Kal’Falnl C’ndros

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cndros.jpg
Kal’Falnl C’ndros
Beschreibung
Spezies:

Quor’sav[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Körpergröße:

3,50 Meter[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:
Fahrzeug(e):

Shelltooth[1]

Kal’Falnl C’ndros war eine Quor’sav, die sich zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges als selbstständige Frachterpilotin und Schmugglerin betätigte. Sie besaß ein eigens für sie modifiziertes Schiff, die Shelltooth, auf dem sie Cane Adiss als Piloten ausbildete. Als weibliche Quor’sav legte C’ndros Eier und entwickelte starke Mutterinstinkte. Um Geld für ihre Kinder zu beschaffen, beteilige sie sich kurz vor der Schlacht von Endor an einer Ausschreibung für eine Transportlieferung, mit der die Schwarze Sonne neue Piloten entlang der Sisar-Route auf ihre Eignung hin testete, für sie zu arbeiten.

Biografie[Bearbeiten]

Kal’Falnl C’ndros entschied sich, Pilotin zu werden, um ihr Geld zu verdienen. Sie erwarb einen für ihre Bedürfnisse angepassten Gymsnor-3-Frachter von Corellispace, der für ihre Körpergröße von 3,50 Metern mit höheren Gängen ausgestattet wurde,[3] und begann ihre Laufbahn als freischaffende Frachterpilotin und Schmugglerin, im Zuge derer sie sich einen guten Ruf erarbeitete.[2] Bei einem ihrer Flüge besuchte sie den Planeten Yuvern im Oplovis-Sektor. Dort traf sie auf den jungen Yuvernianer Cane Adiss, der sich seit seiner Kindheit wünschte, als Pilot die Sterne zu bereisen. Da die Yuvernianer ebenfalls über eine große Physiognomie verfügten, hatte es Adiss jedoch schwer, ein für ihn passendes Schiff zu finden, zumal sein elterliches Kollektiv seinen Wunsch nicht unterstützte. C’ndros nahm Adiss daher an Bord der Shelltooth und brachte dem Yuvernianer das Fliegen bei, sodass er ein passabler Pilot wurde. Adiss blieb eine Weile an Bord der Shelltooth und die beiden bereisten gemeinsam dutzende Welten.[4]

Als sie den Wüstenplaneten Tatooine besuchten, trennten sich ihre Wege und Adiss wendete sich an Jabba Desilijic Tiure, um sich im Austausch für ein Schiff in dessen Dienst zu stellen.[4] C’ndros, die zu diesem Zeitpunkt bereits Eier gelegt hatte,[5] begab sich nach Mos Eisley und durchquerte eine der dortigen Straßen, als der junge Luke Skywalker mit Ben Kenobi seinen X-34 Landgleiter an den Vuvrianer Wioslea verkaufen wollte.[6] Während ihres Aufenthalts auf Tatooine wurde die Yam’rii Kitik Keed’Kak auf sie aufmerksam, die hoffte, die Eier der Schmugglerin erbeuten und verzehren zu können.[5] Sie hatte allerdings keinen Erfolg, da C’ndros kurze Zeit vor der Schlacht von Endor[7] ihre Eier noch an Bord der Shelltooth aufbewahrte. Sie versuchte zu diesem Zeitpunkt, Geld zu sparen, das sie für ihre Kinder benötigte, wenn diese erst einmal geschlüpft waren.[2]

Aus diesem Grund nahm sie auch eine Einladung des erfahrenen Shistavanen-Schmugglers Mal Biron an, der sie auf Sriluur gemeinsam mit Kalend Thora, Nabrun Leids, Elis Helrot, Rycar Ryjerd, dem als Az-Iban auftretenden Morturr Heth und einem weiteren Schmuggler für einen Flug an der Sisar-Route anheuerte. Biron genoss unter Schmugglern großen Respekt, weshalb er als Mittelsmann für das Unterweltsyndikat Schwarze Sonne fungierte, deren Vigo Sprax kurz zuvor drei Schmugglercrews verloren hatte, die bei Ka’Dedus von imperialen Patrouillen abgefangen worden waren. Biron bot jedem der Schmuggler 5.000 Credits, um eine wichtige Lieferung auf den Luxusliner Destination: Adventure! zu bringen, wobei er weitere 5.000 Credits für denjenigen in Aussicht stellte, der die Lieferung als Erster ans Ziel brachte. Mit diesem Wettstreit wollte Biron die Schmuggler testen, da er geeignete Kandidaten als Ersatz für die Schwarze Sonne akquirieren wollte. C’ndros fühlte sich benachteiligt, da sie als einzige der antretenden Piloten ohne weitere Besatzung flog, und versuchte daher, einen ihrer Konkurrenten zur Kooperation zu bewegen. Allerdings war die Shelltooth auch so eines der ersten Schiffe am ersten Zwischenstopp der vorgegebenen Route, Novolek Beacon, wo sie einen Kommsatelliten ansteuern mussten, bei dem sie erfuhren, dass sie bei Nwarcol Point ihre Ladung an Bord nehmen sollten. Thora erreichte die Station als erste, von wo aus sie die Destination: Adventure! am Salin-Korridor anflogen. Bei ihrer Ankunft dort wurden sie von Morturr Heth und einigen weiteren Piratenschiffen angegriffen, eine eingreifende imperiale Patrouille[2] konnte die Piraten jedoch schließlich überwältigen und Heth gefangen nehmen.[7]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Als Quor’sav gehörte Kal’Falnl C’ndros einer warmblütigen, vogelähnlichen Säugerspezies an,[1] die sich durch ihre langen, spindeldürren Beine auszeichnete[3] und für menschliche Verhältnisse überdurchschnittlich groß wurde. Dies verursachte ihr Probleme, da nicht alles auf ihre Körpergröße von 3,50 Metern ausgelegt war: So musste sie sich ihren Frachter Shelltooth als spezifischen Kundenwunsch anfertigen lassen, damit dessen Inneres die entsprechende Deckenhöhe aufwies. In Kämpfen war die Größe für sie von Nachteil, da sie schwer Deckung finden konnte. Allerdings war sie in der Lage, mit ihren Beinen kräftige Tritte auszuteilen, mit denen sie sich verteidigen konnte.[2]

