Oolin Musters

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oolin Musters.jpg
Oolin Musters
Beschreibung
Geschlecht:

weiblich[1]

Hautfarbe:

Braun[2]

Biografische Informationen
Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz[3]

Oolin Musters, auch unter den Spitznamen Nagel und Laus bekannt, war eine nichtmenschliche Kämpferin der Rebellen-Allianz. Im Jahr 0 VSY wurde sie zusammen mit Jyn Erso in einer imperialen Gefängnisanlage auf Wobani festgehalten. Sie plante, Erso dort zu töten, doch wurde diese vorher befreit.

Biografie[Bearbeiten]

Nachdem das Galaktische Imperium die Republik ersetzt hatte, bildeten sich nach Jahren der imperialen Vorherrschaft Widerstandsbewegungen, aus denen die Rebellen-Allianz hervorging.[4] Oolin Musters schloss sich den Rebellen an[3] und wurde von imperialen Truppen festgenommen, woraufhin man sie zu einer Haftstrafe in einem Arbeitslager auf Wobani verurteilte. Während ihres Aufenthalts auf Wobani nannte sich Musters selbst „Nagel“, jedoch bekam sie von ihren Mitgefangenen den Spitznamen „Laus“, da es hieß, sie hätte Parasiten in ihrer Jacke. Ihre wahre Identität konnte sie damit jedoch erfolgreich verschleiern.[1]

Kurz vor der Schlacht von Yavin wurde Musters die junge Kriminelle Jyn Erso als Zellgenossin zugeteilt, die unter ihrem Decknamen Liana Hallik vom Imperium zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war. Als Erso sie eines Nachts im Schlaf störte, entschied Musters, Erso zu töten. Sie teilte der Menschenfrau mit, dass sie ihr bei der nächsten gemeinsamen Arbeitsschicht das Leben nehmen würde, die sie bereits am folgenden Tag antraten, nachdem sowohl Musters als auch Erso durch Zufall zur Arbeit auf den angrenzenden Farmen ausgewählt wurden.[1] An Bord eines imperialen[2] HCVw A9-Turbopanzers[4] wurden sie zu ihrem Arbeitsplatz gebracht. Bevor sie diesen erreichten, wurde der Transporter gestoppt. Während die zur Eskorte des Gefangenentransports abgestellten Sturmtruppen noch über den Anlass ihres Zwischenstopps diskutierten, sprengten mehrere Rebellen-Soldaten die Tür auf, stürmten den Innenraum und überwältigten die imperialen Soldaten. Musters stand auf und wurde Zeugin, wie die Rebellen Erso befreiten, die daraufhin jedoch zu fliehen versuchte. Erso wurde von dem Droiden K-2SO aufgehalten, woraufhin die Rebellen Erso zu ihrer Basis auf Yavin 4 brachten,[2] sodass Musters ihre Tötungsabsicht nicht mehr in die Tat umsetzen konnte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Oolin Musters wurde für den Film Rogue One entwickelt, wo sie von dem Schauspieler Kiran Shah gespielt wird.[1]
  • Der Charakter wurde bereits vor der Veröffentlichung von Rogue One kurz im zweiten veröffentlichten Trailer gezeigt,[2] und in einem Artikel der Entertainment Weekly wurde auch ihr Name bereits im Vorfeld veröffentlicht.[1] Weiteren Hintergrund erhielt die Figur mit dem Erscheinen des Filmromans von Alexander Freed, der eine Szene zwischen Jyn Erso und Musters auf Wobani enthielt, die im Film nicht vorkam.[3]
  • Während der für das Kreaturendesign verantwortliche Neil Scanlan im Interview Musters als männlich bezeichnete,[1] wird sie im Filmroman weiblich dargestellt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]