber getroffen, Able brachte Sol mit dem Rest des Trupps an Bord, nachdem auch Skywalker wieder an Bord war, startete der Tanker mit Able an Bord.

QuellenBearbeiten

  • Die Geschichte Ables erinnert stark an den japanischen Leutnant Onoda Hirō, der am zweiten Weltkrieg teilnahm. Der auf der philippinischen Insel Lubang gegen Kriegsende stationierte Hirō flüchtete mit einigen Männern in den Dschungel, als die Amerikaner diese Insel überrannten, wo er 29 Jahre ausharrte. Alle Versuche, ihm zu unterbreiten, dass der Krieg zu Ende war, hielt er für eine List, bis er dann von einem Studenten aus Japan gefunden wurde, welcher sich bereiterklärte ihm zu helfen, indem er ein paar Fotos schoss und zurück nach Japan reiste, wo er diese der Regierung überreichte. Im Jahr 1974 fand die Regierung ihn und brachte ihn nach Japan, dort informierten sie ihn formell über das Ende des Krieges. Bis zu diesem Zeitpunkt trug er seine Uniform mit seinem Schwert, seinem Gewehr und einige Munition.
  • Able unterlag wie die anderen Klone von Kamino einer doppelt so schnellen Alterung wie ein normaler Mensch. Sein Geburtsjahr ist unbekannt, aber wenn er wie viele andere Klone im Jahre 32 VSY zur Welt kam, war er also im Jahre 0 NSY körperlich über 60 Jahre alt.