Obwohl Quor’sav auf ihrer Heimatwelt Uaua im Allgemeinen vorsichtig gegenüber Fremdweltlern waren,[8] war C’ndros bei ihren Klienten und Kollegen gern gesehen, da sie ernsthaftes Interesse an ihrem Wohlbefinden zeigte und für ihre entspannte Art bekannt war. Allerdings reiste sie,[2] abgesehen von der Zeit mit Adiss,[4] üblicherweise alleine. Dennoch war sie selbst in Konkurrenzsituationen bereit, zum gegenseitigen Nutzen mit anderen Personen zusammenzuarbeiten.[2] Als weibliche Angehörige ihrer Spezies legte C’ndros Eier für die Fortpflanzung, die mehrere Jahre bis zum Schlüpfen benötigten.[9] Ihre Eier lagerte sie in einem gesicherten Raum an Bord der Shelltooth und entwickelte starke Mutterinstinkte,[2] die sie überfürsorglich werden ließen.[10] Ihre Fürsorge übertrug sich abseits ihres eigenen Nachwuchses auch auf Freunde und Klienten, die sie für hilfsbedürftig erachtete. Insbesondere der Bimm-Schmuggler Rycar Ryjerd wurde von ihr bemuttert, was bei diesem für große Irritationen sorgte.[2]

Wenn sie ihr Schiff verließ, war sie auf Schwierigkeiten vorbereitet und trug als Ausrüstung neben einem Blaster auch ein Medikit, ein Überlebenspaket mit Leuchtraketen, Synthseil und Essensrationen bei sich.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 C’ndros, Kal’Falnl in der Databank von StarWars.com
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 2,9 Secrets of the Sisar Run
  3. 3,0 3,1 Star Wars Enzyklopädie (Seite 56, 257)
  4. 4,0 4,1 4,2 Adiss, Cane in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  5. 5,0 5,1 Keed’kak, Kitik in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  6. Episode IV – Eine neue Hoffnung
  7. 7,0 7,1 The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 37, Eintrag: Heth, Morturr)
  8. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band III, Seite 65, Eintrag: Quor’sav)
  9. Laut dem Datenbankeintrag von Kitik Keed’kak hat C’ndros bereits Eier, als sie um 0 VSY auf Tatooine ist. Secrets of the Sisar Run lässt sich kurz vor die Schlacht von Endor (4 NSY) datieren. Zu diesem Zeitpunkt sind ihre Eier ein Jahr vom Schlüpfen entfernt.
  10. Star Wars Customizable Card Game (Karte: Kal’Falnl C’ndros)

C’ndros’ Randerscheinung in Eine neue Hoffnung, die fast 20 Jahre das einzige Bild der Quor’sav darstellte
  • Kal’Falnl C’ndros existiert seit der Veröffentlichung von Episode IV – Eine neue Hoffnung im Jahr 1977, in der sich zwei lange, dünne Beine durch das Bild bewegen, als Luke Skywalker und Ben Kenobi in Mos Eisley sind und dort Lukes Gleiter an den Vuvrianer Wioslea verkaufen. Erst das Star Wars Customizable Card Game identifizierte in seinem 1995 herausgebrachten Kartendeck Premiere Limited die Beine aus dem Film als Kal’Falnl C’ndros und gab erste Informationen zu dem Charakter bekannt. Darauf baute das 1997 erschienene Rollenspiel-Begleitbuch Secrets of the Sisar Run auf, als es C’ndros in das Rollenspielabenteuer Run on the Sisar integrierte. Im Zuge der Veröffentlichung wurde auch erstmals ein Ganzkörperbild von C’ndros gezeigt.
  • Die Handlung des Rollenspielabenteuers Run on the Sisar kann im Artikel nicht vollständig verwendet werden, da es nach der Ankunft bei Novolek Beacon verschiedene Möglichkeiten gibt, das Abenteuer fortzusetzen. So greift Az-Iban die Schmuggler an, die im Zuge des Spielfortschritts nach ihm den Kommsatelliten erreichen. C’ndros ist in diesem Fall allerdings nicht betroffen, da sie dem jeweiligen Spieler daraufhin eine Kooperation anbietet, um seinen Rückschlag aufzuholen. Wie sie im weiteren Wettkampf abschneidet und ob sie den abschließenden Kampf mit den Piraten übersteht, ist jedoch unklar. Für den Fall, dass C’ndros im Verlauf der Spielrunde den Wettkampf gewinnt, empfiehlt sie die Spieler dennoch an Mal Biron und ermöglicht ihnen damit einen Sieg, selbst wenn sie einen der späteren Plätze belegen.