Interceptor IV-Fregatte

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interceptor IV.jpg
Interceptor IV-Fregatte
Allgemeines
Hersteller:
Modell:

Interceptor IV

Klasse:

Fregatte

Technische Informationen
Länge:

ca. 150 Meter

Schild(e):

Deflektorschild

Bewaffnung:
Nutzung
Rolle:

Fregatte von Piraten und des Zann-Konsortiums

Zugehörigkeit:

Die Interceptor IV-Fregatte ist ein beliebtes Raumschiff unter Piraten der Schwarzen Sonne und in der Flotte des Zann-Konsortiums und eine Weiterentwicklung der Interceptor-Fregatte.

Technik und Bewaffnung[Bearbeiten]

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit wird die Interceptor IV-Fregatte oft als „Arbeitstier“ ihrer jeweiligen Flotte bezeichnet. Sie ist wendig und gut bewaffnet und bietet eine optimale Ausgangsbasis für Übergriffe auf andere Schiffe. Die gute Hüllenpanzerung ließ die Fregatte auch stärkeren Angriffen standhalten. Für die Zwecke des Zann-Konsortiums ließ Tyber Zann den Entwurf und die Technik des vielseitigen Schiffes überarbeiten. Zu den Aufrüstungen gehörten eine leicht modifizierte Hecksektion mit deutlich leistungsfähigerem Antrieb und stärkere Schilde. Die ohnehin gute Bewaffnung der Fregatte, bestehend aus zwei schweren Turbolaserbatterien und drei Erschütterungsraketenwerfern an der Front, wurden ebenfalls optimiert, sodass sie noch mehr Durchschlagskraft besitzen.

Bevor Tyber Zann die Aggressor-Klasse Zerstörer produzieren ließ, nutzte er eine Interceptor IV-Fregatte als Flaggschiff.

Quellen[Bearbeiten]