Renegat-Klasse Sternenjäger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renegat-Klasse Sternenjäger
Allgemeines
Hersteller:

Baktoid-Rüstungswerke

Technische Informationen
Länge:

12,70 Meter

Hyperraumantrieb:

Klasse 2

Schild(e):

Deflektorschilde

Bewaffnung:

2 schwere Laserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

1

Nutzung
Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Der Renegat-Klasse Sternenjäger war ein auf dem Porax-38-Raumjäger basierender Jäger, der von der Konföderation unabhängiger Systeme benutzt wurde, insbesondere von den Magna Wächtern[1].

Technik[Bearbeiten]

Der Jäger teilte viele Gemeinsamkeiten mit dem Porax 38, die Separatisten nahmen allerdings einige Änderungen vor, z.B. daß die Kabine, ursprünglich für Utai konzipiert, größer wurde so daß der Jäger von Magna Wachen ebenso wie von großgewachsenen Spezies benutzt werden konnte, außerdem war es möglich daß hinter dem Pilotensitz noch jemand Platz fand.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Befreiung Rottas eilten Anakin Skywalker und sein Padawan mit dem Hutten nach Tatooine. Während dieses Flugs wurde die Twilight von zwei Jägern dieser Klasse angegriffen, die jeweils von einem IG-100 MagnaWächter gesteuert wurden.[2] Auf der Skytop-Station waren ebenfalls einige dieser Raumjäger stationiert.[3] Auch der Kopfgeldjäger Cad Bane benutzte eine farblich modifizierte Variante eines dieser Jäger, die Xanadu-Blut, der allerdings später in die Hände der Republik fiel.[4][5] Es gelang ihm allerdings später das Schiff zurück zu erobern und für die Verfolgung von Ziro nach Teth zu benutzen[6].

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]